Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gesetzliches Unrecht: Die Bedeutung des Begriffs fuer die Aufarbeitung von NS-Verbrechen

  • E-Book (pdf)
Neubeginn oder Kontinuitat nach 1945? In diesem Spannungsfeld steht die von Gustav Radbruch 1946 gepragte Formel gesetzliches Unr... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 43.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Neubeginn oder Kontinuitat nach 1945? In diesem Spannungsfeld steht die von Gustav Radbruch 1946 gepragte Formel gesetzliches Unrecht und ubergesetzliches Recht auf der Seite des politischen und rechtlichen Neubeginns. Mit dem Begriff des gesetzlichen Unrechts ist ausgeschlossen, dass sich NS-Tater auf das despotische NS-Normensystem berufen. Die Diskussion nach 1945 um den Begriff des gesetzlichen Unrechts und seine positivierte Form, das Kontrollratsgesetz Nr. 10, wird anhand von funf Fallgruppen analysiert: der NS-Amnestie des Erzberger-Morders Tillessen, der Denunziationen im NS-Staat, dem Entzug judischen Vermogens, der NS-Euthanasie und der Justizverbrechen. Die Arbeit beschreibt, wie ein juristischer Neubeginn moglich war.

Produktinformationen

Titel: Gesetzliches Unrecht: Die Bedeutung des Begriffs fuer die Aufarbeitung von NS-Verbrechen
Untertitel: Die Rezeption der Radbruchschen Formel in Rechtsprechung und Rechtslehre nach 1945
Autor:
EAN: 9783653036046
ISBN: 978-3-653-03604-6
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissen
Genre: Diverses
Veröffentlichung: 20.08.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 5.1 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen