Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sklaverei in der griechisch-römischen Antike

  • E-Book (pdf)
  • 17 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Ruhr-Universi... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Sklaverei hatte sowohl innerhalb der griechischen als auch in der römischen Welt einen fundamentalen Platz inne. Die Bedeutung der Sklaverei soll infolgedessen mit Hilfe von drei verschiedenen Quellenauszügen aus Schriften von Seneca, Platon und Cato bezüglich ihrer Sicht zu der Institution der Sklaven untersucht werden. Zuerst werden diese drei Autoren bezüglich ihres historischen Kontextes eingeordnet und eine Quellenkritik vorgenommen, wobei die Aussagen der drei Autoren daraufhin bezüglich ihrer Gemeinsamkeiten und Unterschiede und möglichen Intentionen hin verglichen werden. Nach dem Quellenvergleich werde die verschiedenen Ansätze innerhalb der Forschung der Geschichtswissenschaft beleuchtet. Es werden zwei gegensätzliche Meinungen bezüglich der Sklaverei verglichen und mit anderen, moderateren Darstellungen in den wissenschaftlichen Diskurs eingeordnet. Zum einen soll dadurch aufgezeigt werden, welche verschiedenen Ansätze es gibt, aber auch, wie unterschiedlich die Wissenschaft die Institution der Sklaverei bewertet. Zum Abschluss wird anhand der Darstellungen der unterschiedlichen Positionen eine Einschätzung bezüglich der Sklaverei stehen, ob die vertretene Position des Seneca und des Stoizismus für die griechisch-römische Antike eine repräsentative Funktion hatte. Ebenso soll beurteilt werden, ob man einer der beiden gegensätzlichen Positionen von Flaig und Vogt zustimmen kann oder nicht.

Klappentext

Die Sklaverei hatte sowohl innerhalb der griechischen als auch in der römischen Welt einen fundamentalen Platz inne. Die Bedeutung der Sklaverei soll infolgedessen mit Hilfe von drei verschiedenen Quellenauszügen aus Schriften von Seneca, Platon und Cato bezüglich ihrer Sicht zu der Institution der Sklaven untersucht werden. Zuerst werden diese drei Autoren bezüglich ihres historischen Kontextes eingeordnet und eine Quellenkritik vorgenommen, wobei die Aussagen der drei Autoren daraufhin bezüglich ihrer Gemeinsamkeiten und Unterschiede und möglichen Intentionen hin verglichen werden. Nach dem Quellenvergleich werde die verschiedenen Ansätze innerhalb der Forschung der Geschichtswissenschaft beleuchtet. Es werden zwei gegensätzliche Meinungen bezüglich der Sklaverei verglichen und mit anderen, moderateren Darstellungen in den wissenschaftlichen Diskurs eingeordnet. Zum einen soll dadurch aufgezeigt werden, welche verschiedenen Ansätze es gibt, aber auch, wie unterschiedlich die Wissenschaft die Institution der Sklaverei bewertet. Zum Abschluss wird anhand der Darstellungen der unterschiedlichen Positionen eine Einschätzung bezüglich der Sklaverei stehen, ob die vertretene Position des Seneca und des Stoizismus für die griechisch-römische Antike eine repräsentative Funktion hatte. Ebenso soll beurteilt werden, ob man einer der beiden gegensätzlichen Positionen von Flaig und Vogt zustimmen kann oder nicht.

Produktinformationen

Titel: Sklaverei in der griechisch-römischen Antike
Untertitel: Inwiefern waren die Ansichten des Stoizismus repräsentativ für die Behandlung der Sklaven in der griechisch-römischen Antike?
Autor:
EAN: 9783656518853
ISBN: 978-3-656-51885-3
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Vor- und Frühgeschichte
Anzahl Seiten: 17
Veröffentlichung: 16.10.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel