Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Psychotherapie-Leichtfaden

  • E-Book (pdf)
  • 352 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wo die meisten Lehrbücher aufhören ... ... setzt dieses Praxisbuch an: Psychotherapeuten erhalten einen schulenüber... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 36.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Wo die meisten Lehrbücher aufhören ... ... setzt dieses Praxisbuch an: Psychotherapeuten erhalten einen schulenübergreifenden und komprimierten Überblick über das praktische Vorgehen in kniffligen therapeutischen Situationen. Mit Hilfe einer '5-Blick-Brille' zeigen die erfahrenen Supervisoren, Psychotherapeuten und Coaches, wie man professionell mit solchen Stolpersteinen umgehen kann: • Blickwinkel Patient: Wie handeln, wenn der Patient ständig zu spät kommt, sich als Opfer fühlt, den Therapeuten versucht zu manipulieren? Was steht hinter der Szene? Welcher soziokulturelle Hintergrund ist mitzudenken? • Blickwinkel Therapeut: Wie viel darf ich von mir selbst preisgeben? Welche konkreten Grenzen darf ich setzen? Was ist zu beachten, wenn ich in den Urlaub gehe? Was ist meine Haltung? • Blickwinkel Methodik: Wie lassen sich die Techniken unterschiedlicher Schulen situativ integrieren? Welches Grundlagenwissen ist wichtig? • Blickwinkel Reflexion: Welche (selbst-)reflexiven Anteile sind notwendig, um therapeutisch klar arbeiten zu können? • Blickwinkel Existenz: Wie gelingt Begleitung, wenn bei existentiellen Themen - wie z.B. schwere Krankheit, akute Krise, Sinnfragen - die psychotherapeutische Methodik in den Hintergrund treten muss? Exemplarische Fallbeispiele erleichtern den Transfer in den therapeutischen Alltag, und die 'supervisorische Perspektive' in den einzelnen Kapiteln zeigt dem Leser einen konstruktiven Zugang auf. Die verschiedenen Behandlungslei(ch)tfäden ergeben somit ein tragfähiges Seil, das sicher durch allgemeine und spezielle Therapiesituationen führt. KEYWORDS Psychotherapie, Therapiesituationen, schwierige Therapiesituationen, Beratung, Supervision, Gesprächssituationen, Patiententypen, Therapietechniken, Selbststudium, Selbstreflexion, Patientenbeispiele, Therapieziel, Resilienz, humanistische Therapie, humanistischer Ansatz, Ressourcen, Praxisbuch Therapie, Praxisbuch Therapeuten, Therapieleitfaden, soziokultureller Hintergrund, Existentielle Fragen, effektiv behandeln

Prof. Dr. med. Claudia Christ, MPH, Fachärztin für Innere Medizin und Rettungsmedizin, Ärztliche Psychotherapeutin, Gesundheitswissenschaftlerin. 1989 bis 1999 klinische Arzttätigkeit (Assistenz-, Ober- und Chefärztin) in Berlin, Zürich, Toronto und Homberg (Ohm); 1999 bis 2005 an den Asklepios Kliniken in geschäftsführender Position; seit 2000 Dozentin, Supervisorin und Mitglied im Ausbildungsrat an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP); Dozentin und Supervisorin der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie (KBAP), seit 2010 Professur an der Frankfurt University of applied sciences im Fachbereich Soziales und Gesundheit; als Psychotherapeutin, Coach und Berater in eigener Praxis 'Akademie an den Quellen' in Wiesbaden tätig. Mag. Mag. Ferdinand Mitterlehner, Dipl.-Psych., Dipl.-Theol., Dipl.-Musikpädagoge. 1995 bis 2000 als leitender Psychologe in der Romed-AG (Psychosomatische Fachkliniken) tätig; 2000 bis 2010 Mitbegründer und Leiter des staatlich anerkannten Inntalklinik-Instituts; seit 2009 Dozent, Supervisor und Mitglied im Ausbildungsrat an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP); Dozent und Supervisor der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie (KBAP); als Psychotherapeut, Coach und Berater in eigener Praxis 'Akademie an den Quellen' in Wiesbaden tätig. Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT).

Autorentext

Prof. Dr. med. Claudia Christ, MPH,
Fachrztin fr Innere Medizin und Rettungsmedizin, rztliche Psychotherapeutin, Gesundheitswissenschaftlerin.
1989 bis 1999 klinische Arztttigkeit (Assistenz-, Ober- und Chefrztin) in Berlin, Zrich, Toronto und Homberg (Ohm); 1999 bis 2005 an den Asklepios Kliniken in geschftsfhrender Position; seit 2000 Dozentin, Supervisorin und Mitglied im Ausbildungsrat an der Wiesbadener Akademie fr Psychotherapie (WIAP); Dozentin und Supervisorin der Kln-Bonner Akademie fr Psychotherapie (KBAP), seit 2010 Professur an der Frankfurt University of applied sciences im Fachbereich Soziales und Gesundheit; als Psychotherapeutin, Coach und Berater in eigener Praxis "Akademie an den Quellen" in Wiesbaden ttig.

Mag. Mag. Ferdinand Mitterlehner, Dipl.-Psych., Dipl.-Theol., Dipl.-Musikpdagoge.
1995 bis 2000 als leitender Psychologe in der Romed-AG (Psychosomatische Fachkliniken) ttig; 2000 bis 2010 Mitbegrnder und Leiter des staatlich anerkannten Inntalklinik-Instituts; seit 2009 Dozent, Supervisor und Mitglied im Ausbildungsrat an der Wiesbadener Akademie fr Psychotherapie (WIAP); Dozent und Supervisor der Kln-Bonner Akademie fr Psychotherapie (KBAP); als Psychotherapeut, Coach und Berater in eigener Praxis "Akademie an den Quellen" in Wiesbaden ttig. Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft fr tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT).



Klappentext

Wo die meisten Lehrbücher aufhören ...
... setzt dieses Praxisbuch an: Psychotherapeuten erhalten einen schulenübergreifenden und komprimierten Überblick über das praktische Vorgehen in kniffligen therapeutischen Situationen. Mit Hilfe einer "5-Blick-Brille" zeigen die erfahrenen Supervisoren, Psychotherapeuten und Coaches, wie man professionell mit solchen Stolpersteinen umgehen kann:

. Blickwinkel Patient: Wie handeln, wenn der Patient ständig zu spät kommt, sich als Opfer fühlt, den Therapeuten versucht zu manipulieren? Was steht hinter der Szene? Welcher soziokulturelle Hintergrund ist mitzudenken?
. Blickwinkel Therapeut: Wie viel darf ich von mir selbst preisgeben? Welche konkreten Grenzen darf ich setzen? Was ist zu beachten, wenn ich in den Urlaub gehe? Was ist meine Haltung?
. Blickwinkel Methodik: Wie lassen sich die Techniken unterschiedlicher Schulen situativ integrieren? Welches Grundlagenwissen ist wichtig?
. Blickwinkel Reflexion: Welche (selbst-)reflexiven Anteile sind notwendig, um therapeutisch klar arbeiten zu können?
. Blickwinkel Existenz: Wie gelingt Begleitung, wenn bei existentiellen Themen - wie z.B. schwere Krankheit, akute Krise, Sinnfragen - die psychotherapeutische Methodik in den Hintergrund treten muss?
Exemplarische Fallbeispiele erleichtern den Transfer in den therapeutischen Alltag, und die "supervisorische Perspektive" in den einzelnen Kapiteln zeigt dem Leser einen konstruktiven Zugang auf. Die verschiedenen Behandlungslei(ch)tfäden ergeben somit ein tragfähiges Seil, das sicher durch allgemeine und spezielle Therapiesituationen führt.

KEYWORDS
Psychotherapie, Therapiesituationen, schwierige Therapiesituationen, Beratung, Supervision, Gesprächssituationen, Patiententypen, Therapietechniken, Selbststudium, Selbstreflexion, Patientenbeispiele, Therapieziel, Resilienz, humanistische Therapie, humanistischer Ansatz, Ressourcen, Praxisbuch Therapie, Praxisbuch Therapeuten, Therapieleitfaden, soziokultureller Hintergrund, Existentielle Fragen, effektiv behandeln



Zusammenfassung
Wo die meisten Lehrbücher aufhören setzt dieses Praxisbuch an: Psychotherapeuten erhalten einen schulenübergreifenden und komprimierten Überblick über das praktische Vorgehen in kniffligen therapeutischen Situationen. Mit Hilfe einer 5-Blick-Brille zeigen die erfahrenen Supervisoren, Psychotherapeuten und Coaches, wie man professionell mit solchen Stolpersteinen umgehen kann:• Blickwinkel Patient: Wie handeln, wenn der Patient ständig zu spät kommt, sich als Opfer fühlt, den Therapeuten versucht zu manipulieren? Was steht hinter der Szene? Welcher soziokulturelle Hintergrund ist mitzudenken?• Blickwinkel Therapeut: Wie viel darf ich von mir selbst preisgeben? Welche konkreten Grenzen darf ich setzen? Was ist zu beachten, wenn ich in den Urlaub gehe? Was ist meine Haltung?• Blickwinkel Methodik: Wie lassen sich die Techniken unterschiedlicher Schulen situativ integrieren? Welches Grundlagenwissen ist wichtig?• Blickwinkel Reflexion: Welche (selbst-)reflexiven Anteile sind notwendig, um therapeutisch klar arbeiten zu können?• Blickwinkel Existenz: Wie gelingt Begleitung, wenn bei existentiellen Themen wie z.B. schwere Krankheit, akute Krise, Sinnfragen die psychotherapeutische Methodik in den Hintergrund treten muss?Exemplarische Fallbeispiele erleichtern den Transfer in den therapeutischen Alltag, und die supervisorische Perspektive in den einzelnen Kapiteln zeigt dem Leser einen konstruktiven Zugang auf. Die verschiedenen Behandlungslei(ch)tfäden ergeben somit ein tragfähiges Seil, das sicher durch allgemeine und spezielle Therapiesituationen führt.KEYWORDSPsychotherapie, Therapiesituationen, schwierige Therapiesituationen, Beratung, Supervision, Gesprächssituationen, Patiententypen, Therapietechniken, Selbststudium, Selbstreflexion, Patientenbeispiele, Therapieziel, Resilienz, humanistische Therapie, humanistischer Ansatz, Ressourcen, Praxisbuch Therapie, Praxisbuch Therapeuten, Therapieleitfaden, soziokultureller Hintergrund, Existentielle Fragen, effektiv behandeln

Inhalt
AUS DEM INHALT- Allgemeine Entscheidungsmatrix für eine Grobplanung einer Therapie- Spezielle Therapiesituationen mit Patientenbeispielen- Der Patient und seine Grundneurosenstruktur und die Folgen für die therapeutische Gestaltung: z.B. der Depressive, der Ängstlich-Abhängige, der Pseudoautonome, der Narzisstische, der Schizoide, der Histrionische, der Zwanghafte, genderspezifische Aspekte

Produktinformationen

Titel: Psychotherapie-Leichtfaden
Untertitel: Schwierige Situationen professionell meistern
Autor:
EAN: 9783608268775
ISBN: 978-3-608-26877-5
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Klett-Cotta Verlag
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 352
Veröffentlichung: 16.11.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 5.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen