Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Transaktionserfolg von Mergers & Acquisitions in der Logistik

  • E-Book (pdf)
  • 295 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Christoph Kaup analysiert 200 M&A-Transaktionen in der Logistik und zeigt, dass die Aktionäre der Käuferunternehmen ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 52.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Christoph Kaup analysiert 200 M&A-Transaktionen in der Logistik und zeigt, dass die Aktionäre der Käuferunternehmen von der Ankündigung einer M&A-Transaktion profitieren können. Er identifiziert Erfolgsfaktoren, mit denen der Erfolg einer angestrebten Transaktion prognostiziert werden kann und beurteilt in der Fallstudie zur Deutsche Post AG Logistik-M&A im Rahmen eines Unternehmensumfeldes und basierend auf der verfolgten Strategie.

Dr. Karl Christoph Kaup promovierte bei Prof. Dr. Dirk Schiereck
am Stiftungslehrstuhl Bank- und Finanzmanagement der European Business School Oestrich-Winkel.



Autorentext
Dr. Karl Christoph Kaup promovierte bei Prof. Dr. Dirk Schiereck
am Stiftungslehrstuhl Bank- und Finanzmanagement der European Business School Oestrich-Winkel.



Klappentext
In der Logistikindustrie steigen seit Beginn der 1990er Jahre die Anzahl und die Transaktionsvolumen von Mergers & Acquisitions kontinuierlich. Untersuchungen zum Transaktionserfolg aus Sicht der Aktionäre gibt es jedoch bisher nicht, obgleich Studien zu anderen Industrien gezeigt haben, dass die Aktionäre des Käuferunternehmens häufig nicht von M&A profitieren können.

Anhand einer Ereignisstudie analysiert Karl Christoph Kaup den Erfolg von 200 M&A-Transaktionen in der Logistik aus Sicht der Aktionäre. Dabei weist er nach, dass die Aktionäre der Käuferunternehmen von der Ankündigung einer M&A-Transaktion profitieren können. Die anschließende Untersuchung zeigt, dass es klare ex-ante identifizierbare Erfolgsfaktoren gibt, die es dem Management und den Aktionären erlauben, den Erfolg der angestrebten Transaktion besser beurteilen zu können. In einer Fallstudie zum Transaktionserfolg der Deutschen Post AG untersucht der Autor schließlich Logistik-M&A im Rahmen eines Unternehmensumfeldes und basierend auf der verfolgten Strategie.


Zusammenfassung
In der europäischen Post- und Logistikbranche gab es vom Jahr 2000 bis zum ersten Halbjahr 2007 nach Angaben des ZEW pro Halbjahr 20 M&A-Transaktionen. Besonders auffällig waren Transaktionen in Milliardenhöhe bei der Deutschen Post AG und der Deutschen Bahn AG. Während die Konsolidierungswelle bis zur Jahresmitte 2008 etwas abgeebbt zu sein schien, berichtete im Juli die Financial Times, Fedex, der zweitgrößte Paketzusteller der USA, befinde sich in Gesprächen über einen Kauf von TNT. Der mit der zunehmenden Globalisierung einhergehende Aufbau global agierender Logistikk- zerne scheint also an neuer Dynamik zu gewinnen. Auch vor diesem Hintergrund erscheint kaum eine Branche so gut geeignet, die Wert- nerierung durch Unternehmenszusammenschlüsse im internationalen Kontext und unter wechselnden Wettbewerbsbedingungen zu untersuchen, wie die Logistikindustrie. Das Wettbewerbsumfeld für die Logistikkonzerne ist nicht nur spannend, weil es in direkter Konsequenz der Globalisierung den Welthandel spiegelt. Das Wettbewerbsumfeld war für die Logistiker durch die Bedienung internationaler Märkte seitens ihrer Kunden auch immer grenzüberschreitend. Dies gilt umso mehr unter Beachtung der Verschiebungen in der Wertschöpfungskette bei der produzierenden Industrie mit massiven Auslagerungen und Outsourcing von Transport- und Logistikleistungen. Unter solchen Konstellationen erscheinen internationale M&A-Transaktionen besonders attraktiv und sollten eigentlich zu positiven Reaktionen an den Kapitalmärkten führen. Aber passiert das auch? Unter- chungen zum Erfolg internationaler, transkontinentaler M&A-Transaktionen sind bis heute rar, der Kenntnisstand insbesondere zum Erfolg von Akquisitionen in der Logist- branche ist noch begrenzter und die Übertragbarkeit der Evidenz zu den Erfahrungen aus anderen Branchen ist mehr als fraglich.

Inhalt
Begriffsdefinitionen und Grundlagen zu M&A und Logistik, Ereignisstudien zur Messung des Transaktionserfolgs, Beschreibung von Datensample und Erfolgsdeterminanten, Empirische Ergebnisse zum Transaktionserfolg, Akquisitionserfolg der Deutsche Post AG

Produktinformationen

Titel: Transaktionserfolg von Mergers & Acquisitions in der Logistik
Untertitel: Die Konsolidierung aus Sicht des Kapitalmarktes
Autor:
EAN: 9783834999801
ISBN: 978-3-8349-9980-1
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Gabler
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 295
Veröffentlichung: 20.04.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 1.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen