Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die paulinische Kreuzestheologie im 1 Kor 1, 18-25

  • E-Book (pdf)
  • 19 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2,0, Universität Osnabrück, Verans... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2,0, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Kreuzestheologie im Neuen Testament und heute , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff Kreuzestheologie ist in der evangelischen Kirche und in der Theologie von grundlegender Bedeutung. Das Christentum ist von Anfang an fest an das Kreuzessymbol gebunden. Kurz nach der Kreuzigung von Jesus von Nazareth entstand in der griechisch- römischen Welt eine neue religiöse Bewegung: das Christentum. Dem christlichen Glauben nach, der auf dem Glauben an einen Gott und an Jesus Christus als Erlöser der Menschheit beruht, wurde Gott in Menschengestalt als Jesus wiedergeboren. Er starb schließlich am Kreuz und stand von den Toten auf. Das Kreuz unterscheidet die christliche Religion von anderen Religionen und bezeichnet sie deshalb als 'Religion des Kreuzes'. Doch welche Bedeutung hat das Kreuz als Bezugspunkt des christlichen Glaubens? Wie kommt es dazu, dass aus einem Symbol des Leidens ein Symbol der Freude werden kann? Diese Arbeit soll einen Überblick über die Bedeutung des Kreuzes geben, die sowohl als Grundlage für das Verständnis, für die Auslegung als auch für die Weitergabe der biblischen Botschaft unabdingbar ist. Das Kreuz positioniert sich auch innerhalb des Christentums unterschiedlich, was zu verschiedenen Auslegungen und Theologien führt. Aus diesem Grund wird einleitend ein Einblick in die Symbolik des Kreuztodes Jesu gegeben (Punk 2), um dann speziell auf Luthers theologia crucis einzugehen (Punkt 3). Anschließend wird die Kreuzestheologie des Paulus im ersten Korintherbrief besprochen. Es erfolgt zunächst ein Überblick über den ersten Korintherbrief (Punkt 4), dann eine exegetische Untersuchung des 'Wortes vom Kreuz' im 1 Kor 1,18-25 (Punkt 5). Zusammenfassend erfolgt in Punkt 6 eine Darstellung der paulinischen Kreuzestheologie. In der abschließenden Betrachtung werden die zentralen Aussagen der Arbeit zusammengefasst (Punkt 7).

Klappentext

Der Begriff Kreuzestheologie ist in der evangelischen Kirche und in der Theologie von grundlegender Bedeutung. Das Christentum ist von Anfang an fest an das Kreuzessymbol gebunden. Kurz nach der Kreuzigung von Jesus von Nazareth entstand in der griechisch- römischen Welt eine neue religiöse Bewegung: das Christentum. Dem christlichen Glauben nach, der auf dem Glauben an einen Gott und an Jesus Christus als Erlöser der Menschheit beruht, wurde Gott in Menschengestalt als Jesus wiedergeboren. Er starb schließlich am Kreuz und stand von den Toten auf. Das Kreuz unterscheidet die christliche Religion von anderen Religionen und bezeichnet sie deshalb als "Religion des Kreuzes". Doch welche Bedeutung hat das Kreuz als Bezugspunkt des christlichen Glaubens? Wie kommt es dazu, dass aus einem Symbol des Leidens ein Symbol der Freude werden kann? Diese Arbeit soll einen Überblick über die Bedeutung des Kreuzes geben, die sowohl als Grundlage für das Verständnis, für die Auslegung als auch für die Weitergabe der biblischen Botschaft unabdingbar ist. Das Kreuz positioniert sich auch innerhalb des Christentums unterschiedlich, was zu verschiedenen Auslegungen und Theologien führt. Aus diesem Grund wird einleitend ein Einblick in die Symbolik des Kreuztodes Jesu gegeben (Punk 2), um dann speziell auf Luthers theologia crucis einzugehen (Punkt 3). Anschließend wird die Kreuzestheologie des Paulus im ersten Korintherbrief besprochen. Es erfolgt zunächst ein Überblick über den ersten Korintherbrief (Punkt 4), dann eine exegetische Untersuchung des "Wortes vom Kreuz" im 1 Kor 1,18-25 (Punkt 5). Zusammenfassend erfolgt in Punkt 6 eine Darstellung der paulinischen Kreuzestheologie. In der abschließenden Betrachtung werden die zentralen Aussagen der Arbeit zusammengefasst (Punkt 7).

Produktinformationen

Titel: Die paulinische Kreuzestheologie im 1 Kor 1, 18-25
Autor:
EAN: 9783656326489
ISBN: 978-3-656-32648-9
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Christentum
Anzahl Seiten: 19
Veröffentlichung: 29.11.2012
Jahr: 2012
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel