Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entwicklung der Jugendweihe von den Anfängen bis zur Weimarer Republik

  • E-Book (pdf)
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1,3, Technische... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Lehrstuhl für germanistische Linguistik und Sprachgeschichte), Veranstaltung: Sprache und Ritual, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutung und der Sinn der Jugendweihe in der DDR haben die Darstellung der historische Entwicklung und das Geschichtsbild dieses Ritus sehr stark beeinflusst. Das gängige Urteil situiert die Jugendweihe als ein Pendant zur evangelischen Konfirmation oder katholischen Firmung. Die vorliegende Hausarbeit versucht, anhand der Historie des Ritus Entwicklungstendenzen zu er- und begründen und die Zusammenhänge zwischen dem 'profanen' und 'sakralen' Ritual zu verdeutlichen.
Das deutsche Jugendweihephänomen wurde schon oft unter historischen Gesichtspunkten untersucht. Die bedeutendsten Autoren wie z.B. Thomas Gandow, Bo Hallberg oder Christian Fischer haben sich in ihren Studien meist an chronologischen Tendenzen und signifikanten Erscheinungen des Jugendweiheritus orientiert.
Die Betrachtung der Jugendweihe unter dem Aspekt der Ritualforschung wurde z.B. von Wilma Kauke durchgeführt. Deren Arbeit analysiert die Ritualität der Jugendweihe der Deutschen Demokratischen Republik.
Die vorliegende Arbeit will in erster Linie die historische Entwicklung der Jugendweihe bis 1945 darlegen. Dazu soll in Kombination mit den Erkenntnissen der Ritualforschung auf einige bemerkenswerte Merkmale eingegangen werden, die die historische Genese des Jugendfestes charakterisieren.
Der eventuelle Wandel oder die Konstanz dieser Merkmale soll beschrieben, dokumentiert und analysiert werden.
Dabei sollen die Erkenntnisse und Analysekriterien der modernen Ritualforschung eine Stütze zum besseren Verständnis der Entwicklungsgeschichte der Jugendweihe sein.
Ich hoffe ebenfalls, die jeweilige Bedeutung der Jugendfeier für die Zeitgenossen in unterschiedlichen Epochen skizzieren zu können. Auch die Frage nach Entwicklungseinflüssen und Gründen für plötzliche Entwicklungsveränderungen kann mit Hilfe des rituellen Aspektes beantwortet werden. Das gewählte Thema erwies sich im Laufe der Bearbeitung als sehr umfangreich. Leider wurde der Rahmen einer Hausarbeit im Grundstudium eindeutig gesprengt.


Klappentext

Die Bedeutung und der Sinn der Jugendweihe in der DDR haben die Darstellung der historische Entwicklung und das Geschichtsbild dieses Ritus sehr stark beeinflusst. Das gängige Urteil situiert die Jugendweihe als ein Pendant zur evangelischen Konfirmation oder katholischen Firmung. Die vorliegende Hausarbeit versucht, anhand der Historie des Ritus Entwicklungstendenzen zu er- und begründen und die Zusammenhänge zwischen dem "profanen" und "sakralen" Ritual zu verdeutlichen. Das deutsche Jugendweihephänomen wurde schon oft unter historischen Gesichtspunkten untersucht. Die bedeutendsten Autoren wie z.B. Thomas Gandow, Bo Hallberg oder Christian Fischer haben sich in ihren Studien meist an chronologischen Tendenzen und signifikanten Erscheinungen des Jugendweiheritus orientiert. Die Betrachtung der Jugendweihe unter dem Aspekt der Ritualforschung wurde z.B. von Wilma Kauke durchgeführt. Deren Arbeit analysiert die Ritualität der Jugendweihe der Deutschen Demokratischen Republik. Die vorliegende Arbeit will in erster Linie die historische Entwicklung der Jugendweihe bis 1945 darlegen. Dazu soll in Kombination mit den Erkenntnissen der Ritualforschung auf einige bemerkenswerte Merkmale eingegangen werden, die die historische Genese des Jugendfestes charakterisieren. Der eventuelle Wandel oder die Konstanz dieser Merkmale soll beschrieben, dokumentiert und analysiert werden. Dabei sollen die Erkenntnisse und Analysekriterien der modernen Ritualforschung eine Stütze zum besseren Verständnis der Entwicklungsgeschichte der Jugendweihe sein. Ich hoffe ebenfalls, die jeweilige Bedeutung der Jugendfeier für die Zeitgenossen in unterschiedlichen Epochen skizzieren zu können. Auch die Frage nach Entwicklungseinflüssen und Gründen für plötzliche Entwicklungsveränderungen kann mit Hilfe des rituellen Aspektes beantwortet werden. Das gewählte Thema erwies sich im Laufe der Bearbeitung als sehr umfangreich. Leider wurde der Rahmen einer Hausarbeit im Grundstudium eindeutig gesprengt.

Produktinformationen

Titel: Die Entwicklung der Jugendweihe von den Anfängen bis zur Weimarer Republik
Untertitel: Eine Darstellung anhand ritueller Elemente
Autor:
EAN: 9783640141302
ISBN: 978-3-640-14130-2
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
Anzahl Seiten: 32
Veröffentlichung: 19.08.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel