Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Moderne Kriminalgesetzgebung: Produzent von Parteiverrat?
Daniel Wegerich

Das Buch konfrontiert die moderne Kriminalgesetzgebung mit dem traditionellen Tatbestand gegen den Parteiverrat ( 356 StGB). Dabe... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 49.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Das Buch konfrontiert die moderne Kriminalgesetzgebung mit dem traditionellen Tatbestand gegen den Parteiverrat ( 356 StGB). Dabei deckt der Autor auf, dass mit den neuen - auch strukturverandernden - Normen der Verstandigungsgesetzgebung ( 257c StPO) und der Kronzeugenregelung ( 46b StGB) erhebliche Strafbarkeitsrisiken fur Rechtsbeistande geschaffen wurden. Er verdeutlicht, dass diese Strafbarkeitsrisiken moglicherweise ubersehen, zumindest aber nicht entsprechend kommuniziert wurden und auch die Tatigkeit bei Internal Investigations durch Rechtsanwalte ein erhebliches Strafbarkeitsrisiko birgt. Gleichzeitig bestatigt seine Untersuchung die unabdingbare Notwendigkeit von ausgleichender Formstrenge im Strafprozess und die rechtsstaatlich unverzichtbare Funktion des 356 StGB.

Produktinformationen

Titel: Moderne Kriminalgesetzgebung: Produzent von Parteiverrat?
Untertitel: Auswirkungen strafprozessualer Absprachen und Aufklaerungshilfen auf den Parteiverrat in Strafsachen ( 356 StGB)
Autor: Daniel Wegerich
EAN: 9783653056723
ISBN: 978-3-653-05672-3
Format: PDF
Herausgeber: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissen
Genre: Diverses
Veröffentlichung: 26.03.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 1.5 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen