Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

getaktet in herzstärkender fremde

  • E-Book (epub)
  • 20 Seiten
Der Lyriker Christoph W. Bauer hat sich auf Spurensuche in den magischen Schwarzwald begeben. Sein neuer Gedichtzyklus spiegelt se... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 5.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Der Lyriker Christoph W. Bauer hat sich auf Spurensuche in den magischen Schwarzwald begeben. Sein neuer Gedichtzyklus spiegelt seine Auseinandersetzung mit der Landschaft, den Menschen und den klassischen Klischees des Schwarzwaldes wider. Zugleich zeichnet Bauer eine literarische Spurensuche nach, die ihn von der Moderne in die Antike führt, um schließlich auf einen der großen zeitgenössischen Lyriker zu stoßen, der bei Hausach im Schwarzwald beheimatet ist - José F. A. Oliver, dem diese Ausgabe gewidmet ist.

Christoph W. Bauer, geboren 1968 in Kärnten, aufgewachsen in Lienz/Osttirol und Kirchberg/Tirol, lebt derzeit als Autor in Innsbruck. Lyrik, Prosa, Essay, Hörspiel ('Und immer wieder Cordoba', ORF 2006, zuletzt: 'Franzens Feste', ORF 2010), Übersetzungen. Bei Haymon: wege verzweigt. Gedichte (1999), die mobilität des wassers müsste man mieten können. Gedichte (2001), fontanalia.fragmente. Gedichte und Prosa (2003), Aufstummen. Roman (2004), AHOI! Gedichte aus 25 Jahren Haymon Verlag (Hrsg., 2007), Im Alphabet der Häuser (2007), Graubart Boulevard (2008), Als Kind war ich weise (Hrsg., 2009), Der Buchdrucker der Medici (2009), gemeinsam mit Anton Christian schweben im kopf (2010) sowie zuletzt die Gedichtbände mein lieben mein hassen mein mittendrin du (2011) und getaktet in herzstärkender fremde (2011) und der Porträtband Die zweite Fremde. Zehn Jüdische Lebensbilder (2013).

Autorentext

Christoph W. Bauer, geboren 1968 in Krnten, aufgewachsen in Lienz/Osttirol und Kirchberg/Tirol, lebt derzeit als Autor in Innsbruck. Lyrik, Prosa, Essay, Hrspiel ("Und immer wieder Cordoba", ORF 2006, zuletzt: "Franzens Feste", ORF 2010), bersetzungen. Bei Haymon: wege verzweigt. Gedichte (1999), die mobilitt des wassers msste man mieten knnen. Gedichte (2001), fontanalia.fragmente. Gedichte und Prosa (2003), Aufstummen. Roman (2004), AHOI! Gedichte aus 25 Jahren Haymon Verlag (Hrsg., 2007), Im Alphabet der Huser (2007), Graubart Boulevard (2008), Als Kind war ich weise (Hrsg., 2009), Der Buchdrucker der Medici (2009), gemeinsam mit Anton Christian schweben im kopf (2010) sowie zuletzt die Gedichtbnde mein lieben mein hassen mein mittendrin du (2011) und getaktet in herzstrkender fremde (2011) und der Portrtband Die zweite Fremde. Zehn Jdische Lebensbilder (2013).

Produktinformationen

Titel: getaktet in herzstärkender fremde
Untertitel: Gedichte
Autor:
EAN: 9783709971062
ISBN: 978-3-7099-7106-2
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Haymon Verlag
Genre: Lyrik, Dramatik
Anzahl Seiten: 20
Veröffentlichung: 25.11.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.8 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen