Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wassily Kandinsky

  • E-Book (epub)
  • 11 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunstgeschichte, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Veranstaltung: Lesarten von Mode... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 1.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunstgeschichte, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Veranstaltung: Lesarten von Moderne in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, Sprache: Deutsch Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich der russische Künstler und Kunsttheoretiker Wassily Kandinsky aus Zweifel an der materialistischen Ausrichtung der Gesellschaft zunehmend von der gegenständlichen Darstellung in der Malerei gelöst und als einer der ersten Künstler überhaupt systematisch-theoretische Untersuchungen über die Abstraktion von Form- und Farbvorstellungen in der Kunst angestrebt, welche hauptsächlich in seiner 1912 erschienenen Abhandlung Über das Geistige in der Kunst thematisiert sind. Dort spricht Kandinsky vor allem der Komposition von Farbe eine zentrale Schlüsselrolle in der Malerei zu, die durch ihren geistigen Gehalt eine Unabhängigkeit vom natürlichen Erscheinungsbild beinhalte und als künstlerischer Ausdruckswert eine besondere Wirkung auf die inneren Zustände des Menschen vereine. Doch wie drückt sich diese Wirkung durch die Farbe aus? Wie und wodurch vermag eine Farbkomposition den inneren Zustand eines Betrachtenden erreichen zu können? Der vorliegende Aufsatz setzt sich mit diesen Fragen auseinander und stellt Kandinskys Thesen über die Farbe in den Fokus. Dabei soll ebenfalls geklärt werden, ob Kandinskys Farbenlehre bloß als rein theoretische Thesensammlung aus subjektiver Sicht eines einzelnen Künstlers funktioniert, oder ob sie auch in praktischer Hinsicht für den Künstler und für den Betrachter gelten kann.

Daniel Kohlstadt wurde im Jahr 1985 in Bonn geboren. Sein Studium Kunstgeschichte und Bildwissenschaften an der Friedrich Schiller Universität Jena schloss der Autor im Jahre 2012 mit dem akademischen Grad des Master of Arts erfolgreich ab.

Autorentext

Daniel Kohlstadt wurde im Jahr 1985 in Bonn geboren. Sein Studium Kunstgeschichte und Bildwissenschaften an der Friedrich Schiller Universität Jena schloss der Autor im Jahre 2012 mit dem akademischen Grad des Master of Arts erfolgreich ab.

Produktinformationen

Titel: Wassily Kandinsky
Untertitel: Über die Rolle der Farbe in der abstrakten Malerei
Autor:
EAN: 9783739219264
ISBN: 978-3-7392-1926-4
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Books on Demand
Genre: Kunstgeschichte, Epochengeschichte
Anzahl Seiten: 11
Veröffentlichung: 28.06.2016
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage.
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen