Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Funktion und Grenzen von Audio-Kopierschutzverfahren

  • E-Book (pdf)
  • 25 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Technische Universität Ilmenau ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Technische Universität Ilmenau (Inst. f. Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: In zunehmendem Maße versuchen Hersteller von Audio-CD's mit Hilfe von Kopiersperren das Kopieren von Audio-CD's zu verhindern. Anhand einer State of the Art Analyse sind der gegenwärtige Stand von Sperrverfahren zu ermitteln, deren Funktionsverfahren und Schwächen zu analysieren und darzustellen. Gleichzeitig ist zu untersuchen, mit welchen Verfahren gegenwärtig versucht wird, Audio-CD-Kopierschutz-Verfahren außer Kraft zu setzen. Seit mehreren Jahren sind die Umsätze der Musikindustrie rückläufig. Laut Tonträger- Telegramm 2001 [IFPI 2001] ging der Umsatz mit Audio-CDs in Deutschland um 11,3% zurück. Hauptursache hierfür ist laut Bundesverband der phonographischen Wirtschaft e.V. (BPW) das massenhafte Kopieren von Tondatenträgern. Dabei wurden laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) erstmals mehr CD-Rohlinge bespielt, als original CD-Alben verkauft wurden. Illegales Überspielen von Audio-CDs gefährdet somit die Existenzgrundlage der Plattenlabels, sowie auch die der Autoren und Künstler, des zugehörigen Handels und der gesamten Peripherie des Musikgeschäfts. Als Resultat dieser Erkenntnisse versuchen nun viele Unternehmen der Branche, ihre digitalen Werke durch Kopierschutzmechanismen vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Der erste Kopierschutz kam in Deutschland Anfang des Jahres 2000 auf den Markt und löste landesweite Proteste aus. Inzwischen ist eine Vielzahl von Schutzverfahren bekannt und auf dem Markt vertreten. Dieser Seminararbeit soll die am weitesten verbreiteten Kopierschutzverfahren einer Funktions- Analyse zu unterziehen. Dabei soll ein grundlegender Überblick über den Compact Disk - Digital Audio-Standard (CDDA-Standard) gegeben und vor allem die einzelnen Möglichkeiten zum Schutz einer Audio-CD aufgezeigt werden. Anschließend sollen gegenwärtig praktizierte Verfahren zur Umgehung von Kopierschutz-Verfahren aufgezeigt werden.

Produktinformationen

Titel: Funktion und Grenzen von Audio-Kopierschutzverfahren
Autor:
EAN: 9783638237604
ISBN: 978-3-638-23760-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 25
Veröffentlichung: 05.12.2003
Jahr: 2003
Dateigrösse: 0.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen