Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hacken
Christoph Braun

Hat die digitale Revolution die Unterschiede aufgehoben zwischen Stadt und Land? Die Technologie jedenfalls macht es möglich.... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
ePUB, 160 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Hat die digitale Revolution die Unterschiede aufgehoben zwischen Stadt und Land? Die Technologie jedenfalls macht es möglich. Jetzt kann er sein Leben ändern. Raus aus der Großstadt und hinein ins digitale Landleben. Der Popjournalist Christoph Braun verlässt Berlin und siedelt sich im 1320-Seelen-Dorf Evessen im Landkreis Wolfenbüttel an. Erstaunt begegnet er dem Hightech in der Landwirtschaft. Doch was ihn mehr fasziniert, das ist die ökologische Lebensform, die er in Berlin noch belächelt hat. Zum ersten Mal nimmt er eine Pendelhacke in die Hand und hilft bei den Ökos aus: jäten, säen, gießen, ernten. Der sich bisher nur in digitalen Welten als Hacker begriff, greift nun mit der Hacke in sein Leben ein, und entdeckt eine neue unideologische Wunschvorstellung von Autarkie und Selbstbestimmung.

Christoph Braun geboren 1970 im Saarland, zieht nach Stationen in Saarbrücken, Glasgow und Berlin 2005 in das Dorf Evessen. Von dort aus arbeitet er mit Berliner Musik-Mags und schwedischen Kunstmagazinen zusammen und pendelt ans Deutsche Theater Berlin, dessen Musikprogramm er drei Jahre lang gestaltet. Im August 2009 eröffnet Braun den Blog »hacken.spex.de« über Landarbeit und Popkultur.

»In seinem Buch spricht [Braun] viele Dinge und Fragen an, die das Leben heute ausmachen. ER reflektiert die Antworten, die er sich auf die Frage "wie will ich gut leben" gegeben hat. Es ist sehr interessant, da dabei zu sein.« Zeitschrift für Popgeschichte, Dezember 2012 »Braun ist ein eleganter Stilist. Gekonnt springt er zwischen sinnlichen Eindrücken und Reflexionen, Schilderungen der Ökoszene am Elm und der Berliner Subkultur hin und her.« Florian Arnold, Braunschweiger Zeitung, 23.03.2012 »Seit drei Jahren greift Braun vormittags begeistert vom Gedanken der nachhaltigen Selbstversorgung selbst zur Pendelhacke, nachmittags schreibt er mit neu gewonnener Perspektive detail-verliebt und wortmächtig Texte zu Popmusik, Kunst und Kultur - oder über den Alltag auf dem Land. Dass er es dabei schafft, einerseits pittoreske Bilder im Kopf des Lesers zu erzeugen und zugleich mit dem Vorurteil der ungetrübten Idylle zu brechen, ist seine Kunst.« André Pause, Neue Braunschweiger, 11.04.2012 »Wunderbar geschrieben, ist das Buch nicht nur für Landeier und Computernerds ein absolutes Muss.« musicline.de, 15.04.2012

Vorwort
Wer den Code des eigenen Lebens knacken möchte, braucht einen Rechner - und ein doppelschneidiges Messer am Stiel.

Autorentext
Christoph Braun geboren 1970 im Saarland, zieht nach Stationen in Saarbrücken, Glasgow und Berlin 2005 in das Dorf Evessen. Von dort aus arbeitet er mit Berliner Musik-Mags und schwedischen Kunstmagazinen zusammen und pendelt ans Deutsche Theater Berlin, dessen Musikprogramm er drei Jahre lang gestaltet. Im August 2009 eröffnet Braun den Blog »hacken.spex.de« über Landarbeit und Popkultur.

Produktinformationen

Titel: Hacken
Untertitel: Leben auf dem Land in der digitalen Gegenwart
Autor: Christoph Braun
EAN: 9783608102680
ISBN: 978-3-608-10268-0
Format: ePUB
Herausgeber: Tropen Bei Klett-Cotta
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 160
Veröffentlichung: 13.03.2012
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen