Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Untersuchungen zu 'Immobilienblasen' in den USA, GB und Deutschland (1930 - 2013)
Christoph Lindenbeck

Durch das Platzen der US-Immobilienblase 2007, die als Grund der Weltwirtschaftskrise gilt, sind Preisblasen in den Immobilienm&au... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 56 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 21.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Durch das Platzen der US-Immobilienblase 2007, die als Grund der Weltwirtschaftskrise gilt, sind Preisblasen in den Immobilienmärkten in den Diskussionsvordergrund gerückt. Diese Bachelor-Thesis beschäftigt sich mit der Entstehung von Immobilienpreisblasen, den Ursachen und den Folgen, die ihr Platzen haben kann. Darüber hinaus wird gezeigt, dass Immobilienpreisblasen in ihrer Entstehung erkannt und verhindert, beziehungsweise abgeschwächt werden können. Dafür werden die Grundlagen des Immobilienmarktes näher beschrieben. Des Weiteren wird hierbei auf den Preisblasenzyklus nach Minsky eingegangen. Der Zyklus der Preisentwicklung verläuft dabei stets in Phasen. Zunächst werden durch wirtschaftliche Expansion Krediterhöhungen in den Immobilienmarkt induziert. Sobald es in der Phase der Euphorie zu übertriebenen Immobilienpreisen kommt, fehlen weitere neue Marktteilnehmer (Käufer) und die Preise fallen stark. Daraus entsteht eine Rezession, die so lange Bestand hat, bis ausreichend Liquidität zugeführt wird. Im Zuge der Thesis wurde die historische Existenz von Immobilienpreisblasen in den Ländern Deutschland, GB und USA analysiert. Es ist ersichtlich, dass bestimmte Determinanten den Immobilienpreis beeinflussen. Einen negativen Einfluss haben die langfristigen Realzinsen. In Volkswirtschaften mit niedrigen Realzinsen ist die Gefahr einer Immobilienblase deutlich höher als in Ländern mit hohen Realzinsen, wie zum Beispiel in Deutschland und Kanada. Durch die Verflechtungen zwischen Immobilien- und Finanzmärkten haben Fehlentwicklungen auf einem Markt auch Auswirkungen auf den anderen Markt. So sind zum Beispiel ohne einen funktionierenden Kapitalmarkt die meisten Immobilientransaktionen undenkbar. Es zeigt sich, dass lockere Geldpolitik und Kreditvergabe zu einer Entwicklung von Immobilienblasen führen kann.

Produktinformationen

Titel: Untersuchungen zu 'Immobilienblasen' in den USA, GB und Deutschland (1930 - 2013)
Autor: Christoph Lindenbeck
EAN: 9783961162154
Format: PDF
Hersteller: diplom.de
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 56
Veröffentlichung: 29.01.2018
Dateigrösse: 1.7 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen