Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zum Wert des Sports
Christoph Breuer , Pamela Wicker , Johannes Orlowski

_Die ökonomische Bedeutung des Sports für Deutschland ist substanziell. Die heterogenen Ausprägungen des Sports, bspw. das aktive ... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 214 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 43.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

_Die ökonomische Bedeutung des Sports für Deutschland ist substanziell. Die heterogenen Ausprägungen des Sports, bspw. das aktive Sporttreiben, der in Verbänden und Vereinen organisierte Sport und der Spitzensport weisen eine Vielzahl an positiven tangiblen und intangiblen Effekten auf, die volkswirtschaftlich bedeutsam sind. Auf Basis von Primär- und Sekundärdaten sowie einer umfassenden Literaturrecherche analysieren die Autoren erstmals alle stakeholderrelevanten Bereiche des Sportsektors auf ihre ökonomische Bedeutung hin. Es wird gezeigt, dass Sport nicht als bloßer Kostenfaktor oder Leistungsempfänger zu betrachten ist, sondern als ein Investitionsgut, welches wertvolle wirtschaftliche, steuerliche und soziale Renditen produzieren kann.

Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer ist geschäftsführender Leiter des Instituts für Sportökonomie und Sportmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln. Dr. Pamela Wicker ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln und Associate Professor (Adjunct) bei der Griffith University in Australien. Johannes Orlowski ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln.

?Die ökonomische Bedeutung des Sports für Deutschland ist substanziell. Die heterogenen Ausprägungen des Sports, bspw. das aktive Sporttreiben, der in Verbänden und Vereinen organisierte Sport und der Spitzensport weisen eine Vielzahl an positiven tangiblen und intangiblen Effekten auf, die volkswirtschaftlich bedeutsam sind. Auf Basis von Primär- und Sekundärdaten sowie einer umfassenden Literaturrecherche analysieren die Autoren erstmals alle stakeholderrelevanten Bereiche des Sportsektors auf ihre ökonomische Bedeutung hin. Es wird gezeigt, dass Sport nicht als bloßer Kostenfaktor oder Leistungsempfänger zu betrachten ist, sondern als ein Investitionsgut, welches wertvolle wirtschaftliche, steuerliche und soziale Renditen produzieren kann.

Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer ist geschäftsführender Leiter des Instituts für Sportökonomie und Sportmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln. Dr. Pamela Wicker ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln und Associate Professor (Adjunct) bei der Griffith University in Australien. Johannes Orlowski ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln.

Autorentext
Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer ist geschäftsführender Leiter des Instituts für Sportökonomie und Sportmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln. Dr. Pamela Wicker ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln und Associate Professor (Adjunct) bei der Griffith University in Australien. Johannes Orlowski ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln.

Zusammenfassung
?Die ökonomische Bedeutung des Sports für Deutschland ist substanziell. Dieheterogenen Ausprägungen des Sports, bspw. das aktive Sporttreiben, der in Verbänden und Vereinen organisierte Sport und der Spitzensport weisen eine Vielzahl an positiven tangiblen und intangiblen Effekten auf, die volkswirtschaftlich bedeutsam sind. Auf Basis von Primär- und Sekundärdaten sowie einer umfassenden Literaturrecherche analysieren die Autoren erstmals alle stakeholderrelevanten Bereiche des Sportsektors auf ihre ökonomische Bedeutung hin. Es wird gezeigt, dass Sport nicht als bloßer Kostenfaktor oder Leistungsempfänger zu betrachten ist, sondern als ein Investitionsgut, welches wertvolle wirtschaftliche, steuerliche und soziale Renditen produzieren kann.

Inhalt
?Tangible und intangible Effekte des Sports.- Ökonomische Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit.- Sportkonsum.

Produktinformationen

Titel: Zum Wert des Sports
Untertitel: Eine ökonomische Betrachtung
Autor: Christoph Breuer Pamela Wicker Johannes Orlowski
EAN: 9783658066901
ISBN: 978-3-658-06690-1
Format: PDF
Herausgeber: Gabler
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 214
Veröffentlichung: 30.07.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 1.4 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen