Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Digital Publishing: Chancen und Risiken für Druckereien mit E-Books, iPad und Co

  • E-Book (pdf)
  • 122 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltsangabe:Einleitung: Nachdem die Druckbranche in den letzten Jahren bereits unter enormen Umsatzeinbußen zu leiden hatt... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 50.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Inhaltsangabe:Einleitung: Nachdem die Druckbranche in den letzten Jahren bereits unter enormen Umsatzeinbußen zu leiden hatte, tritt mit Erscheinen des iPads und weiteren Tablet-Computern das nächste neue Medium in Konkurrenz zum klassischen Printprodukt. Mittlerweile werden immer mehr Anwendungen und Inhalte speziell für diese Geräte entwickelt und veröffentlicht. Dieser klare Trend hin zur Nutzung von Online-Angeboten ist in fast allen Lebensbereichen deutlich zu spüren – sowohl privat als auch beruflich. Die Gesellschaft ist im Wandel. Immer und überall erreichbar zu sein, Informationen jederzeit abrufen zu können, online einzukaufen und die Nutzung von sozialen Netzwerken – ein Alltag ohne digitale Medien ist kaum noch denkbar. Bereits im Jahr 2010 prognostizierte das Statistikunternehmen Statista, dass im Jahr 2012 in Deutschland zwei Millionen iPads im Einsatz sein werden (Statista, 2010a). Eine zur diesjährigen CeBit veröffentliche Vorhersage von PwC (2012) besagt, dass in den nächsten fünf Jahren schätzungsweise 20 Millionen Tablets in Deutschland verkauft werden. Gründe für diesen Erfolg sind vor allem die intuitive Bedienung und große Mobilität, die diese Zukunftstechnologie bietet – vom Image als Luxus- und Lifestyle-Artikel ganz abgesehen (Oelmaier, Hörtreiter & Seitz, 2011, S. 1-2). Es stellt sich somit die Frage, ob Tablet-Computer irgendwann die klassischen Printprodukte, wie z.B. Zeitungen und Zeitschriften, komplett verdrängen werden. Denn laut einer Studie des VDZ (2012a) lesen über 60% der iPad-Besitzer bereits digitale Zeitschriften auf ihrem Tablet. ‘Das iPad ist der Anfang einer neuen Generation.’Luchs und Piskulla (2011, S. 13). Bei der StieberDruck GmbH, die diese Arbeit ermöglicht, ist die Geschäftsführung für diesen Trend sensibel geworden. Die Wichtigkeit und Notwendigkeit des medienübergreifenden Publizierens wurde erkannt, um wettbewerbsfähig zu bleiben bzw. sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Denn eines ist klar: neue Medien bieten neue Chancen – aber auch Risiken. Genau wie andere Druck- und Medienunternehmen steht somit auch die StieberDruck GmbH vor einer großen Herausforderung. Bisher ist allerdings noch unklar, was die Kunden wünschen und welche Strategien erfolgsversprechend sind. Von Seiten der Geschäftsführung wurde daher die Absicht geäußert, die aktuellen Wünsche und Bedürfnisse als auch den Kenntnisstand und die strategische Ausrichtung der Kunden und Partnerunternehmen zu ermitteln. Ziel ist es, [...]

Zusammenfassung
Inhaltsangabe:Einleitung:Nachdem die Druckbranche in den letzten Jahren bereits unter enormen Umsatzeinbußen zu leiden hatte, tritt mit Erscheinen des iPads und weiteren Tablet-Computern das nächste neue Medium in Konkurrenz zum klassischen Printprodukt. Mittlerweile werden immer mehr Anwendungen und Inhalte speziell für diese Geräte entwickelt und veröffentlicht. Dieser klare Trend hin zur Nutzung von Online-Angeboten ist in fast allen Lebensbereichen deutlich zu spüren ? sowohl privat als auch beruflich. Die Gesellschaft ist im Wandel. Immer und überall erreichbar zu sein, Informationen jederzeit abrufen zu können, online einzukaufen und die Nutzung von sozialen Netzwerken ? ein Alltag ohne digitale Medien ist kaum noch denkbar. Bereits im Jahr 2010 prognostizierte das Statistikunternehmen Statista, dass im Jahr 2012 in Deutschland zwei Millionen iPads im Einsatz sein werden (Statista, 2010a). Eine zur diesjährigen CeBit veröffentliche Vorhersage von PwC (2012) besagt, dass in den nächsten fünf Jahren schätzungsweise 20 Millionen Tablets in Deutschland verkauft werden. Gründe für diesen Erfolg sind vor allem die intuitive Bedienung und große Mobilität, die diese Zukunftstechnologie bietet ? vom Image als Luxus- und Lifestyle-Artikel ganz abgesehen (Oelmaier, Hörtreiter & Seitz, 2011, S. 1-2).Es stellt sich somit die Frage, ob Tablet-Computer irgendwann die klassischen Printprodukte, wie z.B. Zeitungen und Zeitschriften, komplett verdrängen werden. Denn laut einer Studie des VDZ (2012a) lesen über 60% der iPad-Besitzer bereits digitale Zeitschriften auf ihrem Tablet.?Das iPad ist der Anfang einer neuen Generation.?Luchs und Piskulla (2011, S. 13).Bei der StieberDruck GmbH, die diese Arbeit ermöglicht, ist die Geschäftsführung für diesen Trend sensibel geworden. Die Wichtigkeit und Notwendigkeit des medienübergreifenden Publizierens wurde erkannt, um wettbewerbsfähig zu bleiben bzw. sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Denn eines ist klar: neue Medien bieten neue Chancen ? aber auch Risiken. Genau wie andere Druck- und Medienunternehmen steht somit auch die StieberDruck GmbH vor einer großen Herausforderung. Bisher ist allerdings noch unklar, was die Kunden wünschen und welche Strategien erfolgsversprechend sind. Von Seiten der Geschäftsführung wurde daher die Absicht geäußert, die aktuellen Wünsche und Bedürfnisse als auch den Kenntnisstand und die strategische Ausrichtung der Kunden und Partnerunternehmen zu ermitteln. Ziel ist es, []

Produktinformationen

Titel: Digital Publishing: Chancen und Risiken für Druckereien mit E-Books, iPad und Co
Autor:
EAN: 9783842845114
ISBN: 978-3-8428-4511-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Diplom.de
Genre: Medienwissenschaft
Anzahl Seiten: 122
Veröffentlichung: 09.01.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 3.9 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen