Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Über den Rücken

  • E-Book (epub)
  • 80 Seiten
Clarissa Busch ist staatlich geprüfte Pferdewirtin Reiten und selbst im Sattel seit vielen Jahren in allen Klassen und Reitweisen ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 12.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Clarissa Busch ist staatlich geprüfte Pferdewirtin Reiten und selbst im Sattel seit vielen Jahren in allen Klassen und Reitweisen erfolgreich. Sie unterrichtet Turnierreiter und bildet junge Pferde bis zur schweren Turnierreife aus. Seit vielen Jahren ist sie als Turnierrichterin tätig. Sie hat bereits mehrere Pferdefachbücher veröffentlicht, u.a. "Die Hilfengebung des Reiters" und "Was der Dressurrichter sehen will. Jochen Lill kommt aus dem Hochleistungssport der Vielseitigkeit. Nach langjähriger fundierter Ausbildung in diversen Bereichen der Physiotherapie, Sattel- und Beschlagskunde betreibt er nun schon seit ca. 10 Jahren ein Therapie und Rehazentrum für Pferde in Antdorf. Seit vielen Jahren beschäftigen sich beide neben der klassischen Ausbildung besonders mit der Therapie von Rückengeschädigten Pferden sowie der Prävention von Rückenproblemen. Der Rücken des Pferdes ist für das Reiten die Basis, auf der der Reiter zum Sitzen kommt, die das Pferd zum Schwingen bringt und ohne die sozusagen nichts geht. Ist es Zufall, dass immer mehr Pferde in der heutigen Zeit steif, festgehalten und oft auch ungleich, d.h. nicht taktmäßig schreiten, traben und galoppieren? Gibt es Zusammenhänge zwischen modernen, elastisch schwingenden Sportpferden mit überdimensionalem Bewegungspotential und immer mehr auftretenden Rückenproblemen? Oder ist das nur ein Zufall? Sind die Pferde und deren Rücken heute anfälliger? Oder wird heute schlechter geritten? Wie reitet man richtig über den Rücken? Welche Bereiche sind zu prüfen, wenn Rückenprobleme vorliegen? Der Sattel, die Muskulatur, die Zähne, die Hufstellung? Worauf ist zu achten? All diese Fragen werden in diesem Buch ausführlich beantwortet.. Clarissa Busch ist staatlich geprüfte Pferdewirtin Reiten und selbst im Sattel seit vielen Jahren in allen Klassen und Reitweisen erfolgreich. Sie unterrichtet Turnierreiter und bildet junge Pferde bis zur schweren Turnierreife aus. Seit vielen Jahren ist sie als Turnierrichterin tätig. Sie hat bereits mehrere Pferdefachbücher veröffentlicht, u.a. "Die Hilfengebung des Reiters" und "Was der Dressurrichter sehen will. Jochen Lill kommt aus dem Hochleistungssport der Vielseitigkeit. Nach langjähriger fundierter Ausbildung in diversen Bereichen der Physiotherapie, Sattel- und Beschlagskunde betreibt er nun schon seit ca. 10 Jahren ein Therapie und Rehazentrum für Pferde in Antdorf. Seit vielen Jahren beschäftigen sich beide neben der klassischen Ausbildung besonders mit der Therapie von Rückengeschädigten Pferden sowie der Prävention von Rückenproblemen. Der Rücken des Pferdes ist für das Reiten die Basis, auf der der Reiter zum Sitzen kommt, die das Pferd zum Schwingen bringt und ohne die sozusagen nichts geht. Ist es Zufall, dass immer mehr Pferde in der heutigen Zeit steif, festgehalten und oft auch ungleich, d.h. nicht taktmäßig schreiten, traben und galoppieren? Gibt es Zusammenhänge zwischen modernen, elastisch schwingenden Sportpferden mit überdimensionalem Bewegungspotential und immer mehr auftretenden Rückenproblemen? Oder ist das nur ein Zufall? Sind die Pferde und deren Rücken heute anfälliger? Oder wird heute schlechter geritten? Wie reitet man richtig über den Rücken? Welche Bereiche sind zu prüfen, wenn Rückenprobleme vorliegen? Der Sattel, die Muskulatur, die Zähne, die Hufstellung? Worauf ist zu achten? All diese Fragen werden in diesem Buch ausführlich beantwortet..

Klappentext

Clarissa Busch ist staatlich geprüfte Pferdewirtin Reiten und selbst im Sattel seit vielen Jahren in allen Klassen und Reitweisen erfolgreich. Sie unterrichtet Turnierreiter und bildet junge Pferde bis zur schweren Turnierreife aus. Seit vielen Jahren ist sie als Turnierrichterin tätig. Sie hat bereits mehrere Pferdefachbücher veröffentlicht, u.a. "Die Hilfengebung des Reiters" und "Was der Dressurrichter sehen will. Jochen Lill kommt aus dem Hochleistungssport der Vielseitigkeit. Nach langjähriger fundierter Ausbildung in diversen Bereichen der Physiotherapie, Sattel- und Beschlagskunde betreibt er nun schon seit ca. 10 Jahren ein Therapie und Rehazentrum für Pferde in Antdorf. Seit vielen Jahren beschäftigen sich beide neben der klassischen Ausbildung besonders mit der Therapie von Rückengeschädigten Pferden sowie der Prävention von Rückenproblemen. Der Rücken des Pferdes ist für das Reiten die Basis, auf der der Reiter zum Sitzen kommt, die das Pferd zum Schwingen bringt und ohne die sozusagen nichts geht. Ist es Zufall, dass immer mehr Pferde in der heutigen Zeit steif, festgehalten und oft auch ungleich, d.h. nicht taktmäßig schreiten, traben und galoppieren? Gibt es Zusammenhänge zwischen modernen, elastisch schwingenden Sportpferden mit überdimensionalem Bewegungspotential und immer mehr auftretenden Rückenproblemen? Oder ist das nur ein Zufall? Sind die Pferde und deren Rücken heute anfälliger? Oder wird heute schlechter geritten? Wie reitet man richtig über den Rücken? Welche Bereiche sind zu prüfen, wenn Rückenprobleme vorliegen? Der Sattel, die Muskulatur, die Zähne, die Hufstellung? Worauf ist zu achten? All diese Fragen werden in diesem Buch ausführlich beantwortet.. Clarissa Busch ist staatlich geprüfte Pferdewirtin Reiten und selbst im Sattel seit vielen Jahren in allen Klassen und Reitweisen erfolgreich. Sie unterrichtet Turnierreiter und bildet junge Pferde bis zur schweren Turnierreife aus. Seit vielen Jahren ist sie als Turnierrichterin tätig. Sie hat bereits mehrere Pferdefachbücher veröffentlicht, u.a. "Die Hilfengebung des Reiters" und "Was der Dressurrichter sehen will. Jochen Lill kommt aus dem Hochleistungssport der Vielseitigkeit. Nach langjähriger fundierter Ausbildung in diversen Bereichen der Physiotherapie, Sattel- und Beschlagskunde betreibt er nun schon seit ca. 10 Jahren ein Therapie und Rehazentrum für Pferde in Antdorf. Seit vielen Jahren beschäftigen sich beide neben der klassischen Ausbildung besonders mit der Therapie von Rückengeschädigten Pferden sowie der Prävention von Rückenproblemen. Der Rücken des Pferdes ist für das Reiten die Basis, auf der der Reiter zum Sitzen kommt, die das Pferd zum Schwingen bringt und ohne die sozusagen nichts geht. Ist es Zufall, dass immer mehr Pferde in der heutigen Zeit steif, festgehalten und oft auch ungleich, d.h. nicht taktmäßig schreiten, traben und galoppieren? Gibt es Zusammenhänge zwischen modernen, elastisch schwingenden Sportpferden mit überdimensionalem Bewegungspotential und immer mehr auftretenden Rückenproblemen? Oder ist das nur ein Zufall? Sind die Pferde und deren Rücken heute anfälliger? Oder wird heute schlechter geritten? Wie reitet man richtig über den Rücken? Welche Bereiche sind zu prüfen, wenn Rückenprobleme vorliegen? Der Sattel, die Muskulatur, die Zähne, die Hufstellung? Worauf ist zu achten? All diese Fragen werden in diesem Buch ausführlich beantwortet..

Produktinformationen

Titel: Über den Rücken
Untertitel: Reiten - Therapie - Vorbeugung
Autor:
EAN: 9783000352348
ISBN: 978-3-00-035234-8
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Busch Books
Genre: Sonstige Sportarten
Anzahl Seiten: 80
Veröffentlichung: 01.12.2010
Jahr: 2010
Dateigrösse: 9.4 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen