Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Europaidee Jean Monnets und der Weg zur EGKS

  • E-Book (epub)
  • 22 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,7, Friedr... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 2,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (...) Wichtigste Punkte sahen die Staaten in einer deutsch- französischen Versöhnung und der Zusammenarbeit nicht nur auf der internationalen Ebene, sondern auch auf europäischer Ebene. Grundlage für diese Vereinigung Europas, die heute so selbstverständ-lich geworden ist, war der Schuman-Plan des französischen Außenministers. Neben Robert Schuman2 war Jean Monnet geistiger Vordenker dieses Planes und hatte einen hohen Anteil an der Entstehung der europäischen Einigungs-idee. Wie viel von Jean Monnets ursprünglichen Vorstellungen wurden aber letztendlich in der ersten Institution, der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) realisiert? Ein weiterer wichtiger Punkt, den die vorliegende Arbeit klären möchte, ist die Motivation Monnets und der anderen Politiker Frankreichs der damaligen Zeit für eine europäische Kooperation. Neben den Argumenten des friedlichen Zusammenlebens, waren es auch ökonomische Gründe, welche die französische Regierung sich in diesem Umfang für eine institutionelle Körperschaft des europäischen Kontinents einsetzen lies. Um die Fragestellung der vorliegenden Arbeit zu beantworten, soll im ersten Kapitel die Grundlagen für die Entstehung von Monnets Gedanken über ein vereintes Europa dargestellt werden. Dazu werden sein Lebenslauf und sein politisches Wirken betrachtet. Im zweiten Kapitel soll seine Europaidee skiz-ziert werden, um die Motivation Monnets zu klären. Im folgenden und letzten Kapitel soll die europäische Einigung auf Grundlage des Schuman-Plans ver-deutlicht werden. Hierzu werden der Weg zu EGKS und ihre Bedeutung für den einsetzenden Integrationsprozess beleuchtet. Mit den Ergebnissen dieser Arbeit soll gezeigt werden, dass Jean Mon-net einen erheblichen Anteil an der heute bestehenden Europäischen Union und den Schuman-Plan hatte und hätte durchaus die Nennung seines Namens ver-dient.

Produktinformationen

Titel: Die Europaidee Jean Monnets und der Weg zur EGKS
Autor:
EAN: 9783640260782
ISBN: 978-3-640-26078-2
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grin Publishing
Anzahl Seiten: 22
Veröffentlichung: 01.02.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 0.4 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel