Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anaerobe Leistungsfähigkeit einer Mountainbikers
Clemens Zörner

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen,... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 26 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportarten: Theorie und Praxis, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit geht es um die anaerobe Leistungsfähigkeit eines Mountainbikers. Zunächst werden die Energiebereitstellung bzw. die Formen der Energiebereitstellung behandelt.
Die Sportart Mountainbiking hebt sich in den Anforderungen an den Sportler etwas davon ab. Im olympischen Cross-Country Rennen, welches über ca. 2 Std. ausgetragen wird, ist der Anteil des Rennens, den man im anaeroben Bereich bestreiten muss, im Verhältnis zur Gesamtdauer wesentlich größer als im Straßenrennen.
Dies wurde eindeutig ist der Studie von Hillebrecht et al. (Welche Anforderungen werden an einen Mountainbiker gestellt?, 1998) festgestellt. 'Eine sehr gut ausgeprägte anaerobe Kapazität (alaktazid, laktazid) und eine verbesserte Erholungsfähigkeit (Laktatelimination, Phosphatresynthese, aerobe Kapazität) könnten insbesondere in Abschnitten mit derartigen wechselnden Belastungen Leistungsdifferenzierungen bewirken' (Hillebrecht et al., S.16 1998). Besonders die Streckenteile beim Mountainbike-Rennen, die sich durch schnell wechselnde Anstiege und Abfahrten auszeichnen, fordern dem Athleten eine hohe anaerobe Ausdauer- und Kraftfähigkeit ab, da kurze explosive Antritte nötig sind, um Gegner zu distanzieren.
Die Anforderungen, die eine Sportart an den Athleten stellt, müssen in einem weiteren Schritt Eingang in die Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung finden. Dafür hat Baron (2004) mit dem Power-Index eine gute Basis geschaffen. Es wird nicht nur die aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit gemessen, sondern auch die anaerobe. Durch den Index wird ermittelt, wie diese beiden Fähigkeiten im Verhältnis stehen und folglich, wie das zukünftige Training eines Athleten aussehen muss, um die Leistungsfähigkeit optimal auszubauen.
Anaerobe Belastungen führen nicht immer gleich schnell zur allbekannten 'Übersäuerung'. Es gibt im menschlichen Körper Puffersysteme, die die Übersäuerung hinauszögern und die Milchsäure kann in weniger beanspruchten Muskeln wieder abgebaut werden.

Produktinformationen

Titel: Anaerobe Leistungsfähigkeit einer Mountainbikers
Autor: Clemens Zörner
EAN: 9783638032131
ISBN: 978-3-638-03213-1
Format: ePUB
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sport
Anzahl Seiten: 26
Veröffentlichung: 04.04.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 1.0 MB