Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Heideggers methodenreflexiver Gang zur Sache selbst in der Frühen Freiburger Vorlesung "Einleitung in die Phänomenologie der Religion"

  • E-Book (pdf)
  • 26 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1.3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veran... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 1.3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: Seminar: Heidegger und die Religion (Hans-Helmuth Gander, Magnus Striet), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frühe Freiburger Vorlesung 'Einleitung in die Phänomenologie der Religion' ist keine orthodoxe Applikation der Husserlschen Phänomenologie auf den Gegenstand der Religion, sondern wird von einer eigenständigen phänomenologischen Methodenreflexion begleitet, die beinahe das halbe Vorlesungssemester einnimmt. Sie ist zudem auch keine reine Religionsphilosophie, sondern, was ich im Folgenden darlegen möchte, das Protokoll von Heideggers Gang zur Sache der Religion selbst. Was die kleine aber bedeutsame Derivation im Titel des Bandes 'Phänomenologie des religiösen Lebens' statt bloß '- der Religion' nämlich bereits markiert und auch im Rahmen dieser Arbeit eingehend zu kennzeichnen sein wird, ist, dass Heidegger einen eigenständigen Phänomenologiebegriff entwickelt hat, dessen formale Methodik mit einer Reflexion der Voraussetzungen von phänomenologischer Erkenntnis überhaupt einhergeht. Wodurch ist dieser Rückzug auf die Voraussetzungsproblematik aber eigentlich motiviert? Und welche Konsequenzen hat ein solch fundierender Ansatz für den wissenden Zugang zur Religion als Gegenstand?

Inhalt
Inhalt:1. Einleitung und vorgängige Profilierung der These2. Heideggers phänomenologische Kontrastierung zur theoretischen Einstellung2.1 Objekte und Gegenstände in Philosophie und Wissenschaft2.2 Die faktische Lebenserfahrung und ihre drei Sinnrichtungen: Gehalt, Bezug und Vollzug2.3 Zum Begriff des Historischen3. Das vorläufige Resultat der Methodenreflexion: Die formale Anzeige4. SchlussBibliographie

Produktinformationen

Titel: Heideggers methodenreflexiver Gang zur Sache selbst in der Frühen Freiburger Vorlesung "Einleitung in die Phänomenologie der Religion"
Autor:
EAN: 9783668468450
ISBN: 978-3-668-46845-0
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 26
Veröffentlichung: 21.06.2017
Jahr: 2017
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen