Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Raumstruktur, Schwellenübertretung und Übergangsritual in der Divina Commedia

  • E-Book (pdf)
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Romanisches Seminar, Italienisch), Veranstaltung: Vom Inferno nach Maradagal. Imaginäre Reise und Räume in der italienischen Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Welt des Jenseits, die in der Commedia dargestellt wird, ist bis in ihre kleinsten Elemente hinein stringent und logisch durchstrukturiert und dies gilt für die makrostrukturelle Bewegungsführung ebenso wie für die parzellierte mikrotextuelle Aktionsausformung. Dante hatte von den drei Regionen des Jenseits jedoch mit der Beschreibung des Himmels spezifische Probleme. Die Problematik einer Semantisierung des Paradiesraumes liegt darin, dass im hellen und heiter gestimmten Paradiso Zeitbezüge und räumliche Unterschiede an sich bedeutungslos sind. Im Interesse einer integrativen Situierung unserer spezifischen Problemstellung der Semantisierung des 'Raumes Paradiso' stellen sich um einige grundsätzliche Fragen: Wie ist das Paradiso strukturiert und was bedeutet es, wenn wir in diesem Rahmen vom 'Raum' sprechen? Wo liegt die Problematik der Einteilung eines 'Seelen-Raumes'? Zu einem wichtigen topologischen Merkmal des Raumes gehört das Phänomen der Grenze. Hier stellt sich die Frage, welches die Kraft ist, die Dante von 'Himmel zu Himmel' hinauftrug? Wie hat man sich ein Übergangsritual im Paradiso vorzustellen? In die damit eröffneten Perspektiven wird angesichts der Fülle des Materials eine begrenzte Textauswahl erfolgen, die jedoch paradigmatisch wichtige Aspekte von Dantes Umgang mit der topographia erfasst. I.RAUMSTRUKTUR, SCHWELLENÜBERTRETUNG UND ÜBERGANGSRITUAL INNERHALB DES PARADISO: EINE EINFÜHRUNG II.DIE STRUKTUR UND DER AUFBAU DES PARADISO 2.1Allgemeines zum Aufbau: 'Paradiso' im Kontext der Commedia 2.2Die Semantik des 'Paradiesraumes': Von der Feuersphäre zum Empyreum 2.3Von der Problematik der Strukturierung des Raumes 'Paradiso' und der Einteilung des Seelen-Raumes III.SCHWELLENÜBERTRETUNGEN UND ÜBERGANGSRITUALE 3.1Grenz- und Raumüberschreitungen 3.1.1Allgemeine Vorbetrachtungen 3.1.2Raumüberschreitung innerhalb des Makroraum 'Paradiso' 3.2Übergangsritual in Par. XXXI 52-72: Beatrice und der Hl. Bernhard v.Clairvaux IV.SCHLUSSBETRACHTUNG ANHANG I: Schematische Darstellung des semantischen Raumes 'Paradiso' ANHANG II: Die zehn Aufteilungen der drei Jenseitsreiche der 'Divina Commedia' ANHANG III: Tabellarische Übersicht zu den Gruppierungsprinzipien des Paradiso ANHANG IV: Tabelle über die Grenzüberschreitungen innerhalb des Mikroraumes ANHANG V: Quellen- und Literaturverzeichnis

Klappentext

Die Welt des Jenseits, die in der Commedia dargestellt wird, ist bis in ihre kleinsten Elemente hinein stringent und logisch durchstrukturiert und dies gilt für die makrostrukturelle Bewegungsführung ebenso wie für die parzellierte mikrotextuelle Aktionsausformung. Dante hatte von den drei Regionen des Jenseits jedoch mit der Beschreibung des Himmels spezifische Probleme. Die Problematik einer Semantisierung des Paradiesraumes liegt darin, dass im hellen und heiter gestimmten Paradiso Zeitbezüge und räumliche Unterschiede an sich bedeutungslos sind. Im Interesse einer integrativen Situierung unserer spezifischen Problemstellung der Semantisierung des ,Raumes Paradiso' stellen sich um einige grundsätzliche Fragen: Wie ist das Paradiso strukturiert und was bedeutet es, wenn wir in diesem Rahmen vom "Raum" sprechen? Wo liegt die Problematik der Einteilung eines "Seelen-Raumes"? Zu einem wichtigen topologischen Merkmal des Raumes gehört das Phänomen der Grenze. Hier stellt sich die Frage, welches die Kraft ist, die Dante von ,Himmel zu Himmel' hinauftrug? Wie hat man sich ein Übergangsritual im Paradiso vorzustellen? In die damit eröffneten Perspektiven wird angesichts der Fülle des Materials eine begrenzte Textauswahl erfolgen, die jedoch paradigmatisch wichtige Aspekte von Dantes Umgang mit der topographia erfasst. I. RAUMSTRUKTUR, SCHWELLENÜBERTRETUNG UND ÜBERGANGSRITUAL INNERHALB DES PARADISO: EINE EINFÜHRUNG II. DIE STRUKTUR UND DER AUFBAU DES PARADISO 2.1 Allgemeines zum Aufbau: ,Paradiso' im Kontext der Commedia 2.2 Die Semantik des "Paradiesraumes": Von der Feuersphäre zum Empyreum 2.3 Von der Problematik der Strukturierung des Raumes ,Paradiso' und der Einteilung des Seelen-Raumes III. SCHWELLENÜBERTRETUNGEN UND ÜBERGANGSRITUALE 3.1 Grenz- und Raumüberschreitungen 3.1.1 Allgemeine Vorbetrachtungen 3.1.2 Raumüberschreitung innerhalb des Makroraum ,Paradiso' 3.2 Übergangsritual in Par. XXXI 52-72: Beatrice und der Hl. Bernhard v.Clairvaux IV. SCHLUSSBETRACHTUNG ANHANG I: Schematische Darstellung des semantischen Raumes ,Paradiso' ANHANG II: Die zehn Aufteilungen der drei Jenseitsreiche der ,Divina Commedia' ANHANG III: Tabellarische Übersicht zu den Gruppierungsprinzipien des Paradiso ANHANG IV: Tabelle über die Grenzüberschreitungen innerhalb des Mikroraumes ANHANG V: Quellen- und Literaturverzeichnis

Produktinformationen

Titel: Raumstruktur, Schwellenübertretung und Übergangsritual in der Divina Commedia
Untertitel: Paradiso
Autor:
EAN: 9783656471967
ISBN: 978-3-656-47196-7
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Romanische Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 40
Veröffentlichung: 31.07.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 2.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel