Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet
Constantin Martinsdorf

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 11, Universität zu Köln (Lehrstuhl für B&uum... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 41 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 12.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 11, Universität zu Köln (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtstheorie; Prof. Dr. Dan Wielsch, LL.M. (Berkeley)), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Internet bietet heute unzählige Möglichkeiten und Vorteile. In besonderem Maße gilt dies für die Verletzung von Persönlichkeitsrechten durch Beleidigungen in Social Networks, Internetforen und Weblogs oder durch das Verbreiten von Bildern, Videos und anderer Daten. Die Besonderheit dieser Persönlichkeitsrechtsverletzungen liegt dabei in ihrer Distanz- und Streuwirkung, sowie in ihrer Anonymität. So kann fast jeder Mensch auf der Welt mit einem Computer oder Mobiltelefon Webseiten abrufen und meist unerkannt Bilder, Videos, Musik und andere Inhalte verbreiten. Dies ist an nahezu jedem beliebigen Ort der Welt möglich, sodass nationale Grenzen immer mehr an Bedeutung verlieren. Die so enstehende Gefährdungslage für Persönlichkeitsrechte wird in der vorliegenden Arbeit untersucht werden.

Herr Diplom Jurist Constantin Martinsdorf hat an der Universität zu Köln (Schwerpunkt Medien- und Kommunikationsrecht) und der China University of Political Science and Law Beijing Rechtswissenschaften studiert. Außerdem war Herr Martinsdorf juristischer Mitarbeiter von auf Medienrecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien in Köln, sowie langjähriger Mitarbeiter des Zentrums für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Seit dem 01.01.2014 ist er Rechtsreferendar am Landgericht Aachen.

Autorentext
Herr Diplom Jurist Constantin Martinsdorf hat an der Universität zu Köln (Schwerpunkt Medien- und Kommunikationsrecht) und der China University of Political Science and Law Beijing Rechtswissenschaften studiert.Außerdem war Herr Martinsdorf juristischer Mitarbeiter von auf Medienrecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien in Köln, sowie langjähriger Mitarbeiter des Zentrums für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.Seit dem 01.01.2014 ...

Klappentext

Das Internet bietet heute unzählige Möglichkeiten und Vorteile. In besonderem Maße gilt dies für die Verletzung von Persönlichkeitsrechten durch Beleidigungen in Social Networks, Internetforen und Weblogs oder durch das Verbreiten von Bildern, Videos und anderer Daten. Die Besonderheit dieser Persönlichkeitsrechtsverletzungen liegt dabei in ihrer Distanz- und Streuwirkung, sowie in ihrer Anonymität. So kann fast jeder Mensch auf der Welt mit einem Computer oder Mobiltelefon Webseiten abrufen und meist unerkannt Bilder, Videos, Musik und andere Inhalte verbreiten. Dies ist an nahezu jedem beliebigen Ort der Welt möglich, sodass nationale Grenzen immer mehr an Bedeutung verlieren. Die so enstehende Gefährdungslage für Persönlichkeitsrechte wird in der vorliegenden Arbeit untersucht werden.

Produktinformationen

Titel: Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet
Untertitel: Rechtsschutzmöglichkeiten des Verletzten - Insb. die Verantwortlichkeit der Provider
Autor: Constantin Martinsdorf
EAN: 9783656557968
ISBN: 978-3-656-55796-8
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 41
Veröffentlichung: 11.12.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.6 MB