Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Große Reise mit kleiner Rente

  • E-Book (epub)
  • 412 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eine Rentnerin erfüllt sich ihren Lebenstraum - einmal allein um die Welt! Mit knappem Budget hat sie in fast 15 Monaten fünf Erdt... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Eine Rentnerin erfüllt sich ihren Lebenstraum - einmal allein um die Welt! Mit knappem Budget hat sie in fast 15 Monaten fünf Erdteile bereist. Fünfzehn Länder, Unterbringung und Transport, überraschende Begegnungen unterwegs und vieles mehr werden mit erfrischender Begeisterung vermittelt. Das Buch ist kein Reiseführer! Aber geeignet, Reiseleidenschaft zu wecken um Ungeahntes zu entdecken - bei frisch gebackenen Ruheständlern, allein reisenden Frauen, Menschen mit kleinem Reisebudget und allen, die diese Welt oder Teile davon entdecken und erleben möchten!

Allein lebend, Mutter und Großmutter, Reiseleidenschaft seit fast 60 Jahren. Während des Arbeitslebens beruflich und privat viel unterwegs, da vor allem in Asien und Nord-Amerika. Nach Verlust des Arbeitsplatzes kurz vor dem Rentenalter für einige Jahre tätig als Driver Guide im Sultanat Oman und den VAE. Zum Einstieg in den (vorzeitigen) Ruhestand Erfüllung des Lebenswunsches 'Weltreise'.

Eine Rentnerin erfüllt sich ihren Lebenstraum - einmal allein um die Welt! Mit sehr knappem Budget hat sie in fast 15 Monaten fünf Erdteile bereist. Fünfzehn Länder, Unterbringung und Transport, überraschende Begegnungen unterwegs und vieles mehr werden mit erfrischender Begeisterung vermittelt. Das Buch ist kein Reiseführer! Aber geeignet, Reiseleidenschaft zu wecken, um Ungeahntes zu entdecken - bei frisch gebackenen Ruheständlern, allein reisenden Frauen, Menschen mit kleinem Reisebudget und allen, die diese Welt oder Teile davon entdecken und erleben möchten!

Allein lebend, Mutter von zwei Söhnen und Großmutter von vier Enkeltöchtern. Die Reiseleidenschaft hat sie seit fast 60 Jahren fest im Griff, jedoch erst seit etwa 30 Jahren entdeckt sie die große weite Welt. Während des Arbeitslebens beruflich und privat viel unterwegs, vor allem in Asien und Nord-Amerika. Nach Verlust des Arbeitsplatzes kurz vor dem Rentenalter für einige Jahre tätig als Driver Guide im Sultanat Oman und den VAE. Zum Einstieg in den (vorzeitigen) Ruhestand endlich Erfüllung des Lebenstraums 'Weltreise' ohne vorgegebenes Zeitlimit.

Autorentext

Allein lebend, Mutter von zwei Söhnen und Großmutter von vier Enkeltöchtern. Die Reiseleidenschaft hat sie seit fast 60 Jahren fest im Griff, jedoch erst seit etwa 30 Jahren entdeckt sie die große weite Welt. Während des Arbeitslebens beruflich und privat viel unterwegs, vor allem in Asien und Nord-Amerika. Nach Verlust des Arbeitsplatzes kurz vor dem Rentenalter für einige Jahre tätig als Driver Guide im Sultanat Oman und den VAE. Zum Einstieg in den (vorzeitigen) Ruhestand endlich Erfüllung des Lebenstraums 'Weltreise' ohne vorgegebenes Zeitlimit.



Klappentext

Eine Rentnerin erfüllt sich ihren Lebenstraum - einmal allein um die Welt! Mit sehr knappem Budget hat sie in fast 15 Monaten fünf Erdteile bereist. Fünfzehn Länder, Unterbringung und Transport, überraschende Begegnungen unterwegs und vieles mehr werden mit erfrischender Begeisterung vermittelt. Das Buch ist kein Reiseführer! Aber geeignet, Reiseleidenschaft zu wecken, um Ungeahntes zu entdecken - bei frisch gebackenen Ruheständlern, allein reisenden Frauen, Menschen mit kleinem Reisebudget und allen, die diese Welt oder Teile davon entdecken und erleben möchten!



Leseprobe
NAMIBIA

nun zur ersten Station meiner Reise zu machen, war ein glänzender Entschluss! Ein Land, wo Winter gleichbedeutend ist mit deutlichen Minusgraden nachts und immerwährendem Sonnenschein tags. Wo die Auswahl an Fleisch die an Gemüse und Obst deutlich übersteigt. Wo man ständig vor kriminellen Übergriffen gewarnt wird und auf außerordentlich ehrliche und hilfsbereite Menschen stößt. Wo man mit Deutsch genau so weit kommt wie mit Englisch. Wo die Sonne schon nachmittags untergeht, erst nach sechs Uhr morgens wieder auf und die Geschäftszeiten sich beidem anpassen!

Etwa 50km außerhalb der Hauptstadt Windhoek liegt der Hosea Kutako International Airport . Die Ankunftshalle wird nach einem kurzen Fußmarsch über das Vorfeld erreicht, die Passkontrolle verläuft mehr als einfach, mein Köfferchen kommt schnell. Ein Geldautomat findet sich gleich nach dem Zoll und der Kauf einer namibischen Simcard ist die erste Gelegenheit, die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Einheimischen kennen zu lernen. Die Suche nach einem Taxi ist aber schon das erste Abenteuer. "Nie mit einem Taxi fahren, das Du nicht selbst oder jemand, dem Du vertrauen kannst, bestellt hat" - was nutzt mir dieser Ratschlag, wenn ich nicht weiß, wen ich wo bestellen kann? Ein Glück, dass mir Engelhart über den Weg läuft. Der dunkelhäutigste Mensch, den ich je gesehen habe, ist im Moment der einzige Taxifahrer am Flughafen. Er bietet mir "280 Dollar" für die Fahrt in die Stadt, ich gebe "höchstens 250" zurück, er hätte noch einen anderen Fahrgast "dann kostet es nur 180". Ich verzichte - mit zwei wildfremden Männern im Taxi, danke nein. Der Fahrgast hat Verständnis und wartet weiter. Engelhart kümmert sich um mein Gepäck und wir fahren los - für 250 namibische Dollar und bei inzwischen strahlendem Sonnenschein und 22°...

Ein einsames Asphaltband ist die Hauptstraße in die Stadt. Vorbei an Gästefarmen mit deutschen Namen und über das ausgetrocknete Flussbett des Bismarck sind wir nach knapp dreißig Minuten Fahrt fast ohne Gegenverkehr in Klein-Windhoek. Kurz danach in Windhoek selbst, genauer gesagt in Windhoek-West, wo ich mich per Internet in einem kleinen Hostel angemeldet hatte. Der zweite Glücksgriff heute: Ein hübsches Zimmer direkt am Pool mit wandbreiten Glas-Schiebetüren, bequemem Bett, absolut sauber, die Mitarbeiter mehr als freundlich und hilfsbereit und das Stadt-Zentrum fußläufig erreichbar. Das fängt ja gut an!

Die kälteste Nacht dieses Winters soll bevorstehen. Mit einer zweiten Decke plus Wolldecke plus Wärmflasche (eine Ausstattung, die ich bisher nur mit einer verschneiten Berghütte in den Alpen in Verbindung gebracht hatte) werde ich sie hoffentlich einfach verschlafen. Die ersten Tage sind wirklich kalt, sehr kalt. Nachts bin ich zwar gut versorgt, Frühstück und Abendessen müssen aber dick vermummt eingenommen werden, es gibt kaum irgendwo Heizung. Der Rekord ist minus acht Grad im Kalahari-Randgebiet, wo morgens auf den Kohlköpfen und Tomaten eine Eisschicht liegt. Die Tomaten sind nur noch Abfall, dem Kohl hat es kaum geschadet und der ebenfalls angebaute Rosenkohl hat es geradezu genossen.

Nicht nur deutsches Gemüse gibt es hier, auch häufig alte deutsche Namen. Konrad, Zacharias, Mathilde oder Elise hören sich bei Menschen mit unterschiedlich dunklen Hautfarben und in Kombination mit afrikanischen Nachnamen kurios an. Es gibt auch sonst viel deutsches Erbe. Vor allem in Windhoek, Lüderitz und Swakopmund eine große Zahl von Gebäuden aus der Wende zum 20.Jh., größtenteils gut erhalten oder restauriert. Überall im Land, selbst irgendwo im Nirgendwo, finde ich Farmen mit deutschen Namen, auch deutsche Bäckereien und Schlachtereien - an gutem Brot und Wurst mangelt es hier wahrlich nicht.

Der für mich ungewohnte Linksverkehr ist kein Problem. Die Straßen außerhalb der Orte, oft sogar innerhalb, sind in der Regel leer. Mit meinem Mietwagen der klein

Produktinformationen

Titel: Große Reise mit kleiner Rente
Untertitel: Als Großmutter allein um die Welt
Autor:
EAN: 9783739264875
ISBN: 978-3-7392-6487-5
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Books on Demand
Genre: Reiseberichte, Reiseerzählungen
Anzahl Seiten: 412
Veröffentlichung: 10.02.2016
Jahr: 2016
Auflage: 2. Auflage.
Dateigrösse: 12.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen