Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bestimmungsgründe der Zinsstruktur: eine finanzwirtschaftliche und makroökonomische Perspektive
Claus Rominger

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 112 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 32.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit betrachtet die Zinsstruktur und die Entwicklung neuer Erklärungsansätze. Dieser Erklärungsprozess beschäftigt sich, nachdem Zinsen in ihrer Grundform bestimmt und determiniert werden, intensiv mit den Ansätzen bezüglich der Analyse von Zinsstrukturkurven: der Erwartungstheorie und dessen Pendants. Aus den widersprüchlichen Ergebnissen dieser Theorien folgt eine Weiterentwicklung zu einem neuem Ansatz: der Kombination aus einer finanzwirtschaftlichen und makroökonomischen Perspektive. Die Verbindung, aus arbitragefreien Finanzwirtschafts Modellen des kurzfristigen Zinses und die Möglichkeit die Dynamik dieser, durch makroökonomische Erklärungsfaktoren zu beschreiben, ist in der Lage die Zinsstrukturkurve und deren Bewegung exakt abzubilden. Dies wird sowohl theoretisch, als auch empirisch an einem illustrativen Beispiel gezeigt.

Klappentext

Diese Arbeit betrachtet die Zinsstruktur und die Entwicklung neuer Erklärungsansätze. Dieser Erklärungsprozess beschäftigt sich, nachdem Zinsen in ihrer Grundform bestimmt und determiniert werden, intensiv mit den Ansätzen bezüglich der Analyse von Zinsstrukturkurven: der Erwartungstheorie und dessen Pendants. Aus den widersprüchlichen Ergebnissen dieser Theorien folgt eine Weiterentwicklung zu einem neuem Ansatz: der Kombination aus einer finanzwirtschaftlichen und makroökonomischen Perspektive. Die Verbindung, aus arbitragefreien Finanzwirtschafts Modellen des kurzfristigen Zinses und die Möglichkeit die Dynamik dieser, durch makroökonomische Erklärungsfaktoren zu beschreiben, ist in der Lage die Zinsstrukturkurve und deren Bewegung exakt abzubilden. Dies wird sowohl theoretisch, als auch empirisch an einem illustrativen Beispiel gezeigt.

Produktinformationen

Titel: Bestimmungsgründe der Zinsstruktur: eine finanzwirtschaftliche und makroökonomische Perspektive
Autor: Claus Rominger
EAN: 9783656483380
ISBN: 978-3-656-48338-0
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 112
Veröffentlichung: 19.08.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 1.4 MB