Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aktuelle Entwicklungen auf dem französischen Werbemarkt und die wirtschaftliche Bedeutung der kostenlosen Informationspresse für den französischen Pressemarkt

  • E-Book (pdf)
  • 37 Seiten
Werbung und Presse sind gegenseitig aufeinander angewiesen: Die Presse braucht Werbung für ihre Finanzierung, die Werbung wiederum... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Werbung und Presse sind gegenseitig aufeinander angewiesen: Die Presse braucht Werbung für ihre Finanzierung, die Werbung wiederum benötigt Platz, um ihre Anzeigen verbreiten zu können, den sie in der Presse findet. Traditionellerweise werden Presseerzeugnisse anteilig von Werbe- und von Verkaufserlösen finanziert. In Frankreich z. B. kommen im Gegensatz zu Deutschland staatliche Sub-ventionen als eine weitere Einnahmequelle der Presse hinzu. Außerdem gibt es in Frankreich zwei Zeitungsformen, die es von ihrer Erlösstruktur her nicht in Deutschland gibt: Zum einen vollkommen werbefreie Zeitungen wie die beiden Satirezeitschriften 'Le Canard Enchaîné' und 'Charlie Hebdo' und zum anderen vollkommen werbefinanzierte Zeitungen, die kostenlose Informationspresse (Presse gratuite d'information (PGI)), wie z. B. 'Metro' und '20 Minutes'. Diese Gratiszeitungen konnten sich mittlerweile europa- und weltweit etablieren und brechen gerade in Europa die 'öffentlich-rechtliche' Pressestruktur auf. Nur in Deutschland gibt es bis heute keine Gratiszeitung, da hier der Versuch einer Einführung 2001 am sogenannten 'Kölner Zeitungskrieg' scheiterte. Mit der vorliegenden Arbeit soll zunächst die aktuelle Situation des französischen Werbemarktes im Kontext der weltweiten Wirtschaftskrise und im Vergleich zum deutschen Werbemarkt dargestellt werden. Anschließend stehen die französische Presselandschaft und die Einnahmequellen der Presse mit besonderem Augenmerk auf der Werbefinanzierung im Vordergrund. Schließlich soll noch auf die wirtschaftliche Bedeutung der kostenlosen Informationspresse für den französi-schen Pressemarkt eingegangen werden.

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Wirkungen der Werbekommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Werbung und Presse sind gegenseitig aufeinander angewiesen: Die Presse braucht Werbung für ihre Finanzierung, die Werbung wiederum benötigt Platz, um ihre Anzeigen verbreiten zu können, den sie in der Presse findet. Traditionellerweise werden Presseerzeugnisse anteilig von Werbe- und von Verkaufserlösen finanziert. In Frankreich z. B. kommen im Gegensatz zu Deutschland staatliche Sub-ventionen als eine weitere Einnahmequelle der Presse hinzu. Außerdem gibt es in Frankreich zwei Zeitungsformen, die es von ihrer Erlösstruktur her nicht in Deutschland gibt: Zum einen vollkommen werbefreie Zeitungen wie die beiden Satirezeitschriften 'Le Canard Enchaîné' und 'Charlie Hebdo' und zum anderen vollkommen werbefinanzierte Zeitungen, die kostenlose Informationspresse (Presse gratuite d'information (PGI)), wie z. B. 'Metro' und '20 Minutes'. Diese Gratiszeitungen konnten sich mittlerweile europa- und weltweit etablieren und brechen gerade in Europa die 'öffentlich-rechtliche' Pressestruktur auf. Nur in Deutschland gibt es bis heute keine Gratiszeitung, da hier der Versuch einer Einführung 2001 am sogenannten 'Kölner Zeitungskrieg' scheiterte. Mit der vorliegenden Arbeit soll zunächst die aktuelle Situation des französischen Werbemarktes im Kontext der weltweiten Wirtschaftskrise und im Vergleich zum deutschen Werbemarkt dargestellt werden. Anschließend stehen die französische Presselandschaft und die Einnahmequellen der Presse mit besonderem Augenmerk auf der Werbefinanzierung im Vordergrund. Schließlich soll noch auf die wirtschaftliche Bedeutung der kostenlosen Informationspresse für den französi-schen Pressemarkt eingegangen werden.

Produktinformationen

Titel: Aktuelle Entwicklungen auf dem französischen Werbemarkt und die wirtschaftliche Bedeutung der kostenlosen Informationspresse für den französischen Pressemarkt
Untertitel: Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
Autor:
EAN: 9783640784585
ISBN: 978-3-640-78458-5
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Kommunikationswissenschaft
Anzahl Seiten: 37
Veröffentlichung: 27.12.2010
Jahr: 2010
Dateigrösse: 1.5 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen