Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Frage der Lokalisierung von Bedeutungen bei Hilary Putnam und John Searle

  • E-Book (pdf)
  • 19 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 2.3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veran... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: 2.3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: Masterseminar zur Theoretischen Philosophie: Semantik und Pragmatik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Untersuchung hat das Ziel, Hilary Putnams Argument für den semantischen Externalismus in The Meaning of Meaning (1975) nachzuzeichnen und mit John Searles Argument für einen intentionalen Internalismus, wie er es im Kapitel 'Are Meanings in the Head?' in Intentionality entfaltet hat, zu kontrastieren. Putnam führt sein Argument bekanntlich an jenen Punkt, wo es jedem klar sein sollte, dass, wie auch immer die Sache gedreht werde, Bedeutungen ganz einfach nicht im Kopf des Sprechers sein können. John Searle propagiert - im Rahmen seiner Philosophie des Geistes, die in der pragmatischen Erweiterung der Semantik des Sprechaktes ermittelt wird, zumindest oberflächlich das genaue Gegenteil. Für Searle sind Bedeutungen im Kopf und nur im Kopf ('there is nowhere else for them to be'). So gesehen würde Putnams Gegenbeweis mithin den Kern der Sache verfehlen, nämlich die intentionale Verfasstheit von 'Bedeutung'.

Inhalt
Inhalt:1. Einleitung2. Putnams Argument für einen semantischen Externalismus2.1 Die Problemlage Die traditionelle Bedeutungstheorie und ihre two unchallenged assumptions2.2 Bedeutungen sind nicht im Kopf! Das Twin-Earth-Gedankenexperiment3. Searles Einsprache: der intentionale Internalismus3.1 Bedeutungen sind im Kopf! Searles Einwände gegen das Twin-Earth-Gedankenexperiment4. Versuch einer vergleichenden Bewertung der Bedeutungslokalisierungs-Debatte5. SchlussBibliographie

Produktinformationen

Titel: Die Frage der Lokalisierung von Bedeutungen bei Hilary Putnam und John Searle
Autor:
EAN: 9783668468498
ISBN: 978-3-668-46849-8
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 19
Veröffentlichung: 21.06.2017
Jahr: 2017
Dateigrösse: 0.4 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel