Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die hagiographischen Werke Hildeberts von Lavardin, Baudris von Bourgueil und Marbods von Rennes

  • E-Book (pdf)
  • 257 Seiten
lt;P>Welche Eigenschaften sind es, die aus einem Menschen einen Heiligen machen? Außergewöhnliche Begabungen, ein tugen... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 50.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

lt;P>Welche Eigenschaften sind es, die aus einem Menschen einen Heiligen machen? Außergewöhnliche Begabungen, ein tugendhafter Lebenswandel oder die Macht, Wunder zu wirken? In den spätantiken Märtyrerpassionen und mittelalterlichen Heiligenleben wurde diese Frage zwar unzählige Male beantwortet, doch häufig nicht endgültig. Immer wieder wurden diese Texte literarisch berarbeitet, um sie so dem Geschmack und den Bedürfnissen einer neuen Zeit anzupassen. Auch Hildebert von Lavardin, Baudri von Bourgueil und Marbod von Rennes, deren Nachruhm mehr auf ihren an antiken Modellen orientierten Dichtungen als auf den oft vernachlässigten hagiographischen Werken beruht, wurden mehrfach mit der Überarbeitung alter Heiligenbiographien beauftragt. Sie nutzten diese Gelegenheiten, um den alten Vorlagen zunächst stilistisch zu neuem Glanz zu verhelfen. Doch darüber hinaus mussten sie eine zeitgemäße Antwort auf die Frage finden, was das christliche Heiligkeitsideal im Zeitalter der Gregorianischen Reform ausmacht.



Daniel Nuß studierte Klassische Philologie und Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen. 2009 Promotion. Derzeit arbeitet er als Lehrer für Latein und Geschichte am Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont.

Zusammenfassung
Welche Eigenschaften sind es, die aus einem Menschen einen Heiligen machen? Außergewöhnliche Begabungen, ein tugendhafter Lebenswandel oder die Macht, Wunder zu wirken? In den spätantiken Märtyrerpassionen und mittelalterlichen Heiligenleben wurde diese Frage zwar unzählige Male beantwortet, doch häufig nicht endgültig. Immer wieder wurden diese Texte literarisch berarbeitet, um sie so dem Geschmack und den Bedürfnissen einer neuen Zeit anzupassen. Auch Hildebert von Lavardin, Baudri von Bourgueil und Marbod von Rennes, deren Nachruhm mehr auf ihren an antiken Modellen orientierten Dichtungen als auf den oft vernachlässigten hagiographischen Werken beruht, wurden mehrfach mit der Überarbeitung alter Heiligenbiographien beauftragt. Sie nutzten diese Gelegenheiten, um den alten Vorlagen zunächst stilistisch zu neuem Glanz zu verhelfen. Doch darüber hinaus mussten sie eine zeitgemäße Antwort auf die Frage finden, was das christliche Heiligkeitsideal im Zeitalter der Gregorianischen Reform ausmacht.

Produktinformationen

Titel: Die hagiographischen Werke Hildeberts von Lavardin, Baudris von Bourgueil und Marbods von Rennes
Untertitel: Heiligkeit im Zeichen der Kirchenreform und der Réécriture
Autor:
EAN: 9783515103855
ISBN: 978-3-515-10385-5
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Steiner (franz)
Genre: Geschichte
Anzahl Seiten: 257
Veröffentlichung: 13.03.2013
Jahr: 2013

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen