Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Metaphysik im Barockscotismus
Claus A. Andersen

Die Philosophie des Barockscotismus war einerseits durch die ruckwartsgewandte Anknupfung an den mittelalterlichen Denker Johannes... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 1011 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 160.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Die Philosophie des Barockscotismus war einerseits durch die ruckwartsgewandte Anknupfung an den mittelalterlichen Denker Johannes Duns Scotus, andererseits durch die Anknupfung an die Entwicklung in der zeitgenossischen Scholastik, vor allem der Jesuitenscholastik, gepragt. Welche Art von Metaphysik hat diese besondere philosophiehistorische Konstellation hervorgebracht? Um diese Frage zu beantworten, analysiert die vorliegende Arbeit das Metaphysikwerk des wichtigsten Reprasentanten des fruhneuzeitlichen Scotismus, Bartholomaeus Mastrius (1602-1673); sie erschliet auerdem eine Vielzahl von kaum bis gar nicht erforschten Metaphysikwerken aus der Franziskanerscholastik des 17. und 18. Jahrhunderts. Das eigenartige, erstaunliche Vielfalt einschlieende Profil einer in Vergessenheit geratenen philosophischen Tradition wird deutlich. Durch den Fokus auf ein philosophiehistorisches Phanomen auerhalb des Mainstreams leistet die Arbeit einen Beitrag zu einer differenzierteren Sichtweise der intellektuellen Kultur der europaischen Fruhmoderne.Baroque-age Scotist philosophy was, on the one hand, characterised by recourse to the Medieval thinker John Duns Scotus and, on the other hand, by an adaptation to trends in contemporary scholasticism, first of all that of the Jesuits. What kind of metaphysics did this particular constellation within the history of philosophy produce? In order to answer this question, the present book analyses the work on metaphysics by the most important representative of early modern Scotism, Bartolomeo Mastri (1602-1673). In addition, the book investigates a multitude of scarcely or never studied works on metaphysics from the Franciscan scholastic tradition of the 17th and 18th centuries. The peculiar profile of a forgotten philosophical tradition with its astonishing plurality becomes apparent. By focusing on a phenomenon from the history of philosophy outside the mainstream, this work contributes to a more differentiated view on the intellectual culture in early modern Europe.

Produktinformationen

Titel: Metaphysik im Barockscotismus
Untertitel: Untersuchungen zum Metaphysikwerk des Bartholomaeus Mastrius. Mit Dokumentation der Metaphysik in der scotistischen Tradition ca. 1620-1750
Autor: Claus A. Andersen
EAN: 9789027266927
ISBN: 978-90-272-6692-7
Format: PDF
Herausgeber: John Benjamins Publishing Company
Genre: Diverses
Anzahl Seiten: 1011
Veröffentlichung: 17.08.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 5.4 MB