Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Orgien, wir wollen Orgien!
Cornelius Hartz

Die ?Zustände wie im alten Rom? sind bei uns zum geflügelten Wort geworden, und wir meinen damit Dekadenz, Verschwendung... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 175 Seiten
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 17.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Die ?Zustände wie im alten Rom? sind bei uns zum geflügelten Wort geworden, und wir meinen damit Dekadenz, Verschwendung, Völlerei und nicht zuletzt zügellosen Sex. Es entsteht der Eindruck, eine zünftige Orgie hätte einfach zum Alltag der Römer dazugehört. Dabei bezeichnete das lateinische Wort ?orgia? ursprünglich nur die rituellen Kulthandlungen in antiken Mysterienkulten. Doch nicht nur um den ?orgiastischen? Extremfall geht es in diesem Buch, sondern darum, wie wer wann und warum im alten Rom feierte - von religiösen Festen über die Triumphzüge, Zirkusspiele, Familienfeiern und üppigen Gastmähler bis hin zu Roms Amüsierbetrieben und den dekadenten Ausschweifungen der römischen Kaiser. Cornelius Hartz nimmt uns mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Vielfalt der römischen Feste und Feiern. Mit zahlreichen Literaturbeispielen und Infokästen veranschaulicht, gibt er unerwartete Einblicke in die römische Gesellschaft.

Cornelius Hartz ist Klassischer Philologe und arbeitet als freier Lektor, Autor und Übersetzer in Hamburg.

Autorentext
Cornelius Hartz ist Klassischer Philologe und arbeitet als freier Lektor, Autor und Übersetzer in Hamburg.

Klappentext

Die >Zustände wie im alten Rom< sind bei uns zum geflügelten Wort geworden, und wir meinen damit Dekadenz, Verschwendung, Völlerei und nicht zuletzt zügellosen Sex. Es entsteht der Eindruck, eine zünftige Orgie hätte einfach zum Alltag der Römer dazugehört. Dabei bezeichnete das lateinische Wort >orgia< ursprünglich nur die rituellen Kulthandlungen in antiken Mysterienkulten. Doch nicht nur um den >orgiastischen< Extremfall geht es in diesem Buch, sondern darum, wie wer wann und warum im alten Rom feierte - von religiösen Festen über die Triumphzüge, Zirkusspiele, Familienfeiern und üppigen Gastmähler bis hin zu Roms Amüsierbetrieben und den dekadenten Ausschweifungen der römischen Kaiser. Cornelius Hartz nimmt uns mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Vielfalt der römischen Feste und Feiern. Mit zahlreichen Literaturbeispielen und Infokästen veranschaulicht, gibt er unerwartete Einblicke in die römische Gesellschaft.



Zusammenfassung
Die Zustände wie im alten Rom sind bei uns zum geflügelten Wort geworden, und wir meinen damit Dekadenz, Verschwendung, Völlerei und nicht zuletzt zügellosen Sex. Es entsteht der Eindruck, eine zünftige Orgie hätte einfach zum Alltag der Römer dazugehört. Dabei bezeichnete das lateinische Wort orgia ursprünglich nur die rituellen Kulthandlungen in antiken Mysterienkulten. Doch nicht nur um den orgiastischen Extremfall geht es in diesem Buch, sondern darum, wie wer wann und warum im alten Rom feierte von religiösen Festen über die Triumphzüge, Zirkusspiele, Familienfeiern und üppigen Gastmähler bis hin zu Roms Amüsierbetrieben und den dekadenten Ausschweifungen der römischen Kaiser. Cornelius Hartz nimmt uns mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Vielfalt der römischen Feste und Feiern. Mit zahlreichen Literaturbeispielen und Infokästen veranschaulicht, gibt er unerwartete Einblicke in die römische Gesellschaft.

Produktinformationen

Titel: Orgien, wir wollen Orgien!
Untertitel: So feierten die alten Römer
Autor: Cornelius Hartz
EAN: 9783806231137
ISBN: 978-3-8062-3113-7
Format: ePUB
Herausgeber: Theiss
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 175
Veröffentlichung: 01.07.2015
Jahr: 2015