Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sollbruchstelle 65

  • E-Book (epub)
  • 184 Seiten
Ein ehrliches Buch für die, die in reiferem Alter trotz beruflicher Erfolge plötzlich ausgesondert werden und das nicht als Befrei... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 6.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Ein ehrliches Buch für die, die in reiferem Alter trotz beruflicher Erfolge plötzlich ausgesondert werden und das nicht als Befreiungsschlag empfinden. Ein Buch mit vielen Geschichten und Erkenntnissen aus der Welt eines erfahrenen Managementberaters, das manchmal zum Schmunzeln einlädt, das miterleben lässt und das trotz einer schwierigen Ausgangslage langsam aber sicher auf eine versöhnliche Lösung zusteuert. Der Rheingau, Oberbayern, die Karibik und Elba sind wichtige Stationen auf dem Weg, meine Sollbruchstelle 65 einigermaßen unbeschadet zu bewältigen. Denn die Gefahr gebrochen zu werden ist groß: Ich bin jetzt 65 und Rentenempfänger. Das ist nicht weiter bemerkenswert, denn für mich als selbständigen Managementberater und -Trainer gibt es eigentlich keine berufliche Altersgrenze. Doch einige Monate vor meinem 65. Geburtstag verliere ich drei große Aufträge und erlebe eine krachende Niederlage in einem wichtigen Ehrenamt. Also doch mit 65 ausgesondert, ausrangiert und abgestellt? Zugleich stehe ich unter scharfer Beobachtung meiner Frau, die jetzt alles andere will, als mit einem depressiven Rentner verheiratet zu sein. Da kommt man ins Grübeln. Eine dumme Situation. Was nun, wie weiter? Einknicken und resignieren - oder kämpfen. Und gegen was ankämpfen: Gegen Selbstmitleid, Depression, Rachegefühle, Rentner-Image oder noch schlimmer: gegen die seichte "Best-Ager"-Glorifizierung der Seniorenflüsterer? Und wofür eigentlich kämpfen, welche Art Zukunft bleibt? Der Autor, Claus von Kutzschenbach, Jahrgang 1949, arbeitet seit 1996 als selbständiger Managementberater und -Trainer. Zuvor war er selbst 12 Jahre im Management eines Konzernunternehmens, davor hatte er bereits mehrere Führungsaufgaben. Ausbildung als Redakteur, Studium der Volkswirtschaft, Soziologie und Politologie (Diplomvolkswirt) in Kiel. Aufgewachsen in Oberbayern und Westfalen, berufliche Stationen: Passau, Neumünster, München, Bonn, Wiesbaden. Details: www.cvk-consulting.de

Autorentext

Claus von Kutzschenbach, cvk-consulting, arbeitet seit 1996 als Managementberater und -Trainer in Wiesbaden. Er berät und trainiert Führungskräfte und moderiert Strategieworkshops, Veränderungsprozesse und Teambildung. Ein zweites Arbeitsgebiet sind marktorientierte Maßnahmen, vom Werbe-Text bis zum Verkaufstraining. Zuvor war Claus von Kutzschenbach selbst 12 Jahre im Management eines Konzernunternehmens, davor hatte er bereits Führungsaufgaben in mehreren Verlagen. Ausbildung als Redakteur, Studium der Volkswirtschaft, Soziologie und Politologie (Diplomvolkswirt) in Kiel. Aufgewachsen in Oberbayern und Westfalen, berufliche Stationen: Passau, Neumünster, München, Bonn, Wiesbaden. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und zahlreicher Beiträge in Fachmagazinen und Newslettern. Mehr über ihn: www.cvk-consulting.de



Klappentext

Ein ehrliches Buch für die, die in reiferem Alter trotz beruflicher Erfolge plötzlich ausgesondert werden und das nicht als Befreiungsschlag empfinden. Ein Buch mit vielen Geschichten und Erkenntnissen aus der Welt eines erfahrenen Managementberaters, das manchmal zum Schmunzeln einlädt, das miterleben lässt und das trotz einer schwierigen Ausgangslage langsam aber sicher auf eine versöhnliche Lösung zusteuert.

Der Rheingau, Oberbayern, die Karibik und Elba sind wichtige Stationen auf dem Weg, meine Sollbruchstelle 65 einigermaßen unbeschadet zu bewältigen. Denn die Gefahr gebrochen zu werden ist groß:
Ich bin jetzt 65 und Rentenempfänger. Das ist nicht weiter bemerkenswert, denn für mich als selbständigen Managementberater und -Trainer gibt es eigentlich keine berufliche Altersgrenze.
Doch einige Monate vor meinem 65. Geburtstag verliere ich drei große Aufträge und erlebe eine krachende Niederlage in einem wichtigen Ehrenamt. Also doch mit 65 ausgesondert, ausrangiert und abgestellt? Zugleich stehe ich unter scharfer Beobachtung meiner Frau, die jetzt alles andere will, als mit einem depressiven Rentner verheiratet zu sein. Da kommt man ins Grübeln.
Eine dumme Situation. Was nun, wie weiter?
Einknicken und resignieren - oder kämpfen. Und gegen was ankämpfen: Gegen Selbstmitleid, Depression, Rachegefühle, Rentner-Image oder noch schlimmer: gegen die seichte "Best-Ager"-Glorifizierung der Seniorenflüsterer? Und wofür eigentlich kämpfen, welche Art Zukunft bleibt?

Der Autor, Claus von Kutzschenbach, Jahrgang 1949, arbeitet seit 1996 als selbständiger Managementberater und -Trainer. Zuvor war er selbst 12 Jahre im Management eines Konzernunternehmens, davor hatte er bereits mehrere Führungsaufgaben. Ausbildung als Redakteur, Studium der Volkswirtschaft, Soziologie und Politologie (Diplomvolkswirt) in Kiel. Aufgewachsen in Oberbayern und Westfalen, berufliche Stationen: Passau, Neumünster, München, Bonn, Wiesbaden. Details: www.cvk-consulting.de

Produktinformationen

Titel: Sollbruchstelle 65
Untertitel: Der schwierige Übergang ins Rentenalter - eine Erzählung
Autor:
EAN: 9783732378203
ISBN: 978-3-7323-7820-3
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Tredition
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 184
Veröffentlichung: 04.12.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 2.3 MB