Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchung der Biographischen Erfahrung von Mitarbeitern und Ehegatten im Auswaertigen Dienst am Beispiel eines Ehepaars

  • E-Book (pdf)
  • 61 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: bestanden / sehr gut, FernUniversit&a... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: bestanden / sehr gut, FernUniversität Hagen (Soziologie), Veranstaltung: Forschungspraktikum, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon seit den Anfängen der Soziologie, seit Georg Simmels 'Exkurs über den Fremden'1, ist eine Auseinandersetzung mit dem Thema des 'Fremden', des anderen, des Migranten zu beobachten. Vor dem Hintergrund dieser soziologischen Tradition beschäftigt sich diese Arbeit mit einer Gruppe von Personen, die als Fremde in anderen Ländern lebt: den 'Diplomaten'. Als 'Diplomat' soll hier nicht nur der Botschafter eines Landes, der die Interessen seiner Heimatregierung im Gastland vertritt, betrachtet werden, sondern vielmehr alle Mitarbeiter der auswärtigen Dienste eines Nationalstaates, die sich mit diplomatischer und konsularischer Tätigkeit im weiteren Sinne beschäftigen und sich in diesem Zusammenhang wiederholt außerhalb des Heimatlandes aufhalten. Ziel dieser Untersuchung soll zunächst sein, einen Einblick in die Lebenswelt der 'Diplomaten' und in ihre Lebensläufe zu finden. Sie soll weiter zum besseren Verständnis der 'diplomatischen' Perspektive auf das Migrantenleben beitragen. Anschließend soll untersucht werden, ob und ggf. in wie weit 'Diplomaten' verschiedenen Typen des 'Fremden', mit denen die Soziologie sich bislang beschäftig hat, entsprechen oder ob sie ggf. einen eigenen Typus bilden.

Klappentext

Schon seit den Anfängen der Soziologie, seit Georg Simmels "Exkurs über den Fremden"1, ist eine Auseinandersetzung mit dem Thema des "Fremden", des anderen, des Migranten zu beobachten. Vor dem Hintergrund dieser soziologischen Tradition beschäftigt sich diese Arbeit mit einer Gruppe von Personen, die als Fremde in anderen Ländern lebt: den "Diplomaten". Als "Diplomat" soll hier nicht nur der Botschafter eines Landes, der die Interessen seiner Heimatregierung im Gastland vertritt, betrachtet werden, sondern vielmehr alle Mitarbeiter der auswärtigen Dienste eines Nationalstaates, die sich mit diplomatischer und konsularischer Tätigkeit im weiteren Sinne beschäftigen und sich in diesem Zusammenhang wiederholt außerhalb des Heimatlandes aufhalten. Ziel dieser Untersuchung soll zunächst sein, einen Einblick in die Lebenswelt der "Diplomaten" und in ihre Lebensläufe zu finden. Sie soll weiter zum besseren Verständnis der "diplomatischen" Perspektive auf das Migrantenleben beitragen. Anschließend soll untersucht werden, ob und ggf. in wie weit "Diplomaten" verschiedenen Typen des "Fremden", mit denen die Soziologie sich bislang beschäftig hat, entsprechen oder ob sie ggf. einen eigenen Typus bilden.

Produktinformationen

Titel: Untersuchung der Biographischen Erfahrung von Mitarbeitern und Ehegatten im Auswaertigen Dienst am Beispiel eines Ehepaars
Autor:
EAN: 9783638572248
ISBN: 978-3-638-57224-8
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Methoden der empirischen und qualitativen Sozialforschung
Anzahl Seiten: 61
Veröffentlichung: 22.11.2006
Jahr: 2006
Dateigrösse: 0.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen