Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Carl Laemmle - Der Mann der Hollywood erfand
Cristina Stanca-Mustea

Cristina Stanca-Mustea erzählt die schier unglaubliche Biografie Carl Laemmles (1867?1939), der 1884 als mittelloser 17-J&aum... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 248 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Cristina Stanca-Mustea erzählt die schier unglaubliche Biografie Carl Laemmles (1867?1939), der 1884 als mittelloser 17-Jähriger aus dem schwäbischen Laupheim nach Amerika auswanderte, der Gründer Hollywoods wurde und zu einem der ganz Großen der Filmindustrie aufstieg. Er war es, der Universal Pictures ins Leben rief und Filme wie »Dracula«, »Frankenstein«, »Das Phantom der Oper« und »Im Westen nichts Neues« produzierte. Ohne den 1867 im schwäbischen Laupheim geborenen deutschen Juden Carl Laemmle gäbe es das Filmgeschäft, wie wir es heute kennen, nicht. Aus den chaotischen Anfängen des Films entwickelte er ein gewaltiges, weit verzweigtes Business. Dabei lebte Laemmle immer zwischen zwei Welten. Beinahe jeden Sommer reiste er zurück nach Deutschland. Als jedoch seine neue Heimat gegen die alte in den Ersten Weltkrieg zog, geriet er zwischen die Fronten und musste Stellung beziehen. Dies wurde ihm in Deutschland trotz seiner Wohltaten und Spenden nie verziehen. Doch selbst unter den Angriffen der Nationalsozialisten gelang es Laemmle in den 1930er Jahren, über 300 jüdische Familien vor dem Holocaust zu retten AUTORENPORTRÄT Cristina Stanca-Mustea studierte in Bukarest, Wien und Heidelberg Kulturwissenschaft und Filmgeschichte. Sie forschte intensiv zur frühen Geschichte Hollywoods und promovierte über Carl Laemmle, den deutschen Auswanderer und Gründer von Universal Pictures. Aus dieser Dissertation entstand die Biografie Carl Laemmles.

Klappentext

Cristina Stanca-Mustea erzählt die schier unglaubliche Biografie Carl Laemmles (1867-1939), der 1884 als mittelloser 17-Jähriger aus dem schwäbischen Laupheim nach Amerika auswanderte, der Gründer Hollywoods wurde und zu einem der ganz Großen der Filmindustrie aufstieg. Er war es, der Universal Pictures ins Leben rief und Filme wie »Dracula«, »Frankenstein«, »Das Phantom der Oper« und »Im Westen nichts Neues« produzierte. Ohne den 1867 im schwäbischen Laupheim geborenen deutschen Juden Carl Laemmle gäbe es das Filmgeschäft, wie wir es heute kennen, nicht. Aus den chaotischen Anfängen des Films entwickelte er ein gewaltiges, weit verzweigtes Business. Dabei lebte Laemmle immer zwischen zwei Welten. Beinahe jeden Sommer reiste er zurück nach Deutschland. Als jedoch seine neue Heimat gegen die alte in den Ersten Weltkrieg zog, geriet er zwischen die Fronten und musste Stellung beziehen. Dies wurde ihm in Deutschland trotz seiner Wohltaten und Spenden nie verziehen. Doch selbst unter den Angriffen der Nationalsozialisten gelang es Laemmle in den 1930er Jahren, über 300 jüdische Familien vor dem Holocaust zu retten AUTORENPORTRÄT Cristina Stanca-Mustea studierte in Bukarest, Wien und Heidelberg Kulturwissenschaft und Filmgeschichte. Sie forschte intensiv zur frühen Geschichte Hollywoods und promovierte über Carl Laemmle, den deutschen Auswanderer und Gründer von Universal Pictures. Aus dieser Dissertation entstand die Biografie Carl Laemmles.

Produktinformationen

Titel: Carl Laemmle - Der Mann der Hollywood erfand
Autor: Cristina Stanca-Mustea
EAN: 9788711449493
ISBN: 978-87-11-44949-3
Format: ePUB
Herausgeber: Saga Egmont
Genre: Erzählende Literatur
Anzahl Seiten: 248
Veröffentlichung: 22.01.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 1.2 MB