Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Einflussprozess-Modell. Macht und Autorität als Teil der Führungsinteraktion

  • E-Book (pdf)
  • 15 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,7, Universität Hildesheim (Sti... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: 1,7, Universität Hildesheim (Stiftung), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung: Das Vorgesetzen- bzw. Führungsverhalten in Organisationen gehört zu einem der Kernthemen, mit denen sich die Organisationstheorie auseinandersetzen muss. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden diverse Theorien und Konzepte dazu entworfen - zu einer einzig richtigen Antwort, wie die optimalste Führung denn nun aussieht, ist man jedoch nicht gekommen. Man geht insgesamt von fünf Einflussfaktoren aus, die auf den Führungsprozess einwirken: neben der Führungskraft gilt es die einzelnen Mitarbeiter zu berücksichtigen. Führungskraft und Mitarbeiter arbeiten meist zusammen als Gruppe - diese bildet die dritte Einflussgröße. Außerdem spielt die Unternehmenskultur mit ihren individuellen Werten und Normen eine Rolle, sowie die jeweilige Führungssituation (vgl. Stroebe 1999: 11). Im Großen und Ganzen unterscheidet man zwei große Strömungen für das Verständnis von Führung: Die Leiterschaft als Ausfluss von Führungseigenschaften, sowie die Führerschaft aus einer Interaktion heraus. Führerschaft wird beim letzteren als sozialer Beeinflussungsprozess verstanden, der als Ziel das Erreichen festgelegter Unternehmens-ziele oder -funktionen hat. Leitung hat zudem immer mit Machtausübung und einem besonderen Verständnis von Autorität zu tun. Führung als Einflussprozess setzt eine asymmetrische Verteilung der Einflusschancen voraus, sowie ein gewisses Maß an Sanktionspotenzial, das der Einflussnehmende nutzen kann. In dieser Hausarbeit setze ich mich insbesondere mit dem Begriff der 'Macht' sowie seiner Abgrenzung zur 'Autorität' auseinander und versuche zu ergründen, wie diese Begrifflichkeiten in den Bereich des Vorgesetztenverhaltens einzuordnen sind. Als Grundlage dafür dient mir das Einflussprozess-Modell, sowie die Machtklassifikationen von French und Raven. Nach einer Darstellung des Modells, sowie den Begriffen Macht und Autorität, versuche ich die gewonnenen Erkenntnisse auf eine Organisation zu übertragen. Hierzu stelle ich die totale Institution Gefängnis mit ihren Theorien der Führung kurz vor und diskutiere im folgenden Kapitel, wie Macht und Autorität im Gefängnis umgesetzt werden, welche Schwierigkeiten und Alternativen es dafür gibt und lege einen Schwerpunkt darauf, welche Bedeutung das Menschenbild der Führungskräfte in dieser Institution einnimmt. Abschließend ende ich mit einem persönlichen Fazit.

Klappentext

Einleitung: Das Vorgesetzen- bzw. Führungsverhalten in Organisationen gehört zu einem der Kernthemen, mit denen sich die Organisationstheorie auseinandersetzen muss. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden diverse Theorien und Konzepte dazu entworfen - zu einer einzig richtigen Antwort, wie die optimalste Führung denn nun aussieht, ist man jedoch nicht gekommen. Man geht insgesamt von fünf Einflussfaktoren aus, die auf den Führungsprozess einwirken: neben der Führungskraft gilt es die einzelnen Mitarbeiter zu berücksichtigen. Führungskraft und Mitarbeiter arbeiten meist zusammen als Gruppe - diese bildet die dritte Einflussgröße. Außerdem spielt die Unternehmenskultur mit ihren individuellen Werten und Normen eine Rolle, sowie die jeweilige Führungssituation (vgl. Stroebe 1999: 11). Im Großen und Ganzen unterscheidet man zwei große Strömungen für das Verständnis von Führung: Die Leiterschaft als Ausfluss von Führungseigenschaften, sowie die Führerschaft aus einer Interaktion heraus. Führerschaft wird beim letzteren als sozialer Beeinflussungsprozess verstanden, der als Ziel das Erreichen festgelegter Unternehmens-ziele oder -funktionen hat. Leitung hat zudem immer mit Machtausübung und einem besonderen Verständnis von Autorität zu tun. Führung als Einflussprozess setzt eine asymmetrische Verteilung der Einflusschancen voraus, sowie ein gewisses Maß an Sanktionspotenzial, das der Einflussnehmende nutzen kann. In dieser Hausarbeit setze ich mich insbesondere mit dem Begriff der "Macht" sowie seiner Abgrenzung zur "Autorität" auseinander und versuche zu ergründen, wie diese Begrifflichkeiten in den Bereich des Vorgesetztenverhaltens einzuordnen sind. Als Grundlage dafür dient mir das Einflussprozess-Modell, sowie die Machtklassifikationen von French und Raven. Nach einer Darstellung des Modells, sowie den Begriffen Macht und Autorität, versuche ich die gewonnenen Erkenntnisse auf eine Organisation zu übertragen. Hierzu stelle ich die totale Institution Gefängnis mit ihren Theorien der Führung kurz vor und diskutiere im folgenden Kapitel, wie Macht und Autorität im Gefängnis umgesetzt werden, welche Schwierigkeiten und Alternativen es dafür gibt und lege einen Schwerpunkt darauf, welche Bedeutung das Menschenbild der Führungskräfte in dieser Institution einnimmt. Abschließend ende ich mit einem persönlichen Fazit.

Produktinformationen

Titel: Das Einflussprozess-Modell. Macht und Autorität als Teil der Führungsinteraktion
Untertitel: Dargestellt anhand der totalen Institution Gefängnis
Autor:
EAN: 9783656404804
ISBN: 978-3-656-40480-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Methoden der empirischen und qualitativen Sozialforschung
Anzahl Seiten: 15
Veröffentlichung: 10.04.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.4 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen