Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

"Und der Zukunft zugewandt" - ostdeutsche Bürgerbewegungen und ihre Entwicklung oder: warum sich die Herbst-Avantgarde alleine nicht behauoten kann
Daniel Mielke

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Technisc... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 19 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Technische Universität Darmstadt (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Das politische System der BRD, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit thematisiert sowohl Entstehung als auch Entwicklung der ostdeutschen Bürgerbewegungen und versucht zu analysieren, welche Gründe für ihre Konstituierung benannt werden können sowie letztlich die Formierung des Bündnis' 90 herbeiführen. Weiterhin wird die spätere Vereinigung zur bundesdeutschen Partei 'Bündnis 90/ Die Grünen' [im folgenden: B'90/ Grüne] kurz angesprochen.Kapitel 2 informiert zunächst über die oben aufgeführten Deutungsmuster, wobei die 2.1.Sozialstrukturelle Theorie von einem demokratischen 'Klassenkampf' ausgeht, in dem soziostrukturelle Konfliktlinien ('cleavages') miteinander ringen. Hierbei sind als einzelne in ihrer historischen Abfolge 'Center-periphery-', 'State-chruch-', 'Land-industry-' sowie 'Owner-worker-cleavage' zu benennen. Auf dem Hintergrund einer sowohl nationalen als auch industriellen Revolution prägen diese sich landesspezifisch aus, was letzten Endes zu differenten Parteiensystemen führt. Die Entwicklung besagter demokratischer Institutionen, ausgehend von der Reichsgründung 1871 bis zum Ende der Weimarer Republik, ist Gegenstand der in 2.2.dargelegten Milieutheorie. Jene basiert auf den Staat bildenden Subkulturen, auf deren Weltanschauungen Parteien reagieren, sie ausdrücken und in politisches Handeln transformieren. Gegen Ende der Republik setzt eine Erosion der spezifischen Lebensräume ein, welche sich schließlich nicht mehr derart kohärent in der BRD formieren.

Klappentext

Die vorliegende Hausarbeit thematisiert sowohl Entstehung als auch Entwicklung der ostdeutschen Bürgerbewegungen und versucht zu analysieren, welche Gründe für ihre Konstituierung benannt werden können sowie letztlich die Formierung des Bündnis' 90 herbeiführen. Weiterhin wird die spätere Vereinigung zur bundesdeutschen Partei "Bündnis 90/ Die Grünen" [im folgenden: B'90/ Grüne] kurz angesprochen.Kapitel 2 informiert zunächst über die oben aufgeführten Deutungsmuster, wobei die 2.1.Sozialstrukturelle Theorie von einem demokratischen "Klassenkampf" ausgeht, in dem soziostrukturelle Konfliktlinien ("cleavages") miteinander ringen. Hierbei sind als einzelne in ihrer historischen Abfolge "Center-periphery-", "State-chruch-", "Land-industry-" sowie "Owner-worker-cleavage" zu benennen. Auf dem Hintergrund einer sowohl nationalen als auch industriellen Revolution prägen diese sich landesspezifisch aus, was letzten Endes zu differenten Parteiensystemen führt. Die Entwicklung besagter demokratischer Institutionen, ausgehend von der Reichsgründung 1871 bis zum Ende der Weimarer Republik, ist Gegenstand der in 2.2.dargelegten Milieutheorie. Jene basiert auf den Staat bildenden Subkulturen, auf deren Weltanschauungen Parteien reagieren, sie ausdrücken und in politisches Handeln transformieren. Gegen Ende der Republik setzt eine Erosion der spezifischen Lebensräume ein, welche sich schließlich nicht mehr derart kohärent in der BRD formieren.

Produktinformationen

Titel: "Und der Zukunft zugewandt" - ostdeutsche Bürgerbewegungen und ihre Entwicklung oder: warum sich die Herbst-Avantgarde alleine nicht behauoten kann
Untertitel: ostdeutsche Bürgerbewegungen und ihre Entwicklung oder: warum sich die Herbst-Avantgarde alleine nicht behauoten kann
Autor: Daniel Mielke
EAN: 9783638488631
ISBN: 978-3-638-48863-1
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Politisches System
Anzahl Seiten: 19
Veröffentlichung: 11.04.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.6 MB