Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gustav Stresemann im Spiegel der Historie

  • E-Book (pdf)
  • 18 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,3, Eberhard-... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 7.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,3, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Veranstaltung: Proseminar: Die Weimarer Republik, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Weimarer Republik ist für den Geschichtswissenschaftler ein Fundus vielfältiger Forschungsmöglichkeiten. Grund hierfür ist der Versuch, das Scheitern der ersten deutschen Republik zu untersuchen und zu hinterfragen, da gerade dieser Punkt mannigfaltige Ergebnisse liefern kann. Eine der zentralen Figuren der Weimarer Republik war Gustav Stresemann. Der am 10. Mai 1878 in Berlin geborene Sohn eines Bierverlegers ist auch heute noch das Objekt vieler Arbeiten und Biographien. Im Blickpunkt von Stresemanns Schaffen stehen vor allem seine Zeit als Reichskanzler für 100 Tage, vom 13. August bis zum 23 November 1923, sowie seine äußerst erfolgreiche Amtszeit als Reichsaußenminister von 1924 bis 1929, in der er 1926 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Am 3. Oktober 1929 starb Stresemann durch einen Schlaganfall.

Ziel dieser Arbeit ist es, Stresemann im Spiegel der Historie zu zeigen und die unterschiedlichen Bewertungen und Ansichten der Autoren und Biographien darzustellen. Um einen guten Überblick zu liefern, muss man den gesamten Zeitraum von der Weimarer Republik bis zum heutigen Zeitpunkt berücksichtigen, da es über die Jahre viele verschiedene Forschungsansätze gab. Diese Hausarbeit deckt den Bereich von 1929 bis 2003 ab und versucht durch die sorgfältige Auswahl der Autoren ein umfassendes Bild zu geben. Aufgrund der Größe dieses Themas konnten nicht alle Biographien oder Bücher über Stresemann mit einbezogen werden. Dabei sollen aber nicht der Werdegang des Politikers und die geschichtlichen Ereignisse in der Weimarer Republik im Vordergrund stehen, sondern hauptsächlich die Meinungen der Autoren über Stresemann.


Klappentext

Die Weimarer Republik ist für den Geschichtswissenschaftler ein Fundus vielfältiger Forschungsmöglichkeiten. Grund hierfür ist der Versuch, das Scheitern der ersten deutschen Republik zu untersuchen und zu hinterfragen, da gerade dieser Punkt mannigfaltige Ergebnisse liefern kann. Eine der zentralen Figuren der Weimarer Republik war Gustav Stresemann. Der am 10. Mai 1878 in Berlin geborene Sohn eines Bierverlegers ist auch heute noch das Objekt vieler Arbeiten und Biographien. Im Blickpunkt von Stresemanns Schaffen stehen vor allem seine Zeit als Reichskanzler für 100 Tage, vom 13. August bis zum 23 November 1923, sowie seine äußerst erfolgreiche Amtszeit als Reichsaußenminister von 1924 bis 1929, in der er 1926 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Am 3. Oktober 1929 starb Stresemann durch einen Schlaganfall.

Ziel dieser Arbeit ist es, Stresemann im Spiegel der Historie zu zeigen und die unterschiedlichen Bewertungen und Ansichten der Autoren und Biographien darzustellen. Um einen guten Überblick zu liefern, muss man den gesamten Zeitraum von der Weimarer Republik bis zum heutigen Zeitpunkt berücksichtigen, da es über die Jahre viele verschiedene Forschungsansätze gab. Diese Hausarbeit deckt den Bereich von 1929 bis 2003 ab und versucht durch die sorgfältige Auswahl der Autoren ein umfassendes Bild zu geben. Aufgrund der Größe dieses Themas konnten nicht alle Biographien oder Bücher über Stresemann mit einbezogen werden. Dabei sollen aber nicht der Werdegang des Politikers und die geschichtlichen Ereignisse in der Weimarer Republik im Vordergrund stehen, sondern hauptsächlich die Meinungen der Autoren über Stresemann.

Produktinformationen

Titel: Gustav Stresemann im Spiegel der Historie
Autor:
EAN: 9783638326667
ISBN: 978-3-638-32666-7
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 18
Veröffentlichung: 21.11.2004
Jahr: 2004
Dateigrösse: 0.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel