Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Demografischer Wandel und Rentensystem
Cornelia Barz

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Alter, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 6 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 3.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Alter, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Tendenzen des demographischen Wandels, die in den letzten Jahren in Deutschland aber auch in anderen westlichen Industrieländern immer spürbarer geworden sind, sind ein präsentes und anhaltendes Thema in den deutschen Medien und der Politik. Dass die Bevölkerung durch den demographischen Wandel zukünftig aus mehr älteren und weniger jungen Menschen bestehen und zudem die Bevölkerungszahl sinken wird, ist weitestgehend unstrittig. Bedeutender sind jedoch die Konsequenzen, die sich daraus für die einzelnen Felder der sozialen Sicherung in unseren Sozialstaat und folglich für den Einzelnen selbst ergeben. Laut Prognosen des Bundesamtes für Statistik wird es im Jahr 2050 doppelt so viele 60-Jährige wie Neugeborene geben.1 Daraus ergibt sich die Frage, was von dem heutigen Generationenvertrag, welcher die Grundlage u.a. für unsere gesetzliche Rente bildet, noch bestehen bleibt und wie ein aus dem Gleichgewicht geratenes Verhältnis der Generationen aufgefangen werden kann.

Klappentext

Die Tendenzen des demographischen Wandels, die in den letzten Jahren in Deutschland aber auch in anderen westlichen Industrieländern immer spürbarer geworden sind, sind ein präsentes und anhaltendes Thema in den deutschen Medien und der Politik. Dass die Bevölkerung durch den demographischen Wandel zukünftig aus mehr älteren und weniger jungen Menschen bestehen und zudem die Bevölkerungszahl sinken wird, ist weitestgehend unstrittig. Bedeutender sind jedoch die Konsequenzen, die sich daraus für die einzelnen Felder der sozialen Sicherung in unseren Sozialstaat und folglich für den Einzelnen selbst ergeben. Laut Prognosen des Bundesamtes für Statistik wird es im Jahr 2050 doppelt so viele 60-Jährige wie Neugeborene geben.1 Daraus ergibt sich die Frage, was von dem heutigen Generationenvertrag, welcher die Grundlage u.a. für unsere gesetzliche Rente bildet, noch bestehen bleibt und wie ein aus dem Gleichgewicht geratenes Verhältnis der Generationen aufgefangen werden kann.

Produktinformationen

Titel: Demografischer Wandel und Rentensystem
Autor: Cornelia Barz
EAN: 9783656202769
ISBN: 978-3-656-20276-9
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sozialstrukturforschung
Anzahl Seiten: 6
Veröffentlichung: 30.05.2012
Jahr: 2012
Dateigrösse: 0.4 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen