Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Dorfgemeinde als Basis westeuropäischer Bauernaufstände

  • E-Book (pdf)
  • 14 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: zwei,... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: zwei, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Bauernkriege, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit wird sich im ersten Teil mit den allgemeinen Begebenheiten der ländlichen Bevölkerung auseinandersetzen, um das Zusammenspiel und das Verhalten der Gemeinde im Bauernkrieg besser erläutern zu können. Die ersten Kapitel beziehen sich auf die Bevölkerungsdichte und die benutzten Quellen. Im Anschluß daran soll die Bauart des Dorfes im 16. Jahrhundert anhand einer Rekonstruktion von mehreren Dörfern erschlossen werden. Der zweite Unterpunkt dieser Arbeit wird sich mit den Bewohnern des Dorfes beschäftigen, um die einzelnen 'Berufe', die einer Gemeinde zugehörig sind, vorzustellen. Im nächsten Teil dieser Hausarbeit soll das Zusammenspiel der Arbeit, der Bauern und der Gemeinde verdeutlicht werden, um die Basis des Zusammenhalts der Gemeinde zu erklären. Im besonderen soll die Institution der Dorfversammlung erläutert werden und deren Bedeutung in Bezug auf den Bauernkrieg. Der letzte Teil dieser Hausarbeit befaßt sich mit den Änderungen, die 1524/25 zum Bauernkrieg führten. Aus der Sicht der Gemeinde soll versucht werden, die Bundschuhe der Jahre und die Mißstände, die dazu führten zu erläutern.

Klappentext

Diese Arbeit wird sich im ersten Teil mit den allgemeinen Begebenheiten der ländlichen Bevölkerung auseinandersetzen, um das Zusammenspiel und das Verhalten der Gemeinde im Bauernkrieg besser erläutern zu können. Die ersten Kapitel beziehen sich auf die Bevölkerungsdichte und die benutzten Quellen. Im Anschluß daran soll die Bauart des Dorfes im 16. Jahrhundert anhand einer Rekonstruktion von mehreren Dörfern erschlossen werden. Der zweite Unterpunkt dieser Arbeit wird sich mit den Bewohnern des Dorfes beschäftigen, um die einzelnen "Berufe", die einer Gemeinde zugehörig sind, vorzustellen. Im nächsten Teil dieser Hausarbeit soll das Zusammenspiel der Arbeit, der Bauern und der Gemeinde verdeutlicht werden, um die Basis des Zusammenhalts der Gemeinde zu erklären. Im besonderen soll die Institution der Dorfversammlung erläutert werden und deren Bedeutung in Bezug auf den Bauernkrieg. Der letzte Teil dieser Hausarbeit befaßt sich mit den Änderungen, die 1524/25 zum Bauernkrieg führten. Aus der Sicht der Gemeinde soll versucht werden, die Bundschuhe der Jahre und die Mißstände, die dazu führten zu erläutern.

Produktinformationen

Titel: Die Dorfgemeinde als Basis westeuropäischer Bauernaufstände
Autor:
EAN: 9783638365093
ISBN: 978-3-638-36509-3
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 14
Veröffentlichung: 13.04.2005
Jahr: 2005
Dateigrösse: 0.5 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen