Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kurt Maetzig - Das Kaninchen bin ich

  • E-Book (epub)
  • 25 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Universität Lüneb... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Universität Lüneburg (Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Die DDR in ihren Spielfilmen. Begegnungen mit einem andren Land?, Sprache: Deutsch, Abstract: Wer sich mit dem Film der DDR beschäftigt, wird an seinem Namen nicht vorbeikommen: Kurt Maetzig. Er ist einer der Gründerväter der DEFA und Filmschaffender der ersten Stunde. Maetzig gilt als der wichtigste Regisseur der DDR, von ihm stammt auch der erste und wohl beste DEFA Film 'Ehe im Schatten'. Ausgezeichnet mit vi elen Preisen der DDR gilt Maetzig als 'Pionier'1 für viele Genres und war stets ein Vorläufer. Die vorliegende Arbeit befasst sich jedoch mit einem 'dunkleren' Kapitel in Kurt Maetzigs Leben, mit dem Film 'Das Kaninchen bin ich'. Vom 11. Plenum des Zentralkomitees der SED verboten, konnte der 1965 fertiggestellte Film erst 1989 in die Kinos kommen, mit 24 Jahren Verspätung. Kurt Maetzig durfte nach unterwürfiger Selbstkritik zwar weiterhin für die DEFA arbeiten, dennoch markiert dieser Film das Ende seiner Filmkarriere. Die darauffolgenden Filme waren eher bedeutungslos. Doch was war der politische Hintergrund des 11. Plenums? Was war so brisant an Kurt Maetzigs Film, dass er verboten wurde? Gibt es außer den offiziellen Erklärungen noch andere Gründe für das Verbot? Auf diese Fragen soll in der vorliegenden Ausarbeitung versucht werden, eine Antwort zu finden. [...] _____ 1 Siehe: Blum, Heiko R.:Kurt Maetzig. Der Pionier. In: Blum, Heiko R., u.a.: Film in der DDR. München/Wien 1977, S.57/71.

Produktinformationen

Titel: Kurt Maetzig - Das Kaninchen bin ich
Untertitel: Das Kaninchen bin ich
Autor:
EAN: 9783638124270
ISBN: 978-3-638-12427-0
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 25
Veröffentlichung: 01.05.2002
Jahr: 2002
Dateigrösse: 0.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen