Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Rassismus durch Sklaverei oder Sklaverei durch Rassismus? Über Ursprung, Entwicklung und Folgen von Rassismus und Sklaverei

  • E-Book (pdf)
  • 17 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, We... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 12.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Historisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar Neuere Geschichte, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Jahrtausenden schon betreibt der Mensch Sklaverei. In allen Zeiten hat es Kulturen gegeben und in allen Kulturen Zeiten, in denen Menschen, als Wesen zweiter Klasse angesehen und weitestgehend entrechtet, verschiedenste Arbeiten für ihre Unterdrücker leisten mussten. Sind uns aus der Antike vor allem die Römer, aber auch Griechen und Ägypter als Sklavenhalter in Erinnerung, gab es darüber hinaus in jeder Hochkultur jener Epoche das Phänomen der Sklavenhaltung, der zwar auch Verbrecher und Schuldner, jedoch vor allem Krieggefangene zum Opfer fielen. Bis zum Beginn des Hohen Mittelalters hinein war die Sklavenhaltung, vor allem slawische Menschen wurden dafür gefangen, in ganz Europa verbreitet, bis diese langsam zurückging, um mit der Wiederentdeckung Amerikas durch die Europäer erneut einen Aufschwung zu nehmen und erst 1888 mit dem Sklavereiverbot in Brasilien beendet zu werden. Welches Menschenbild steht hinter solch einem Umgang mit Personen, was ließ die Sklavenhalter annehmen, sie wären im Recht, so gegen andere Menschen zu handeln? Waren es religiöse Gründe, die sie zu der Annahme veranlassten oder althergebrachte Traditionen oder steckte dahinter vielmehr die Ideologie des Rassismus, der es ihnen erlaubte, andere Menschen als '[...] beseelte[n] Besitz' oder 'Menschenfüßler', also mit den als 'Vierfüßler'6bezeichneten Tieren gleichgestellt zu betrachten? Um dies zu erfahren, ob nämlich die Ideologie des Rassismus zur Sklaverei geführt hat, oder ob vielmehr der Rassismus erst aus dem menschenverachtenden Sklavenhandel entstanden ist, soll in dieser Arbeit im Mittelpunkt stehen. Denn erst wenn der Ursprung des Rassismus geklärt ist, kann diesem wirkungsvoll entgegengewirkt werden. Dazu soll diese Arbeit einen kleinen Beitrag leisten. Um eine adäquate Bearbeitung dieses Themas zu gewährleisten und auch jegliche Missverständnisse auszuräumen, soll zunächst eine Definition der zentralen Begriffe der Fragestellung vorgenommen werden, Sklaverei und Rassismus.

Produktinformationen

Titel: Rassismus durch Sklaverei oder Sklaverei durch Rassismus? Über Ursprung, Entwicklung und Folgen von Rassismus und Sklaverei
Autor:
EAN: 9783638469005
ISBN: 978-3-638-46900-5
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 17
Veröffentlichung: 13.02.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen