Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Design für ein Development Center
Dajana Langhof

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,3, Universit... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 93 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 30.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,3, Universität Potsdam (BIEM CEIP Das Institut für Gründung und Innovation der Universität Potsdam), Veranstaltung: Gründungs- und Innovationsmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Wie ist es zu schaffen, gewöhnliche Menschen - weil wir letztlich nie genug Talente haben werden - zu befähigen, außergewöhnliche Leis-tungen zu erbringen?' (Malik 2006, 36) Mit der folgenden Arbeit verfolge ich das Ziel, ein Trainingskonzept für Gründer zu entwickeln, dass die Beurteilung individueller Gründerpotenziale ermöglicht. Hintergrund ist die in der Bundesrepublik Deutschland durch Fördermittel finanzierte Gründungsunterstützung für Menschen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Immer mehr Menschen sehen in der eigenen Selbstständigkeit die größte Chance der Selbstverwirklichung oder den einzigen Weg, ihrer Arbeitslosigkeit zu entkommen. Traditionelle Anforderungsprofile für Gründer verlangen von Selbst-ständigen Alleskönner zu sein. In unserer heutigen arbeitsteiligen Welt heißt Selbstständigkeit nicht mehr, ständig alles selbst zu tun. Bereits während meines Studiums gründete ich mit Hilfe des ebenfalls durch Fördermittel finanzierten Lotsendienstes an der Universität Potsdam mein eigenes Unternehmen. Seit Juni 2008 arbeite ich als Trainerin und Coach im Kontext von Gründungen und möchte mit diesem Konzept das Angebot meiner selbstständigen Tätigkeit erweitern. Die Idee für diese Arbeit entwickelte sich aus der Verknüpfung des erworbenen Wissens in meinem betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt Gründungs- und Innovationsmanagement und während meiner systemischen Zusatzqualifizierung zum Business Coach. Auch meine eigenen Erfahrungen auf dem Weg in die Selbstständigkeit sowie die Erfahrungen der Begleitung erster Klienten motivierten mich für dieses Thema. Zur Ableitung der Forschungsfrage werden im zweiten Kapitel zunächst grundlegende Begrifflichkeiten erklärt und die politische und gesellschaftliche Relevanz von Gründungen betrachtet. Es wird erläutert, dass Unternehmertum erlernbar ist und warum eine systemische Perspektive bei dieser Thematik angewendet wird. Damit wird die Entwicklung eines Konzepts für ein Development Center als Weiterentwicklung des Assessment Centers gestützt. Das dritte Kapitel behandelt die Erfolgsfaktoren von Gründungen. Dabei orientiere ich mich an modernen Anforderungen an Gründer. Es findet eine Auseinandersetzung mit der Gestaltung des Ideenkonzepts, der Gründerpersönlichkeit sowie der Wirtschaftlichkeit einer geplanten Selbstständigkeit statt. [...]

Nach einer kaufmänischen Berufsausbildung studierte ich Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Gründungs- und Innovationsmanagement, Professional Services sowie Organisation und Personal. Als Angestellte war ich insgesamt 9 Jahre im Volkswagen Konzern, u. a. in den Bereichen Management-Entwicklung und Training sowie Personal beschäftigt. Seit 2006 begeistert mich das Thema Entrepreneurship, seit 2008 begleite ich als Unternehmensberaterin, Business Coach, Trainerin und Dozentin Menschen bei der Realisierung ihrer Ideen. Als Mitgründerin des Coaching Institut Berlins verantworte ich den Geschäftsbereich der strategischen Unternehmensentwicklung. Zu meinen Kunden zählen Geschäftsführer und Bereichsleiter, aber auch Einzelunternehmer. Mein Motto: "Aus dem Herz, in den Kopf, an den Start, zum Erfolg."

Autorentext

Nach einer kaufmänischen Berufsausbildung studierte ich Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Gründungs- und Innovationsmanagement, Professional Services sowie Organisation und Personal. Als Angestellte war ich insgesamt 9 Jahre im Volkswagen Konzern, u. a. in den Bereichen Management-Entwicklung und Training sowie Personal beschäftigt. Seit 2006 begeistert mich das Thema Entrepreneurship, seit 2008 begleite ich als Unternehmensberaterin, Business Coach, Trainerin und Dozentin ...



Klappentext

"Wie ist es zu schaffen, gewöhnliche Menschen - weil wir letztlich nie genug Talente haben werden - zu befähigen, außergewöhnliche Leis-tungen zu erbringen?" (Malik 2006, 36) Mit der folgenden Arbeit verfolge ich das Ziel, ein Trainingskonzept für Gründer zu entwickeln, dass die Beurteilung individueller Gründerpotenziale ermöglicht. Hintergrund ist die in der Bundesrepublik Deutschland durch Fördermittel finanzierte Gründungsunterstützung für Menschen auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Immer mehr Menschen sehen in der eigenen Selbstständigkeit die größte Chance der Selbstverwirklichung oder den einzigen Weg, ihrer Arbeitslosigkeit zu entkommen. Traditionelle Anforderungsprofile für Gründer verlangen von Selbst-ständigen Alleskönner zu sein. In unserer heutigen arbeitsteiligen Welt heißt Selbstständigkeit nicht mehr, ständig alles selbst zu tun. Bereits während meines Studiums gründete ich mit Hilfe des ebenfalls durch Fördermittel finanzierten Lotsendienstes an der Universität Potsdam mein eigenes Unternehmen. Seit Juni 2008 arbeite ich als Trainerin und Coach im Kontext von Gründungen und möchte mit diesem Konzept das Angebot meiner selbstständigen Tätigkeit erweitern. Die Idee für diese Arbeit entwickelte sich aus der Verknüpfung des erworbenen Wissens in meinem betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt Gründungs- und Innovationsmanagement und während meiner systemischen Zusatzqualifizierung zum Business Coach. Auch meine eigenen Erfahrungen auf dem Weg in die Selbstständigkeit sowie die Erfahrungen der Begleitung erster Klienten motivierten mich für dieses Thema. Zur Ableitung der Forschungsfrage werden im zweiten Kapitel zunächst grundlegende Begrifflichkeiten erklärt und die politische und gesellschaftliche Relevanz von Gründungen betrachtet. Es wird erläutert, dass Unternehmertum erlernbar ist und warum eine systemische Perspektive bei dieser Thematik angewendet wird. Damit wird die Entwicklung eines Konzepts für ein Development Center als Weiterentwicklung des Assessment Centers gestützt. Das dritte Kapitel behandelt die Erfolgsfaktoren von Gründungen. Dabei orientiere ich mich an modernen Anforderungen an Gründer. Es findet eine Auseinandersetzung mit der Gestaltung des Ideenkonzepts, der Gründerpersönlichkeit sowie der Wirtschaftlichkeit einer geplanten Selbstständigkeit statt. [...]

Produktinformationen

Titel: Design für ein Development Center
Untertitel: Eignungsdiagnostische Verfahren aus systemischer Perspektive zur Beurteilung individueller Gründerpotenziale
Autor: Dajana Langhof
EAN: 9783656885733
ISBN: 978-3-656-88573-3
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Management
Anzahl Seiten: 93
Veröffentlichung: 28.01.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 2.4 MB