Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Raub der Proserpina

  • E-Book (pdf)
  • 154 Seiten
Claudius Claudianus ist der letzte große spätantike Dichter des heidnischen Rom. Zu seinen bedeutendsten Werken geh&oum... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 33.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Claudius Claudianus ist der letzte große spätantike Dichter des heidnischen Rom. Zu seinen bedeutendsten Werken gehört das unvollendete Gedicht ?Der Raub der Proserpina?. Thema dieser poetischen Dichtung ist die Entführung Proserpinas durch den Unterweltgott Pluto. Jupiter lässt daraufhin die Göttin Ceres auf der Suche nach ihrer Tochter über die Erde wandern. Verzweifelt entzündet sie zwei große Fackeln am Ätna und macht sich auf den Weg. Die oft geradezu lyrischen Naturbeschreibungen und die vielfältigen mythologischen Bezüge haben sich im Laufe der langen Rezeptionsgeschichte stets großer Beliebtheit erfreut - in der bildenden Kunst, in der Dichtung und in der Musik ist das Thema bis heute immer wieder behandelt worden.

Kai Brodersen ist seit 2008 Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt, deren Präsident er von 2008 bis 2014 war. Martin Hose ist Professor für Klassische Philologie (Gräzistik) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Thomas Baier ist Professor für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Würzburg. Anne Friedrich ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Klassische Altertumswissenschaften / Lehrstuhl für Latinistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und war dort von 2003 bis 2006 Leiterin des Forschungsprojekts ?Claudian, De raptu Proserpina?.

Autorentext
Kai Brodersen ist seit 2008 Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt, deren Präsident er von 2008 bis 2014 war.Martin Hose ist Professor für Klassische Philologie (Gräzistik) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.Thomas Baier ist Professor für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Würzburg.Anne Friedrich ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Klassische Altertumswissenschaften / Lehrstuhl für Latinistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und war dort von 2003 bis 2006 Leiterin des Forschungsprojekts Claudian, De raptu Proserpina.

Klappentext

Claudius Claudianus ist der letzte große spätantike Dichter des heidnischen Rom. Zu seinen bedeutendsten Werken gehört das unvollendete Gedicht >Der Raub der Proserpina<. Thema dieser poetischen Dichtung ist die Entführung Proserpinas durch den Unterweltgott Pluto. Jupiter lässt daraufhin die Göttin Ceres auf der Suche nach ihrer Tochter über die Erde wandern. Verzweifelt entzündet sie zwei große Fackeln am Ätna und macht sich auf den Weg. Die oft geradezu lyrischen Naturbeschreibungen und die vielfältigen mythologischen Bezüge haben sich im Laufe der langen Rezeptionsgeschichte stets großer Beliebtheit erfreut - in der bildenden Kunst, in der Dichtung und in der Musik ist das Thema bis heute immer wieder behandelt worden.



Zusammenfassung
Claudius Claudianus ist der letzte große spätantike Dichter des heidnischen Rom. Zu seinen bedeutendsten Werken gehört das unvollendete Gedicht Der Raub der Proserpina. Thema dieser poetischen Dichtung ist die Entführung Proserpinas durch den Unterweltgott Pluto. Jupiter lässt daraufhin die Göttin Ceres auf der Suche nach ihrer Tochter über die Erde wandern. Verzweifelt entzündet sie zwei große Fackeln am Ätna und macht sich auf den Weg. Die oft geradezu lyrischen Naturbeschreibungen und die vielfältigen mythologischen Bezüge haben sich im Laufe der langen Rezeptionsgeschichte stets großer Beliebtheit erfreut - in der bildenden Kunst, in der Dichtung und in der Musik ist das Thema bis heute immer wieder behandelt worden.

Produktinformationen

Titel: Der Raub der Proserpina
Untertitel: De raptu Proserpinae
Autor:
Überarbeitet von:
Editor:
EAN: 9783534741113
ISBN: 978-3-534-74111-3
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 154
Veröffentlichung: 01.01.2016
Jahr: 2016

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen