Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Intelligente Agenten im eCommerce
Daniel Teufer

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet hat seit seiner Geburtsstunde 1993 ein phänomenales Wachstum erfahren.. Dennoch befind... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 88 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 62.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Internet hat seit seiner Geburtsstunde 1993 ein phänomenales Wachstum erfahren.. Dennoch befindet sich der sog. eCommerce weiterhin in einem unvollkommenen Entwicklungsstadium und ist aus der Perspektive der Konsumenten durch Verwirrung und Komplexität gekennzeichnet. Die Diplomarbeit nimmt sich der Problematik der Konfusion und Komplexität an, indem verschiedene Agententechnologien vorgestellt werden, die das Internet und insbesondere den eCommerce benutzerfreundlicher bzw. konsumentenfreundlicher gestalten helfen. Die zugrundeliegende Thematik „intelligenter Agenten“ wird seit einigen Jahren ausgiebig erforscht und weiterentwickelt. Dies belegen zahlreiche internationale Konferenzen, die jährlich weltweit stattfinden. Viele der in dieser Arbeit verwendeten Literaturquellen basieren auf Vorträgen anlässlich dieser Konferenzen. Im Zentrum der Fortschritte in diesem Bereich steht das MIT (Massachusetts Institute of Technology) Media Lab in Cambridge/ USA. Die dort arbeitenden Wissenschaftler um Pattie Maes haben einen großen Beitrag auf dem Gebiet der Software-Agenten-Forschung geleistet. Einige ihrer Entwicklungen werden im Verlauf der Arbeit vorgestellt. Gang der Untersuchung: Zunächst wird durch eine Darstellung der Defizite der Online-Shop-Umgebung und der menschlichen Entscheidungsfindung das Thema motiviert. Zudem werden erste Technologien vorgestellt, die helfen können, diese Defizite zu verringern. Danach geht es darum, mögliche Einsatzbereiche „intelligenter Agenten“ zu identifizieren. Dies erfolgt auf Basis eines speziellen Konsumentenverhaltensmodells, das eigens für die Besonderheiten des eCommerce modifiziert wurde. Nachdem die einzelnen Stufen dieses Konsumentenverhaltensmodells dahingehend untersucht worden sind, inwieweit sie durch Agentensysteme automatisierbar sind, werden im Folgekapitel Agententechnologien vorgestellt. Neben der Arbeitsweise „intelligenter Agenten“ und den technischen Voraussetzungen für ihren Einsatz werden verschiedene Benutzerschnittstellen erörtert, in die Agentensysteme integriert werden können. Abschließend werden einige Agentensysteme beispielhaft vorgestellt. Zuerst werden vergleichsweise einfache Agenten behandelt, gefolgt von komplexen Agentensystemen, die das Kaufverhalten von Konsumenten nachhaltig unterstützen. Im zweiten Teil des Kapitels werden die verschiedenen Agentensysteme aus der Perspektive Reichweite analysiert. In diesem Abschnitt werden die Auswirkungen [...]

Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Einleitung:Das Internet hat seit seiner Geburtsstunde 1993 ein phänomenales Wachstum erfahren.. Dennoch befindet sich der sog. eCommerce weiterhin in einem unvollkommenen Entwicklungsstadium und ist aus der Perspektive der Konsumenten durch Verwirrung und Komplexität gekennzeichnet.Die Diplomarbeit nimmt sich der Problematik der Konfusion und Komplexität an, indem verschiedene Agententechnologien vorgestellt werden, die das Internet und insbesondere den eCommerce benutzerfreundlicher bzw. konsumentenfreundlicher gestalten helfen. Die zugrundeliegende Thematik ?intelligenter Agenten? wird seit einigen Jahren ausgiebig erforscht und weiterentwickelt. Dies belegen zahlreiche internationale Konferenzen, die jährlich weltweit stattfinden. Viele der in dieser Arbeit verwendeten Literaturquellen basieren auf Vorträgen anlässlich dieser Konferenzen. Im Zentrum der Fortschritte in diesem Bereich steht das MIT (Massachusetts Institute of Technology) Media Lab in Cambridge/ USA. Die dort arbeitenden Wissenschaftler um Pattie Maes haben einen großen Beitrag auf dem Gebiet der Software-Agenten-Forschung geleistet. Einige ihrer Entwicklungen werden im Verlauf der Arbeit vorgestellt.Gang der Untersuchung:Zunächst wird durch eine Darstellung der Defizite der Online-Shop-Umgebung und der menschlichen Entscheidungsfindung das Thema motiviert. Zudem werden erste Technologien vorgestellt, die helfen können, diese Defizite zu verringern. Danach geht es darum, mögliche Einsatzbereiche ?intelligenter Agenten? zu identifizieren. Dies erfolgt auf Basis eines speziellen Konsumentenverhaltensmodells, das eigens für die Besonderheiten des eCommerce modifiziert wurde. Nachdem die einzelnen Stufen dieses Konsumentenverhaltensmodells dahingehend untersucht worden sind, inwieweit sie durch Agentensysteme automatisierbar sind, werden im Folgekapitel Agententechnologien vorgestellt. Neben der Arbeitsweise ?intelligenter Agenten? und den technischen Voraussetzungen für ihren Einsatz werden verschiedene Benutzerschnittstellen erörtert, in die Agentensysteme integriert werden können.Abschließend werden einige Agentensysteme beispielhaft vorgestellt. Zuerst werden vergleichsweise einfache Agenten behandelt, gefolgt von komplexen Agentensystemen, die das Kaufverhalten von Konsumenten nachhaltig unterstützen. Im zweiten Teil des Kapitels werden die verschiedenen Agentensysteme aus der Perspektive Reichweite analysiert. In diesem Abschnitt werden die Auswirkungen []

Produktinformationen

Titel: Intelligente Agenten im eCommerce
Autor: Daniel Teufer
EAN: 9783832445034
ISBN: 978-3-8324-4503-4
Format: PDF
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Werbung, Marketing
Anzahl Seiten: 88
Veröffentlichung: 11.09.2001
Jahr: 2001
Dateigrösse: 0.9 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen