Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grenzerfahrungen in Thomas Manns "Zauberberg". Eine vergleichende Lektüre des Zauberbergkapitels "Forschungen" im Lichte des foucaultschen Denkens der Transgression

  • E-Book (pdf)
  • 27 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1.0, Univer... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1.0, Universität Zürich, Veranstaltung: Qualifikationsarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Untersuchung ist als Ausdruck eines Evidenzerlebnisses zu lesen, das die vergleichende Zusammenführung zweier augenscheinlich disparater Denkwelten begleitet hat und hoffentlich nach zu zeitigender Verallgemeinerung des persönlichen Eindrucks auch weiterhin begleiten wird. Es gilt zu zeigen, dass die Lesart von Thomas Manns 'Zauberberg' als ein Roman der Überschreitung, exemplifiziert am Kapitel 'Forschungen', eine fruchtbare und genuine Behandlung eines der meistinterpretierten Werke der deutschen Literaturgeschichte ermöglicht. Der hier gebotene Platz wird zwar nicht hinreichen, dabei einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Allerdings soll mit der bewussten Einschränkung auf das Kapitel 'Forschungen' die einschlägigste Stelle im 'Zauberberg' behandelt werden, die von der foucaultschen Idee der Transgression gebührend erhellt werden kann und diese rückwirkend erhellt, wodurch besagtes Evidenzerlebnis bestenfalls auch den Leser ereilen wird.

Produktinformationen

Titel: Grenzerfahrungen in Thomas Manns "Zauberberg". Eine vergleichende Lektüre des Zauberbergkapitels "Forschungen" im Lichte des foucaultschen Denkens der Transgression
Autor:
EAN: 9783668468849
ISBN: 978-3-668-46884-9
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 27
Veröffentlichung: 21.06.2017
Jahr: 2017
Dateigrösse: 0.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen