Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Namibia. Erinnerungsarbeit in einer postkolonialen Gesellschaft

  • E-Book (pdf)
  • 42 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität M&u... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 17.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit Namibia als postkolonialer Gesellschaft und seiner komplexen Erinnerungsarbeit. Sprachliche, kulturelle und politische Unterschiede innerhalb der schwarz-weißen Gesellschaft werden offenbart. In einem einführenden Teil soll zunächst ein kurzer Überblick über die Historie Namibias gegeben werden. Daraus geht hervor welche Faktoren dazu führten, dass aus der einst deutschen Kolonie Deutsch-Südwestafrika die heutige unabhängige Republik Namibia hervorgegangen ist. Dazu wird das mehr als 100 Jahre stehende Reiterdenkmal in Windhoek vorgestellt, denn dieses ist für die vorliegende Arbeit von zentralem Interesse. Nach einem Exkurs über das Leben der Deutschsprachigen in Vergangenheit und Gegenwart wird auch evaluiert wie sich das Zusammenleben mit der schwarzen Mehrheit darstellt. Daran schließt sich ein Kernteil dieser Arbeit an, in dem der differenzierte, erinnerungskulturelle Umgang mit namibischem Kolonialerbe gesamtgesellschaftlich thematisiert wird. Nachdem im letzten Part des Hauptteiles versucht wird, die gesellschaftliche Reaktion auf die Demontage des Reiterdenkmals abzubilden, bietet der Schluss dann eine kurze Zusammenfassung und einen Ausblick auf die nahe Zukunft eines möglichst friedlichen Miteinanders in der Republik Namibia.

Produktinformationen

Titel: Namibia. Erinnerungsarbeit in einer postkolonialen Gesellschaft
Autor:
EAN: 9783668097391
ISBN: 978-3-668-09739-1
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 42
Veröffentlichung: 27.11.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 0.7 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel