Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Purpurkrone
Cinda Williams Chima

Das dramatische Finale des grandiosen Fantasy-Abenteuers.Einst hoffte Han Alister, an Raisas Seite sein Glück zu finden, doch Han ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 704 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 10.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Das dramatische Finale des grandiosen Fantasy-Abenteuers.

Einst hoffte Han Alister, an Raisas Seite sein Glück zu finden, doch Han - ehemaliger Straßendieb und nunmehr Kraft seines Erbes zum Hohemagier berufen - scheint seine große Liebe für immer verloren zu haben. Denn aufgrund höfischer Intrigen und uralter Prophezeiungen sieht die junge Königin Raisa in ihm eine tödliche Bedrohung ihrer Macht und ihres gesamten Königreichs. Nur noch mithilfe der Purpurkrone kann Han Raisa von seiner wahren Absicht überzeugen - und das Schicksal des Reiches, das sich in einem alles bedrohenden Krieg befindet, zum Guten wenden. Doch das machtvolle Artefakt gilt seit Urzeiten als verschollen ...

Cinda Williams Chima schrieb schon zu Schulzeiten ihre ersten Romane, doch leider wurden diese häufig von ihren Lehrern konfisziert. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Ohio und hat sich als Fantasyautorin einen Namen gemacht. "Das Erbe des Dämonenkönigs" ist ihr erster Roman bei cbj.

Das dramatische Finale des grandiosen Fantasy-Abenteuers.

Einst hoffte Han Alister, an Raisas Seite sein Glück zu finden, doch Han - ehemaliger Straßendieb und nunmehr Kraft seines Erbes zum Hohemagier berufen - scheint seine große Liebe für immer verloren zu haben. Denn aufgrund höfischer Intrigen und uralter Prophezeiungen sieht die junge Königin Raisa in ihm eine tödliche Bedrohung ihrer Macht und ihres gesamten Königreichs. Nur noch mithilfe der Purpurkrone kann Han Raisa von seiner wahren Absicht überzeugen - und das Schicksal des Reiches, das sich in einem alles bedrohenden Krieg befindet, zum Guten wenden. Doch das machtvolle Artefakt gilt seit Urzeiten als verschollen ...



Cinda Williams Chima schrieb schon zu Schulzeiten ihre ersten Romane, doch leider wurden diese häufig von ihren Lehrern konfisziert. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Ohio und hat sich als Fantasyautorin einen Namen gemacht. »Das Erbe des Dämonenkönigs« ist ihr erster Roman bei cbj.

Autorentext
Cinda Williams Chima schrieb schon zu Schulzeiten ihre ersten Romane, doch leider wurden diese häufig von ihren Lehrern konfisziert. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in Ohio und hat sich als Fantasyautorin einen Namen gemacht. »Das Erbe des Dämonenkönigs« ist ihr erster Roman bei cbj.

Klappentext

Das dramatische Finale des grandiosen Fantasy-Abenteuers. Einst hoffte Han Alister, an Raisas Seite sein Glück zu finden, doch Han - ehemaliger Straßendieb und nunmehr Kraft seines Erbes zum Hohemagier berufen - scheint seine große Liebe für immer verloren zu haben. Denn aufgrund höfischer Intrigen und uralter Prophezeiungen sieht die junge Königin Raisa in ihm eine tödliche Bedrohung ihrer Macht und ihres gesamten Königreichs. Nur noch mithilfe der Purpurkrone kann Han Raisa von seiner wahren Absicht überzeugen - und das Schicksal des Reiches, das sich in einem alles bedrohenden Krieg befindet, zum Guten wenden. Doch das machtvolle Artefakt gilt seit Urzeiten als verschollen ...



Zusammenfassung
Das dramatische Finale des grandiosen Fantasy-Abenteuers.

Einst hoffte Han Alister, an Raisas Seite sein Glück zu finden, doch Han ehemaliger Straßendieb und nunmehr Kraft seines Erbes zum Hohemagier berufen scheint seine große Liebe für immer verloren zu haben. Denn aufgrund höfischer Intrigen und uralter Prophezeiungen sieht die junge Königin Raisa in ihm eine tödliche Bedrohung ihrer Macht und ihres gesamten Königreichs. Nur noch mithilfe der Purpurkrone kann Han Raisa von seiner wahren Absicht überzeugen und das Schicksal des Reiches, das sich in einem alles bedrohenden Krieg befindet, zum Guten wenden. Doch das machtvolle Artefakt gilt seit Urzeiten als verschollen ...



Leseprobe

KAPITEL EINS

Clan-Prinzessin

D ie Versammlung der Spirit Clans war größer als alles, was Raisa bisher erlebt hatte. Aus allen Winkeln der Fells kamen sie - vom Demonai-Camp im Westen, vom Hunter-Camp im Osten, von den zerklüfteten nördlichen Gefilden und den Flusstälern in der Nähe der Westmauer. Manche hatten sogar den ganzen weiten Weg von den Fischerei-Camps bei der Angriffsbucht auf sich genommen. Aus der Wildnis ritten stolz bemalte Demonai-Krieger herbei, die Haare zu Zöpfen geflochten und mit Federn geschmückt. Von überall aus den Sieben Reichen strömten von der Sonne gezeichnete Händler nach Hause zurück und brachten exotische Waren und Neuigkeiten aus den Flatlands mit.

Selbst die Älteren sagten, dass sie in ihrem ganzen Leben nur eine einzige andere Feier dieser Größenordnung erlebt hätten, und zwar die anlässlich der Hochzeit von Raisas Mutter und Averill Demonai. Seit Beginn der Großen Gefangenschaft war es das erste Mal gewesen, dass eine Grauwolf-Königin ein Oberhaupt der Clans geheiratet hatte.

Als sie sich diesmal auf Hanaleas unteren Hängen versammelten, feierten sie die Krönung von einer der Ihren - Raisa ana' Marianna, in den Highlands Dornenrose genannt - zur Königin der Fells. Überall hingen Girlanden aus dornigen Hochlandrosen - Raisas Clan-Totem -, die jedes Jahr zur Zeit ihres Geburtstags blühten.

Jedes Camp brachte ihr Geschenke und wetteiferte mit den anderen darin, die neue Königin zu ehren und zu feiern. Raisa häufte Schmuckstücke auf Jahre hinaus an. Die Metallschmiede der Clans schenkten ihr einen in Form von Rosen und Dornen gestalteten Reif aus gehämmertem Gold. Darüber hinaus erhielt sie von ihnen silberne Beschläge für ihre Sättel und von Lederarbeitern hergestelltes Zaumzeug.

Vom Demonai-Camp bekam sie einen zu ihrer Körpergröße passenden Langbogen und einen Köcher mit schwarzgefiederten Pfeilen. Die Waffen sollten diejenigen ersetzen, die sie verloren hatte, als Micah Bayar sie aus Odenford verschleppt hatte. Das Marisa-Pines-Camp schenkte ihr Lotionen, Salben und Düfte, die sie an das Hochland erinnern sollten, wenn sie in ihrem Flatland-Palast war.

Das Hunter-Camp steuerte Wildfleischkeulen, Fisch aus der Drynne, paarweise Kaninchen und wilde Eber bei, die den ganzen Tag auf Spießen gebraten worden waren.

Geschichtenerzähler und Musikanten überschütteten Raisa mit Liedern und Geschichten, in denen ihr eine lange und ruhmreiche Herrschaft vorausgesagt wurde. Das voreilige Lob ließ sie allerdings zusammenzucken. Sie war abergläubisch genug, um der Meinung zu sein, dass man das Schicksal nicht herausfordern sollte.

Ich möchte wirklich nicht als die Königin bekannt werden, die Probleme geerbt und sie dann in eine Katastrophe verwandelt hat, dachte sie. Denn diese Möglichkeit bestand durchaus.

Eines unterschied die Feier aber von anderen - oder ruinierte sie, wie manche sagten -, und zwar die Anwesenheit von Magiern. Seit tausend Jahren war es Magiern verboten, sich in den Spirit Mountains aufzuhalten. Allerdings war Hayden Fire Dancer, der Mischlingssohn der Clan-Matriarchin Willo Watersong, im Marisa-Pines-Camp geboren worden. Und Han Alister hatte als Raisas Leibwächter darauf bestanden, ebenfalls am Fest teilzunehmen.

Seine Gegenwart führte dazu, dass die ohnehin schon angespannte Situation nur noch angespannter wurde.

Was ungerecht war, wie Raisa fand. Schließlich waren es die Demonai selbst gewesen, die Han von Odenford nach Hause geholt hatten, damit er ihnen beim Kampf gegen den Magierrat half.

Raisa war sich der Nähe Hans nur zu sehr bewusst. Sie konnte die Erinnerungen an ihre Küsse und ihre wilden, verzweifelten Umarmungen einfach nicht beiseiteschieben. Den ganzen Tag lang fühlte sie sich von seinen blauen Augen verfolgt, die wie Meteore am Rand ihres Blickfelds leuchteten.

Er trug Clan-Kleidung - Leggins, die seine langen

Produktinformationen

Titel: Die Purpurkrone
Untertitel: Der Dämonenkönig 4 - Roman
Übersetzer: Susanne Gerold
Autor: Cinda Williams Chima
EAN: 9783641145392
ISBN: 978-3-641-14539-2
Format: ePUB
Herausgeber: Goldmann
Genre: Science Fiction, Fantasy
Anzahl Seiten: 704
Veröffentlichung: 20.10.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 1.0 MB