Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Landdoktor 13 - Heimatroman

  • E-Book (epub)
  • 64 Seiten
Der Landdoktor - diese großartig erzählte, völlig neue und einzigartige Arztromanserie von der beliebten, seriener... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 2.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Der Landdoktor - diese großartig erzählte, völlig neue und einzigartige Arztromanserie von der beliebten, serienerfahrenen Schriftstellerin Christine von Bergen. Dr. Brunner bewohnt mit seiner geliebten Frau Ulrike und einem Jagdhund namens Lump ein typisches Schwarzwaldhaus, in dem er auch seine Praxis betreibt. Ein Arzt für Leib und Seele. In dem Moment, als Fabian Bremer aus dem dichten Tannenwald trat und sich vor ihm das Ruhweiler Tal öffnete, bemerkte er erst die schwarzen, bedrohlich wirkenden Wolkenmassen über sich. Sie waren in Bewegung, legten sich über das Dorf unter ihm wie eine Decke mit gelben und violetten Rändern. Noch gelang es ein paar Sonnenstrahlen, durch die dünnere Wolkenschicht zu brechen und ein gespenstisch helles Licht auf die Wiesen zu werfen. Dann aber wuchsen die Wolkengebilde immer mehr wie Türme in die Höhe. Heftige Böen fegten fauchend über die Wipfel. Zwischen den Bäumen herrschte binnen weniger Sekunden eine düstere unheimliche Atmosphäre. Jetzt wird es aber Zeit, ein trockenes Plätzchen zu finden, sagte sich Fabian. Den Weg zurück ins Hotel Wiesler würde er nicht mehr trocken schaffen. Gleich darauf erhellten auch schon mehrere knapp aufeinanderfolgende Blitze das Tal. Ein lauter Donner folgte, der den Hügel, auf dem er stand, erbeben ließ. Fabian sah sich nach einer Unterstellmöglichkeit um. Ein Gewitter konnte auf den bewaldeten Berghängen je nach Heftigkeit gefährlich werden. Er schob seine Kamera, die beste von allen, die er besaß, unter sein Hemd. Da öffnete der Himmel auch schon seine Schleusen, und der Regen prasselte auf ihn nieder. Schützend hielt er sich die Hand über die Augen. Dort hinten! Ein neuer Blitz erhellte durch sein grelles Licht einen Bauernhof, der mit der plötzlich einbrechenden Dunkelheit verschmolzen gewesen war. Diese kurze Einblende jedoch reichte dem Berufsfotografen. Er zog den Kopf ein und rannte in geduckter Haltung los.

Klappentext

In dem Moment, als Fabian Bremer aus dem dichten Tannenwald trat und sich vor ihm das Ruhweiler Tal öffnete, bemerkte er erst die schwarzen, bedrohlich wirkenden Wolkenmassen über sich. Sie waren in Bewegung, legten sich über das Dorf unter ihm wie eine Decke mit gelben und violetten Rändern. Noch gelang es ein paar Sonnenstrahlen, durch die dünnere Wolkenschicht zu brechen und ein gespenstisch helles Licht auf die Wiesen zu werfen. Dann aber wuchsen die Wolkengebilde immer mehr wie Türme in die Höhe. Heftige Böen fegten fauchend über die Wipfel. Zwischen den Bäumen herrschte binnen weniger Sekunden eine düstere unheimliche Atmosphäre. Jetzt wird es aber Zeit, ein trockenes Plätzchen zu finden, sagte sich Fabian. Den Weg zurück ins Hotel Wiesler würde er nicht mehr trocken schaffen. Gleich darauf erhellten auch schon mehrere knapp aufeinanderfolgende Blitze das Tal. Ein lauter Donner folgte, der den Hügel, auf dem er stand, erbeben ließ. Fabian sah sich nach einer Unterstellmöglichkeit um. Ein Gewitter konnte auf den bewaldeten Berghängen je nach Heftigkeit gefährlich werden. Er schob seine Kamera, die beste von allen, die er besaß, unter sein Hemd. Da öffnete der Himmel auch schon seine Schleusen, und der Regen prasselte auf ihn nieder. Schützend hielt er sich die Hand über die Augen. Dort hinten! Ein neuer Blitz erhellte durch sein grelles Licht einen Bauernhof, der mit der plötzlich einbrechenden Dunkelheit verschmolzen gewesen war. Diese kurze Einblende jedoch reichte dem Berufsfotografen. Er zog den Kopf ein und rannte in geduckter Haltung los. Dabei trommelten die dicken Tropfen auf seinen Rücken und Hinterkopf, und binnen weniger Minuten war er völlig durchnässt. Beim Näherkommen erkannte er, dass das Tor des Hofes geschlossen war. Das alte Anwesen umgab eine mannshohe Mauer. Ob hier überhaupt jemand wohnte?



Zusammenfassung
Der Landdoktor diese großartig erzählte, völlig neue und einzigartige Arztromanserie von der beliebten, serienerfahrenen Schriftstellerin Christine von Bergen. Dr. Brunner bewohnt mit seiner geliebten Frau Ulrike und einem Jagdhund namens Lump ein typisches Schwarzwaldhaus, in dem er auch seine Praxis betreibt. Ein Arzt für Leib und Seele.In dem Moment, als Fabian Bremer aus dem dichten Tannenwald trat und sich vor ihm das Ruhweiler Tal öffnete, bemerkte er erst die schwarzen, bedrohlich wirkenden Wolkenmassen über sich. Sie waren in Bewegung, legten sich über das Dorf unter ihm wie eine Decke mit gelben und violetten Rändern. Noch gelang es ein paar Sonnenstrahlen, durch die dünnere Wolkenschicht zu brechen und ein gespenstisch helles Licht auf die Wiesen zu werfen. Dann aber wuchsen die Wolkengebilde immer mehr wie Türme in die Höhe. Heftige Böen fegten fauchend über die Wipfel. Zwischen den Bäumen herrschte binnen weniger Sekunden eine düstere unheimliche Atmosphäre.Jetzt wird es aber Zeit, ein trockenes Plätzchen zu finden, sagte sich Fabian. Den Weg zurück ins Hotel Wiesler würde er nicht mehr trocken schaffen. Gleich darauf erhellten auch schon mehrere knapp aufeinanderfolgende Blitze das Tal. Ein lauter Donner folgte, der den Hügel, auf dem er stand, erbeben ließ. Fabian sah sich nach einer Unterstellmöglichkeit um. Ein Gewitter konnte auf den bewaldeten Berghängen je nach Heftigkeit gefährlich werden. Er schob seine Kamera, die beste von allen, die er besaß, unter sein Hemd. Da öffnete der Himmel auch schon seine Schleusen, und der Regen prasselte auf ihn nieder. Schützend hielt er sich die Hand über die Augen. Dort hinten! Ein neuer Blitz erhellte durch sein grelles Licht einen Bauernhof, der mit der plötzlich einbrechenden Dunkelheit verschmolzen gewesen war. Diese kurze Einblende jedoch reichte dem Berufsfotografen. Er zog den Kopf ein und rannte in geduckter Haltung los.

Produktinformationen

Titel: Der Landdoktor 13 - Heimatroman
Untertitel: Ohne deine Liebe leben?
Autor:
EAN: 9783863777555
ISBN: 978-3-86377-755-5
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Martin Kelter Verlag
Genre: Erzählende Literatur
Anzahl Seiten: 64
Veröffentlichung: 14.07.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 0.7 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen