Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unterschiede in der Kraftausdauerleistungsfähigkeit. Zirkeltraining im Vergleich zu stationärem Kraftausdauertraining
Daniel Schlerith

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ratgeber - Sport, Fitness, Note: 1,2, Deutsche Hochschule für Prävention... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 70 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 32.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ratgeber - Sport, Fitness, Note: 1,2, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist es, herauszufinden ob ein signifikanter Unterschied zwischen Krafttraining im Stationsbereich und im Zirkelbetrieb besteht. Somit soll dem Kunden oder dem Trainer die Wahl zwischen den Organisationsformen erleichtert werden. Dies erleichtert die Aufgabe einen zielgerichteten und passenden Trainingsplan für den Trainierenden zu erstellen, welcher dadurch wieder effizienter an seinen Trainingszielen arbeiten kann um diese zu erreichen. Die Studie beinhaltet eine Trainingsphase über acht Trainingswochen zweier Testgruppen zur Verbesserung der Kraftausdauerleistungsfähigkeit. Beide Testgruppen trainieren nach den Methoden zur Verbesserung der Kraftausdauerleistungsfähigkeit allerdings in jeweils unterschiedlichen Organisationsformen des Trainings. Gruppe I trainiert dies mit stationärem Krafttraining. Gruppe II setzt die Methode mit Zirkeltraining um. Zusätzlich zur Kraftausdauerleistungsfähigkeit wird untersucht, ob sich Änderungen beim Blutdruck, dem Körperfett oder der aeroben Ausdauerleistungsfähigkeit ergeben.

Daniel, geboren in Wien, interessierte sich schon seit frühester Kindheit für Sport und alles was dazu gehört. Nach zahlreichen Ausflügen in verschiedenen Sportarten hatte schlussendlich Basketball den größten Stellenwert. Über zehn Jahre spielte Daniel mit seinem Team in den unterschiedlichsten Spielklassen, doch als es darum ging, Profi zu werden, entschloss er sich, den Weg als Personal- und Fitnesstrainer einzuschlagen. 2003 begann er mit der Ausbildung zum staatlich geprüften Fitnessbetreuer, die er in den Manhattan Fitnessanlagen absolvierte. Bis heute arbeitet Daniel im one-to-one Training mit seinen Sportlern an der Umsetzung derer Ziele. Die Erfahrung von zehn Jahren als Fitnesstrainer im Manhattan, zwei Jahren als Club- und Fitnessleiter eines Fitnessstudios in Niederösterreich, einigen Zusatzausbildungen im Bereich des Individualtrainings, einem abgeschlossenem Bachelor Studiums im Fitnesstraining und seinem abgeschlossenem Master Studiums an der University of Applied Sciences mit den Schwerpunkten rehabilitatives Training und Coaching machen ihn zu einem kompetenten Partner im Bereich Gesundheit. Neben seinem Engagement bei PRIVATE-TRAINING als Inhaber und Trainer arbeitet er als Referent für die Bundessportakademie Österreich (BSPA) und die Fortbildungsakademie der BSPA an der Sportuniversität Schmelz und dem Leistungssportzentrum Südstadt in den Fächern "Fitness-" und "Personaltraining".

Inhalt
1EINLEITUNG UND PROBLEMSTELLUNG2ZIELSETZUNG2.1Primärziel2.2Sekundärziele2.2.1Veränderung der aeroben Leistungsfähigkeit2.2.2Anpassung des Blutdrucks2.2.3Reduzierung der Körperfettprozent2.3Studienteilnehmer3GEGENWÄRTIGER KENNTNISSTAND3.1Anpassung der Muskulatur an sportliches Training3.2Muskelfasertypen3.3Definition Kraftausdauer3.4Lokale Muskelausdauer3.4.1Leistungsbestimmende Faktoren und ihre Veränderung durch Training3.5Übergewicht und Körperfett3.6Aerobe Leistungsfähigkeit3.7Blutdruck3.8Organisationsformen3.8.1Stationstraining3.8.2Zirkeltraining4METHODIK4.1Testgruppen4.2PRE - Testung4.2.1Testablauf4.2.2Testräumlichkeiten und Besonderheiten der Durchführung4.3Trainingsübungen und Trainingsparameter der Testgruppen4.3.1Trainingsparameter4.3.2Trainingsübungen4.3.3Beanspruchte Muskulatur4.4Trainingsanweisung4.4.1Geräteeinweisung4.4.2ILB Test4.5Trainingsablauf4.6POST - Testung5ERGEBNISSE5.1Datenauswertung Testgruppe I5.1.1Auswertung Daten Kraftausdauerleistungsfähigkeit5.1.2Auswertung Daten aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit5.1.3Auswertung Daten Körperfett5.1.4Auswertung Daten Blutdruck5.2Datenauswertung Testgruppe II5.2.1Auswertung Daten Kraftausdauerleistungsfähigkeit5.2.2Auswertung Daten aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit5.2.3Auswertung Daten Körperfett5.2.4Auswertung Daten Blutdruck5.3Datenvergleich Testgruppen5.3.1Hypothese Kraftausdauerleistung5.3.2Hypothese aerobe Ausdauerleistung5.3.3Hypothese Körperfettprozentsatz5.3.4Hypothese Blutdruck6DISKUSSION6.1Rekapitulierung der Studie6.1.1Ziele des Fitnesstrainings6.1.2Fehlerquellen6.2Unterschiede der Organisationsformen6.3Erweitertes Zirkeltraining im Betrieb7ZUSAMMENFASSUNG8LITERATURVERZEICHNIS9ABBILDUNGS-, TABELLEN-, ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS9.1Abbildungsverzeichnis9.2Tabellenverzeichnis9.3AbkürzungsverzeichnisANHANGAnhang 1: Protokoll PWC-TestAnhang 2: Teilnehmer Rohdaten Gruppe IAnhang 3: Teilnehmer Rohdaten Gruppe IIAnhang 4: Teilnehmer FragebogenAnhang 5: Protokoll SPRING-Test

Produktinformationen

Titel: Unterschiede in der Kraftausdauerleistungsfähigkeit. Zirkeltraining im Vergleich zu stationärem Kraftausdauertraining
Autor: Daniel Schlerith
EAN: 9783668636538
Format: PDF
Hersteller: GRIN Verlag
Genre: Sport
Anzahl Seiten: 70
Veröffentlichung: 14.02.2018
Dateigrösse: 1.2 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen