Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mythos ADHS

  • E-Book (pdf)
  • 265 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Autorin zeigt am Phänomen AD(H)S auf, wie eine lineare biologisch-medizinische Erklärung zunächst dazu füh... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 20.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Die Autorin zeigt am Phänomen AD(H)S auf, wie eine lineare biologisch-medizinische Erklärung zunächst dazu führt, ein Krankheitsbild zu konstruieren, das dann als Begründung für die Verabreichung von Psychopharmaka an Kinder herangezogen werden kann. Die hohe gesellschaftliche Toleranz gegenüber dieser Behandlung von Kindern ist geschichtlich beispiellos. Darüber hinaus macht sie darauf aufmerksam, dass durch diese Perspektive eine Betrachtung und Analyse des Verhaltens von Kindern in einer gänzlich veränderten Welt verhindert wird. Sie entwickelt ein alternatives Verstehensmodell, das das vielschichtige Bedingungsgefüge unmittelbar mit einbezieht. So sind auch individuelle Erfahrungen und Lebensgeschichten von Kindern immer in Abhängigkeit von den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu sehen. Bei Erwachsenen werden 'Hyperaktivität' und Multi-Tasking-Fähigkeiten heutzutage positiv gewertet. Warum nicht auch bei Kindern? Insgesamt ein engagiertes Plädoyer für die Überwindung der medizinischen Defizitorientierung auf dem Weg zu einer pädagogischen, insbesondere schulischen Handlungsorientierung.

Claudia Roggensack, Dr. phil., Dipl.-Päd., Förderschulrektorin, Weiterbildung in systemischer Beratung. Seit 1980 in verschiedenen Arbeitsfeldern der Sonderpädagogik bzw. Integrativen Förderung tätig. Mehrjährige Erfahrung auch in außerschulischen Bereichen und freien Praxen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Pädagogik der Universität Mainz. Leiterin des Forschungsprojektes: 'Konzeptentwicklung für eine LehrerInnenweiterbildung zum Thema: ,AD(H)S' '. Schulleiterin einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen und Lehrbeauftragte der Universität Mainz.

Autorentext
Claudia Roggensack, Dr. phil., Dipl.-Päd., Förderschulrektorin, Weiterbildung in systemischer Beratung. Seit 1980 in verschiedenen Arbeitsfeldern der Sonderpädagogik bzw. Integrativen Förderung tätig. Mehrjährige Erfahrung auch in außerschulischen Bereichen und freien Praxen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Pädagogik der Universität Mainz. Leiterin des Forschungsprojektes: "Konzeptentwicklung für eine LehrerInnenweiterbildung zum Thema: ,AD(H)S' ". Schulleiterin einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen und Lehrbeauftragte der Universität Mainz.

Produktinformationen

Titel: Mythos ADHS
Untertitel: Konstruktion einer Krankheit durch die monodiszipinäre Gesundheitsforschung
Autor:
EAN: 9783896709530
ISBN: 978-3-89670-953-0
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Carl-Auer-Systeme
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 265
Veröffentlichung: 01.02.2012
Jahr: 2012
Dateigrösse: 9.8 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel