Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Koordination von Zuliefernetzwerken
Christoph Glock

Der Autor untersucht unternehmensübergreifende Wertschöpfungsprozesse in der Zulieferindustrie. Aufbauend auf sogenannte... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 330 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 67.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Der Autor untersucht unternehmensübergreifende Wertschöpfungsprozesse in der Zulieferindustrie. Aufbauend auf sogenannten 'integrierten Losgrößenmodellen', die optimale Bestell-, Transport- und Fertigungsmengen aus Sicht des Wertschöpfungssystems ermitteln, entwickelt er Modelle zur Koordination von Zuliefernetzwerken.

Dr. Christoph Glock hat an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Betriebswirtschaftslehre studiert und bei Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky promoviert. Er ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebs-wirtschaftslehre und Industriebetriebslehre der Universität Würzburg.



Autorentext
Dr. Christoph Glock hat an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Betriebswirtschaftslehre studiert und bei Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky promoviert. Er ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebs-wirtschaftslehre und Industriebetriebslehre der Universität Würzburg.



Klappentext
Wirtschaftliche Veränderungen und ein zunehmender globaler Wettbewerb führen dazu, dass die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen in der Wertschöpfungskette an Bedeutung gewinnt. Dies gilt insbesondere für logistische Prozesse, da durch die Koordination von Informations- und Güterströmen die Kosten reduziert und die Verfügbarkeit und Qualität der Produkte verbessert werden können.

Christoph Glock untersucht unternehmensübergreifende Wertschöpfungsprozesse in der Zulieferindustrie. Aufbauend auf sogenannten integrierten Losgrößenmodellen, die optimale Bestell-, Transport- und Fertigungsmengen aus Sicht des Wertschöpfungssystems ermitteln, entwickelt er Modelle zur Koordination von Zuliefernetzwerken. Neben verschiedenen Transportstrukturen und logistischen Rahmenbedingungen berücksichtigt er auch die Verhandlungsmacht der Wertschöpfungspartner. Die Arbeit leistet somit Entscheidungshilfe für eine Vielzahl praxisrelevanter Szenarien. Sie schließt mit einer umfassenden Simulationsstudie ab, in der die Vorteile einer kooperativen Leistungserstellung aufgezeigt und Einflussgrößen auf den Erfolg integrierter Logistikprozesse identifiziert werden können.



Inhalt
Problemstellung und Aufbau der Arbeit.- Planungsaufgaben in Zuliefernetzwerken.- Interdependente Losgrößenplanung in Zulieferer-Abnehmer-Beziehungen.- Simulation und Ergebnisanalyse.- Zusammenfassung und Ausblick.

Produktinformationen

Titel: Koordination von Zuliefernetzwerken
Untertitel: Integrierte Losgrößenmodelle zur kostenorientierten Steuerung von Zulieferer-Abnehmer-Beziehungen
Autor: Christoph Glock
EAN: 9783834995049
ISBN: 978-3-8349-9504-9
Format: PDF
Herausgeber: Gabler
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 330
Veröffentlichung: 24.06.2009
Jahr: 2009
Dateigrösse: 2.2 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen