Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die psychosoziale Versorgungssituation HIV-infizierter und AIDS-kranker Menschen
Christoph Kraschl

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1 (Sehr gut) , Akademie (Fachhochschule) ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 107 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 22.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1 (Sehr gut) , Akademie (Fachhochschule) für Sozialarbeit Innsbruck (Akademie (Fachhochschule) für Sozialarbeit Innsbruck), 40 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Diplomarbeit, eingereicht an der Akademie für Sozialarbeit Innsbruck (Hochschule für Soziale Arbeit) im Jahre 2003, befasst sich umfassend mit der Thematik HIV und AIDS mit besonderer Bezugnahme auf die psychosozialen Versorgungssysteme in Innsbruck (Österreich) und Berlin. Als Bezugsquellen für diese Arbeit nutzt der Autor sowohl aktuelle Literatur zur Thematik als auch Interviews, die mit je einem Experten in Innsbruck und Berlin geführt wurden. Nach einer kurzen Einleitung, gibt der Autor im Kapitel 'Grundinformationen zu HIV und AIDS' einen ersten Einblick in das Thema HIV und AIDS. Die Geschichte von HIV/AIDS, die Entwicklung erster psychosozialer Angebote und die Reaktion des Staates auf das Virus sind Gegenstand des folgenden Kapitels. Daran anschließend wird der theoretische Hintergrund der Betrachtungsweise auf die Thematik dargestellt: der Autor bezieht sich zunächst vor allem auf die Theorie der Gesundheitsförderung nach der WHO, bevor er mit Hilfe unterschiedlicher Quellen, sozialwissenschaftliche Kriterien für eine adäquate Versorgung von Menschen mit HIV und AIDS entwickelt. Zudem wird auch auf den aktuellen Stand der AIDS-spezifischen Forschung Bezug genommen. Den Hauptteil dieser Arbeit bildet das Kapitel mit dem Titel 'Die psychosoziale Versorgungssituation HIV-infizierter und AIDS-kranker Menschen mit Bezugnahme auf Innsbruck und Berlin': Zunächst wird die Versorgungssituation in Innsbruck und Berlin beleuchtet. Hier werden auch aktuelle epidemiologische Daten über HIV-Infektionen und AIDS-Erkrankungen angeführt. Daraufhin folgt ein zweites Unterkapitel über 'Aspekte der Lebenslagen und zielgruppenspezifische Versorgungsprobleme bei HIV und AIDS'. Des Weiteren werden aktuelle Entwicklungen rund um das Thema HIV/AIDS geschildert. Auch werden Antworten auf die Frage nach neuen Anforderungen an die psychosoziale Versorgung gesucht. In zwei kleineren Kapiteln weist der Autor auf die Bedeutung der 'Selbsthilfe' und der 'Sozialpolitischen Arbeit' hin. In der Zusammenfassung liefert der Autor einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse der Diplomarbeit und stellt Hypothesen zu versorgungsspezifischen Unterschieden zwischen Innsbruck und Berlin auf. Schließlich setzt er sich noch einmal etwas ausführlicher mit der Frage auseinander, vor welchen Herausforderungen Hilfesysteme stehen, um eine adäquate psychosoziale Versorgung von Menschen mit HIV und AIDS zu gewährleisten.

Klappentext

Diese Diplomarbeit, eingereicht an der Akademie für Sozialarbeit Innsbruck (Hochschule für Soziale Arbeit) im Jahre 2003, befasst sich umfassend mit der Thematik HIV und AIDS mit besonderer Bezugnahme auf die psychosozialen Versorgungssysteme in Innsbruck (Österreich) und Berlin. Als Bezugsquellen für diese Arbeit nutzt der Autor sowohl aktuelle Literatur zur Thematik als auch Interviews, die mit je einem Experten in Innsbruck und Berlin geführt wurden. Nach einer kurzen Einleitung, gibt der Autor im Kapitel "Grundinformationen zu HIV und AIDS" einen ersten Einblick in das Thema HIV und AIDS. Die Geschichte von HIV/AIDS, die Entwicklung erster psychosozialer Angebote und die Reaktion des Staates auf das Virus sind Gegenstand des folgenden Kapitels. Daran anschließend wird der theoretische Hintergrund der Betrachtungsweise auf die Thematik dargestellt: der Autor bezieht sich zunächst vor allem auf die Theorie der Gesundheitsförderung nach der WHO, bevor er mit Hilfe unterschiedlicher Quellen, sozialwissenschaftliche Kriterien für eine adäquate Versorgung von Menschen mit HIV und AIDS entwickelt. Zudem wird auch auf den aktuellen Stand der AIDS-spezifischen Forschung Bezug genommen. Den Hauptteil dieser Arbeit bildet das Kapitel mit dem Titel "Die psychosoziale Versorgungssituation HIV-infizierter und AIDS-kranker Menschen mit Bezugnahme auf Innsbruck und Berlin": Zunächst wird die Versorgungssituation in Innsbruck und Berlin beleuchtet. Hier werden auch aktuelle epidemiologische Daten über HIV-Infektionen und AIDS-Erkrankungen angeführt. Daraufhin folgt ein zweites Unterkapitel über "Aspekte der Lebenslagen und zielgruppenspezifische Versorgungsprobleme bei HIV und AIDS". Des Weiteren werden aktuelle Entwicklungen rund um das Thema HIV/AIDS geschildert. Auch werden Antworten auf die Frage nach neuen Anforderungen an die psychosoziale Versorgung gesucht. In zwei kleineren Kapiteln weist der Autor auf die Bedeutung der "Selbsthilfe" und der "Sozialpolitischen Arbeit" hin. In der Zusammenfassung liefert der Autor einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse der Diplomarbeit und stellt Hypothesen zu versorgungsspezifischen Unterschieden zwischen Innsbruck und Berlin auf. Schließlich setzt er sich noch einmal etwas ausführlicher mit der Frage auseinander, vor welchen Herausforderungen Hilfesysteme stehen, um eine adäquate psychosoziale Versorgung von Menschen mit HIV und AIDS zu gewährleisten.

Produktinformationen

Titel: Die psychosoziale Versorgungssituation HIV-infizierter und AIDS-kranker Menschen
Untertitel: Der Versuch einer Darstellung versorgungsspezifischer Aspekte bezugnehmend auf Innsbruck und Berlin
Autor: Christoph Kraschl
EAN: 9783640278718
ISBN: 978-3-640-27871-8
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Sozialpädagogik, Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 107
Veröffentlichung: 03.03.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 1.0 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen