Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Heimat und die Heimatbewegung in den Jahren 1918 bis 1933
Daniel Armbrüster

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Insti... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 12 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Volkskunde), Veranstaltung: Seminar aus dem Bereich Heimat und Identität: Aspekte räumlicher Verbundenheit - Zur Bedeutung und Ideologie von 'Heimat' in der Spätmoderne, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll die historische Entwicklung der Rolle des Heimatempfindens in Deutschland ab dem Ende des 19. Jahrhunderts näher untersucht werden. Das zentrale Thema dabei ist die Heimatpflege, genauer: was ist Heimat in diesem Sinne? Warum muss die Heimat 'gepflegt' werden? Dabei gilt es, die Heimatbewegung in sämtlichen Ausdehnungen zu untersuchen. Eine sehr große Rolle spielt hier die Verbindung der drei Begriffe Heimat, Kultur und Natur in ihren semantischen Zusammenhängen. Grob gesagt soll in der Heimat das Bedürfnis nach Kultur in der Verbindung mit der Natur gestillt werden. Durch die enge Verbindung von Heimat, Kultur und Natur ist dies zum Thema der Volkskunde bzw. heute auch der Soziologen und Ethnologen geworden. Heimat als Kulturgut, oder eher Kulturgut aus der Heimat? Im Weiteren sollte die Frage geklärt werden, ob Heimat auch im Plural existiert. Können mehrere Heimaten 'angenommen werden'? Bleibt dabei stets eine die 'Haupt-Heimat'? Heimatpflege und Heimatschutz - in diese Kategorie fällt auch der Denkmalschutz - stehen in enger Verbindung zum Heimatrecht, worüber ich mich allerdings relativ kurz halten werde. Anhand einer genauen Analyse der Entwicklung des Begriffes Heimat und vor allem dessen Bedeutung kann man eventuell einen Blick in die nahe Zukunft wagen. Wird der Begriff weiterhin eine zentrale Rolle im sozialen Miteinander spielen? Oder gar eine noch größere?

Produktinformationen

Titel: Heimat und die Heimatbewegung in den Jahren 1918 bis 1933
Autor: Daniel Armbrüster
EAN: 9783668159259
ISBN: 978-3-668-15925-9
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Volkskunde
Anzahl Seiten: 12
Veröffentlichung: 23.02.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 0.9 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen