Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der unsichtbare Gorilla

  • E-Book (epub)
  • 400 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Christopher Chabris und Daniel Simons wurden durch ihr »Gorilla-Experiment« weltberühmt: Sie ließen einen M... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 16.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Christopher Chabris und Daniel Simons wurden durch ihr »Gorilla-Experiment« weltberühmt: Sie ließen einen Mann im Gorillakostüm durch ein Basketballspiel laufen - und die Hälfte der Zuschauer nahm ihn überhaupt nicht wahr. Überall lässt sich diese Unaufmerksamkeitsblindheit beobachten: Polizisten gehen an schweren Unfällen vorbei. Hollywoodfilme wimmeln von Fehlern. Denn unsere Wahrnehmung funktioniert absolut selektiv. Die Autoren entlarven die Beschränktheit unserer Wahrnehmung, unserer Fähigkeit zu erinnern und unserer Auffassungsgabe. Vor allem aber zeigen sie, wie oft wir völlig unbegründet auf unsere Intuitionen vertrauen. Und wie wir unserem Bewusstsein doch noch auf die Sprünge helfen können.

Christopher Chabris ist Professor für Psychologie am Union College, New York.

Vorwort
»Dank Chabris und Simons versteht jeder, wie das eigene Bewusstsein funktioniert.« Steven Pinker

Zusammenfassung
Christopher Chabris und Daniel Simons wurden durch ihr »Gorilla-Experiment« weltberühmt: Sie ließen einen Mann im Gorillakostüm durch ein Basketballspiel laufen und die Hälfte der Zuschauer nahm ihn überhaupt nicht wahr. Überall lässt sich diese Unaufmerksamkeitsblindheit beobachten: Polizisten gehen an schweren Unfällen vorbei. Hollywoodfilme wimmeln von Fehlern. Denn unsere Wahrnehmung funktioniert absolut selektiv. Die Autoren entlarven die Beschränktheit unserer Wahrnehmung, unserer Fähigkeit zu erinnern und unserer Auffassungsgabe. Vor allem aber zeigen sie, wie oft wir völlig unbegründet auf unsere Intuitionen vertrauen. Und wie wir unserem Bewusstsein doch noch auf die Sprünge helfen können.

Inhalt

INHALT

EINLEITUNG Illusionen im Alltag

EINS »Das hätte ich sehen müssen«

Gorillas mitten unter uns

Kenny Conleys unsichtbarer Gorilla

Das Atom-U-Boot und der Fischtrawler

Zusammenstoß mit einem Quarterback

Harte Landung

Bitte nicht anrufen

Der überhörte Virtuose

Wer bemerkt das Unerwartete?

Wie viele Ärzte braucht man . . .

Was können wir gegen die Aufmerksamkeits-Illusion tun?

Aufmerksamkeit großgeschrieben

ZWEI Der würgende Trainer 65

Wie wir uns das Gedächtnis vorstellen

Widersprüchliche Erinnerungen

War die Windschutzscheibe nicht gerade noch zerschossen?

Professionelle Veränderungsentdecker

Wissen Sie überhaupt, mit wem Sie reden?

»Ich saß neben Captain Picard«

Eine lebenswichtige Angelegenheit vergessen

Wo waren Sie am 11. September?

Erinnerungen sind zu schön, um wahr zu sein

Können wir unseren Erinnerungen jemals trauen?

DREI Was schlaue Schachspieler mit dummen Verbrechern gemeinsam haben

Wo sich jeder für unterschätzt hält

»Unfähig, ohne es zu ahnen«

Eine Vertrauenskrise

Manchmal steigt die Sahne nicht nach oben

Selbstvertrauen als Persönlichkeitsmerkmal

Warum David es mit Goliath aufnahm

Das Problem ist nicht die Selbstsicherheit, sondern unsere Vorliebe für selbstsichere Menschen

Eine selbstsichere Zeugin

VIER Lieber wie ein Meteorologe – oder wie ein Hedgefonds-Manager?

Warum es gut ist, sich wie ein nervtötendes Kind zu verhalten

Auch die besten Pläne . . .

»Immer wenn man denkt, man kennt sich aus . . . passiert etwas Unvorhergesehenes«

Illusorisches Wissen und eine wirkliche Krise

Mehr ist manchmal weniger

Die Macht der Gewohnheit

Neurogefasel und Gehirnpornos

»50-prozentige Chance auf schönes Wetter, und ich wünsch mir so ein bisschen, dass du hier wärst . . . «

Warum ist die Wissens-Illusion so hartnäckig?

FÜNF Vorschnelle Schlussfolgerungen 203

Gott in allem sehen

Ursachen und Symptome

Glauben ist kein Grund

Und was geschah dann?

»Ich würde gerne deinen Stein kaufen«

Die Impf-Hypothese

Was Mutter Teresa, Quentin Tarantino und Jenny McCarthy wissen

SECHS Schnell schlau werden! 249

»Mozarts magisches Genie«

Die Medien und die Folgen

Was dahintersteckt

Unterschwellige Pseudowissenschaft

Gehirntraining?

Wie man sein Potenzial wirklich freisetzt

Bringen Sie Ihren Kopf ins Spiel

Sport fürs Gehirn

SCHLUSSWORT Das Märchen von der Intuition

Wenn der erste Eindruck trügt

Marmelade und Verbrecher

Hilfe durch Technik?

Achten Sie auf unsichtbare Gorillas

ANMERKUNGEN

Kapitel 1

Kapitel 2

Kapitel 3

Kapitel 4

Kapitel 5

Kapitel 6

Schlusswort

DANK

Produktinformationen

Titel: Der unsichtbare Gorilla
Untertitel: Wie unser Gehirn sich täuschen lässt
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783492952958
ISBN: 978-3-492-95295-8
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Piper Verlag GmbH
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 400
Veröffentlichung: 11.04.2011
Jahr: 2011
Dateigrösse: 0.7 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen